Schmuck & GoLdschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 16.09.2014, 15:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 08:57 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2009, 16:53
Beiträge: 32
Hallo liebe Gemeinde

ich habe heuet das erste mal gegossen. Ich habe mir so ein Förmchen und Formsand gekauft.
Ich habe kein Silber benutzt, sondern Zinn.
Das erschien mir für die ersten Gehversuche etwas einfacher in der Handhabung.

Die Ergebnisse waren sehr enttäuschend. Ich habe mal Bilder gemacht.

Oben links ist das Original (Prototyp aus Alu). Dann oben rechts der erste Gießversuch,
dann unten links der zweite usw...

Bild

Wie man deutlich sieht, hat es in keinem Versuch so geklappt wie ich mir das vorgestellt habe.
Meine Hoffnung war, das ich diese Vorgegebene Struktur einfach in den Sand drücke und dann gießen kann.
Der erste versuch sieht ja schon mal ganz gut aus, aber er muss doch noch erheblich nachgearbeitet werden.

Kann man diese kleinen feinen Strukturen überhaupt mit Formsand bearbeiten?
Der Ritz zwischen den beiden Stegen ist immerhin nur 2mm breit. Dort bleibt immer der Sand drin stecken,
wenn ich den Prototyp aus dem Sand rausnehme.
Gibt es da paar Tricks?


Und noch ne Frage:

Wenn ich die beiden Formen nach dem entnehmen des Prototyps wieder aneinanderpresse, bleibt da immer was übrig.
Man kann bei jedem Guss genau die Stelle erkennen WO die Formen zusammen gelegen sind.

Bild

Gibt es da auch Tricks das besser zu machen?

Viele Grüße aus dem Schwabenland
Silberlehrling


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 09:14 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 20:21
Beiträge: 449
hallo,
grins aber deine fotos sind klasse.
sorry habe ich selber noch nie gemacht
gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 10:51 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 1431
Wohnort: Raum Leipzig
parallele vertiefungen sind immer ungünstig, besser leicht konisch, auf gar keinen fall unter sich gehend


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 11:28 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2009, 16:53
Beiträge: 32
Das bedeutet, das was ich machen will, geht so nicht?
Leicht konisch sieht in diesem Falle nicht so gut aus... finde ich zumindest ...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 11:38 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 1431
Wohnort: Raum Leipzig
zumindest nicht mit sandguß, weil deine probleme damit unvermeidbar sind
Heinrichs über schula vertriebener quickcast-sand mag zwar etwas stabiler sein, aber dieser anhänger ruiniert eben beim entnehmen die form


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 12:25 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2009, 16:53
Beiträge: 32
mmmh ... schade eigentlich.

Habt ihr schon mal Formsandguss mit Wachs gemacht?

Also... Anhänger in Silikon gegossen, dann Wachs in die Silikonform, dann den Wachs in den Formsand eingebettet, dann das ganze erwärmt, dass das Wachs rausfließt und dann Silber rein?

Und noch ne Frage:
Beim Formsand erscheint mir die Oberfläche "grieselig". Was mache ich da noch falsch, oder ist das auch durch den Sand bedingt... und muss durch mühevolles Schleifen und polierne wieder glatt gemacht werden?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 12.06.2009, 12:34 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 1431
Wohnort: Raum Leipzig
ist halt sand
selbst bei verlorener form ("gips")kommt das teil nicht mit perfekter oberfläche raus
wachs in sand mußt du probieren, hab an die möglichkeit auch schon gedacht, aber keine veranlassung gesehen, das auszuprobieren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 13.06.2009, 14:48 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 1496
Wohnort: München
Ich finde man sollte sich mal bei den Bildern die gut ausgegossenen Teile des Objektes ansehen. So kann im Prinzip der ganze Guss werden. Wenn jetzt Fehlstellen teilweise mit Sand gefüllt an den fehlerhaften Teilen sind, liegt das an handwerklicher Unerfahrenheit. Da muss man einfach noch etwas üben und dabei auf saubere Entnahme des Modelles achten. Dabei darf der Sand nicht mehr bewegt werden.

Darf man fragen welcher Gussand verwendet wurde? Da gibt es Unterschiede.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 15.06.2009, 11:59 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 15:58
Beiträge: 371
Wohnort: Lübeck
Silberlehrling hat geschrieben:
Und noch ne Frage:
Beim Formsand erscheint mir die Oberfläche "grieselig". Was mache ich da noch falsch, oder ist das auch durch den Sand bedingt... und muss durch mühevolles Schleifen und polierne wieder glatt gemacht werden?


Ich denke, der von Tilo angesprochene Quick-Cast Formsand erlaubt eine bessere und feiner Oberfläche des Gusses. Mit etwas Übung sollte sich das Teil auch sauber abformen lassen.
Hast Du den Formsand denn richtig verdichtet (Hammer)?

Gruß,
Kai Schula

_________________
__________________________
Gruß,
Kai Schula

http://www.schula.de
Paul Peter Schula GmbH - Goldschmiedebedarf


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gießen mit Formsand
BeitragVerfasst: 26.06.2009, 09:51 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2009, 16:53
Beiträge: 32
Hallöchen...

ja, ich habe verdichtet, mit einem Hammer und JA, ich habe noch nicht so viel Erfahrung (handwerkliches Geschick) *schmunzel*.

Aber ich glaube Tilo hat da schon recht. Wenn ich SO ein Teil, wie im ersten Bild im ersten Beitrag oben links abgebildet, gießen will, dann habe ich immer das Problem, das der Sand zwischen den beiden Querstreben sich beim entnehmen lockert, wenn die Querstreben nicht konisch sind.

Ich habe ja noch mehr Misserfolge gehabt Die Originale sind oben abgebildet.

Bild

Nicht mal eine primitive Kugel bekomme ich hin. Der Abguss des filigranen Mittelteiles war sooo schlecht, das ich den schon weider eingeschmolzen habe. Auch bei dem Stern links, kann man erkennen das der Sand in den Vertiefung sich gelockert hat. Dort kann ich halt schlecht nacharbeiten.

Auch andere Sachen sind nicht so gut gelungen. Gut, bei der Axt habe ich wahrschinlich nicht die notwendige Vorsicht walten lassen. Aber auch hier sehe ich das Problem mit den konischen Kanten.
Nur das Schwert, das ist relativ gut geworden (der Guß ist der mit Ring). Aber auch da musste ich erheblich nacharbeiten.

Bild

Der Handschoner des Säbels, der ließe sich garnicht abbilden. Naja, er ist ja auch nur 0,5 mm dick. Aber ansonsten gut gelungen.

Ich habe mir Vorgestellt, einen Prototy fein säuberlich zu bearbeiten, ihn dann in den Formsand zu drücken, zu gießen und dann nur noch den Gußkanal bissele versäubern, bissele polieren, Fertig ist das Stück. Ist das bei euch so?

Selbst wenn ich mir durch viel handwerkliches Geschick und Übung da einiges aneigne, sehe ich immer noch das Problem, das sich die beiden Halbformen nach dem entfernen des Prototyps beim wiederzusammenbauen verschieben. So werde ich beim fertigen Gießling immer erkennen, wo sich die beiden Halbformen getroffen habe.

Die Frage nach dem Gußsand kann ich nicht so genau beantworten. Ich habe mir "billigen" bei eBay ersteigert. Ich wollte ja auch nur mal sehen, ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle.

Grüßle
Silberlehrling


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Unterschiede bei Formsand/Gießsand?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: foul3
Antworten: 2
Alternative zu Formsand
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: santos
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum