Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 21.07.2017, 01:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 01:36 
Offline
Platinschatz
Platinschatz
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 743
Zitat:
Frage: kann ich bei einem Anhänger, in den ein Fluorit eingearbeitet wurde, unbedenklich einen Haken/eine Öse anlöten? Es wäre ziemlich nahe am Stein?

Danke
liebe Grüsse, Heidrun
Das klang mir jetzt halt so, als ob der Anhänger ohne Öse schon fertig wäre und du ihn im Kurs gemacht hättest.

Bist du sicher, dass das im Kurs dann auch ein Fluorit war? Klar, für Steine wie Peridot und Mondstein versucht man auch, die Temperatur mgl. niedrig zu halten, und PMC brennt sich ja auch noch 50° unter Art Clay, aber wenn es in den unteren Temperaturbereichen schon knackst geht der wohl doch nicht und im Kurs war es ein anderer Stein. Oder wurde der vlt. nachträglich eingesetzt mit Feinsilberband?
Ansonsten ist es schon richtig, den Stein nur in die indirekte Hitze und auf der Unterlage abkühlen lassen.
Gibt auch noch "getestete Steine" z.B. best. Topase, wo vlt nicht ein jeder Topas geht, bestimmte Minen usw. dann aber doch. Und dann auch nicht die bestrahlten sondern die bedampften.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.02.2017, 01:36 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 06:36 
Offline
Goldschatz
Goldschatz

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 309
Da würde ich mir die Frage stellen. Wäre es möglich das es bei dem Gebrochenen Stein kein Temperatur (Stein) sondern ein Spannungsproblem (Anhänger) war? :gruebel:
Mit Clay kenne ich mich jetzt nicht aus aber von Verformung bei Erwärmung hab ich etwas Ahnung und wenn du nur die Rückseite erwärmt hast und der Stein da schon in der Anfangsfase gebrochen ist hätte ich auf eine Verspannung im Anhänger getippt.
Vielleicht :nixweiss: hat sich da dein Anhänger etwas verformt und den Stein geknackt.
Schwierig aber mach dir nichts draus, ich ärgere mich auch jedes Mal wenn ich einen meiner Steine versaue aber da muss man durch. :gut:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 08:11 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 449
Wohnort: Klagenfurt
Danke euch!

@Renate: Tja :gruebel: alles ist möglich - ich war zwar der festen Überzeugung, dass der Stein im Kurs mitgebrannt wurde (sonst hätte ich es gar nicht versucht, ohne hier nachzufragen), aber jetzt, wo du es sagst - er hat eine Fassung aus Flachdraht .....ich weiss es einfach nicht mehr, zuviele neue Eindrücke und Infos im letzten halben Jahr ....jedenfalls werde ich es nicht nochmal probieren, es gibt genug andere Steine!

Ja, auch wenn man seine Frage nochmal liest vorm Abschicken - ihr könnt natürlich nicht meine Gedanken lesen :ja: - die Formulierung war nicht klar.

@Non Ferrum: auch das ist möglich - das Clay schrumpft ja beim Brennen und die Fassung war auch gesprungen

Macht nix, ich hatte bisher noch nicht viel Möglichkeit, aus Fehlern zu lernen :lach: - wurde Zeit
Neues Clay ist auch schon wieder auf dem Weg - ist ja echt besch....., wie schnell das weg ist :P

Schönen Tag wünsch ich euch!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 14:30 
Offline
Platinschatz
Platinschatz
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 743
Zitat:
@Non Ferrum: auch das ist möglich - das Clay schrumpft ja beim Brennen und die Fassung war auch gesprungen
Da sehe ich jetzt den Zusammenhang genau anders rum.
Wenn es schon in den unteres Temperaturbereichen geknackst hat, ist der Stein wohl gesprungen, solange der Clay noch nicht fest war und hat die noch instabile Fassung geschrottet.
Clay hat einen Bereich zwischen ca. 350 und 650° wo er äußerst empfindlich ist, wo man auf gar keinen Fall stören darf, da hier das Bindemittel bereits verbrannt ist, der Sinterprozess aber noch nicht eingesetzt hat. Die Stabilität entspriucht dann der von zusammengeschlämmten Staub.
Geclayte Fassungen mit Bodenplatte reißen eigentlich recht selten. Normal wölbt sich eher das ganze Stück.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 15:18 
Offline
Goldschatz
Goldschatz

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 309
Wie gesagt, bei Clay kenne ich mich nicht so aus und Steine mit zu brennen ist auch nicht gerade meins. Aber so wie du das beschreibst macht es keinen Sinn von einer Verspannung des Silbers aus zu gehen, das stimmt natürlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 16:10 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 449
Wohnort: Klagenfurt
ich hab inzwischen erfahren, dass man Fluorit nicht brennen soll :nein: - da ich mir grad ein paar Steinchen bestellt habe, war es grad ein passendes Thema.

An den ersten Infos von dir, Renate, hab ich mich immer orientiert, aber ich war felsenfest überzeugt dass der im Kurs gebrannt wurde. Na gut, als Erfahrung abgelegt - und nächstes Mal frag ich rechtzeitig!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 16:40 
Offline
Platinschatz
Platinschatz
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 743
Da ich mich nicht für allwissend halte und du sehr überzeugt schienst... :nixweiss:

Meine ersten Worte waren:
Zitat:
Wenn ihr den im Kurs mitgebrannt habt


naja, no risk no fun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 17:56 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 449
Wohnort: Klagenfurt
für mich bist DU allwissend :top:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.02.2017, 00:23 
Offline
Platinschatz
Platinschatz
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 743
:danke: 8-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Existenzgründung nach Lehrabschluss
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: julka3
Antworten: 11
Nach dem Guss sofort weiter bearbeiten ?
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: derBiber
Antworten: 5
Clay Technik München
Forum: Art Clay: Form- Metall
Autor: duo
Antworten: 1
Silver Clay
Forum: Art Clay: Form- Metall
Autor: Yvette2003
Antworten: 13
Messingplatten bearbeiten
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Bernhard2012
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum