Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.01.2018, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 18.01.2017, 03:37 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 863
Wohnort: Krefeld
Würfel hab ich mal zur Kontrolle gegossen. Die Zeichnung war genau 10X10x10mm projektiert und wurde anschließen per STL in Kunstharz umgesetzt und in Silber gegossen. Erfreulicherweise hatte ich nur einen Verlust von einem Hundertstel mm zu "beklagen". :-)


Dateianhänge:
Messwürfel e-er.jpg
Messwürfel e-er.jpg [ 701.19 KiB | 4621-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 18.01.2017, 03:37 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 18.01.2017, 10:35 
Offline
Golddublone
Golddublone

Registriert: 06.07.2016, 18:44
Beiträge: 272
Solche Ergebnisse hat man doch gerne.
Verrätst Du noch welchen Drucker, welches Harz und das Gießverfahren (aber da nehme ich mal an Vakuum)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 18.01.2017, 11:02 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 361
Wohnort: Würzburg
ich tip auf 2015er asiga nordhang pico2
im Abgang supercastlastig mit feinen Harzaromen
4 Minuten in der MC 15+ gereift


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 21.01.2017, 00:36 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 863
Wohnort: Krefeld
Trotz aller feischmeckerischer Fähigkeiten, liegst Du etwas daneben. Wir sind ja mit unseren Anschaffungen meist ziemlich früh unterwegs und so ist unsere Asiga schon etwas veraltet. Von der Technik her nicht, aber das Design hat sich mit der neuen Modellreihe geändert.

MC 15 Volltreffer. Was die Darstellungsqualität der Asiga angeht, habe ich hier mal die Aufnahmen von zwei geflügelten Drachen die wir erst einmal zu Testzwecken in Silber gegossen haben. Asiga gedruckt, MC 15 gegossen. Einen der Drachen haben wir mit den Supports gegossen, bei dem anderen haben wir sie vor dem Guss entfernt. Modellmaterial auch hier wieder Foto-Resin. Uns ging es hierbei vor allem um die Darstellung der Feinheiten, als auch um die Oberflächenqualität der Güsse. Die Ergebnisse waren zufriedenstellend, so dass wir den eigentlichen Guss mit leicht veränderten Parametern im bestellten Material vornehmen konnten. Auch hier war das Resultat zufriedenstellend. Leider sind die Dateien nicht sehr fein ausgearbeitet, aber für diesen Zweck spielte das keine Rolle. Manbeachte die Zungen! Darum ging es mir! :-)


Dateianhänge:
IMG_4597.JPG
IMG_4597.JPG [ 129.58 KiB | 4552-mal betrachtet ]
IMG_4600.JPG
IMG_4600.JPG [ 145.59 KiB | 4552-mal betrachtet ]

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 22.01.2017, 16:59 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 361
Wohnort: Würzburg
Das sieht sehr gut aus Ulrich,

warum hast du bei der einen Version die Supports dran gelassen?
Hatte das einen speziellen Grund?
Sollten diese als "Gußbaum" dienen?
Die Zunge ist scheinbar perfekt gelungen... das ist echter "Feinguss" :-)

Frage:
was macht man eigentlich mit dem Gußbaum?
Gibt man den beim nächsten Guß einfach wieder dazu, oder sollte man das zur Scheideanstalt geben und immer wieder frisches Material nehmen?


und: hast du den Greif selbst gemodelt, oder waren das Kundendaten?
und wenn du magst, erzähl mal was daraus wurde, welche story ist dahinter?

dankeschön!

lg
samy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 23:08 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 863
Wohnort: Krefeld
Hallo Samy,

die Supports dienen der Beweisführung, dass tstsächlich Resin verwendet wurde und nicht in Wachs umkopiert wurde. Aus einer Silikonform kann man wohl kaum ein derartiges Wachsmodell unbeschädigt entnehmen.

Der Gussbaum kann wieder wie frisches Material verwendet werden. Wir verwenden keine Gusslegierungen für Silber. Lediglich bei Weißgold sind sie manchmal mit im Spiel. Das Problem bei den Vorlegierungen sind immer die Sauerstoffblocker, alsi Silizium und Phosohor. Sie verursachen neben einem geradezu unglaublichen Riesenkristallwuchs auch dadurch erhöhte Brüchigkeit, weil Silizium bei mehrfachem Einschmelzen mit dem Sauerstoff sich zu Si O² verändert. Diese Verbindung (Quarz) lagert sich an den Korngrenzen an und erhöht die Brüchigkeit enorm. Deshalb geben die Groß-Gießereien auch immer so viel Gusskanal-Material bei den Güssen mit. :-)

Der hier gezeigte Datensatz ist nicht mein Eigentum, wir haben nur die Vorversuche mit verschiedenen Resinen in Silber durchgeführt, weil das Originale Material zu teuer für eine Bauchlandung ist. Resine verhalten sich alle anders und wenn man sich keine Notitzen macht, dann muss man halt auf die Teststrecke. ;-)

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 24.01.2017, 12:22 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 361
Wohnort: Würzburg
Danke Ulrich für den Hinweis zu den Legierungen.
Ich dachte immer diese Vorlegierungen würden genau das Gegenteil bezwecken: Problemloser feinkristalliner Feinguß?
Wo kauft man denn solche Vorlegierungen?
Weder Jedde Hor Schmalzi noch sonst wer hat die im Angebot.

Aber gut, d.h. Du legierst selber?
Du wirst vermutlich auch unter Argon gießen, ... da könnte man dann auf die Sauerstoffblocker in den Vorlegierungen verzichten, oder?

ich würde gerne 750 selbst legieren
da ich das ja privat mache, kann ich keine MwSt für das Goldgranulat absetzen.

Ich würde eine Feingoldunze dafür zerteilen und diese im verhältnis 750 mit 110 silber und 140 Kupfer mischen
wär das ein guter plan für ein sattgelbes 750er gg?

sag bescheid falls meine fragen zu sehr ins detail gehen :-)

danke!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 24.01.2017, 13:44 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2222
Wohnort: Raum Leipzig
das ist ein wenig wie beim monsantosaatgut
das funzt auch nur einmal und man muß für die nächste Aussaat neues kaufen und kan nicht einfach selber Kerne entnehmen als Saatgut

750: probier es aus
mir wäre deine rezptur zu rötlich
maximal würde ich 125/125 noch als sattgelb durchgehen lassen
ich nenne es an sich nur dann gelb, wenn es etwas mehr silber als kupfer enthält
aber da hilft wirklich, kleine pröbchen zu machen
die werden im gegensatz zu dem vorlegierungskram (und dem Saatgut) ja nicht schlecht und können wieder eingeschmolzen werden, wenn man sich entschieden hat


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 26.01.2017, 19:20 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 361
Wohnort: Würzburg
hallo Tilo
dein 125/125/750 Rezept werde ich mir notieren und an die wand pappen, danke dafür! :-)

das die Scheider (vorlegierungskram) mit den monsantos (saatgut)... äh bayers (aufgekauft), unter einer decke stecken, hab ich nicht gewusst... aber irgendwie schon vermutet :-)


.... gut das mein Gold aus den schweizer Bergen stammt und meine Tomaten im Garten eine alte russische kultur ist


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 3-D Direktguss
BeitragVerfasst: 26.01.2017, 20:36 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2222
Wohnort: Raum Leipzig
es gibt ja leider wenig Normen, an die sich Schmuckhersteller halten sollen
da wird locker flockig rot als gelb bezeichnet und gelblich als weiß

trotzdem gabs mal ne zeit, als ein paar Legierungen als Norm/Empfehlung festgelegt wurden
und für 750 ist da normgelb 150 Si 100Cu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pflanzen Direktguß
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: samy001
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum