Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 19.01.2020, 07:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Giessen
BeitragVerfasst: 10.08.2019, 15:02 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 15.01.2019, 15:39
Beiträge: 29
Hallo Janosch, hallo Samy,

Die Erfahrungen mit der X10 - Prestige Optima würden mich auch interessieren.

Ich giesse ja erst seit Januar, und hab bisher BluecastLS (Formlabs) mit der Horbach Gips-Speed-Einbettmasse und mit phosphatgebundener Dental-Einbettmasse (passt auch für Pt-Legierungen) gearbeitet, wobei die Oberflächen mit der Dentalmasse deutlich besser wurden. Die besten Erfahrungen erzielte ich mit der relativ günsitgen LukavestCB von Lukadent.
Habe gestern mit Horbach telefoniert, bez. X10 / Optima. Was mich da wirklich abschreckt, ist der ewig lange Ausbrennzyklus. Die Lukadent funktioniert auch im "Speed" Modus, auf 750 vorheizen, Küvette 2 Stunden im Ofen, dann abkühlen auf gewünschte Temperatur und Guss.

Bei gespritzten Wachsmodellen ist die gipsgebundene Speed Einbettmasse echt klasse.

Gerade eben versuche ich einen "Speed" Guß mit einer billigen Wald- und Wieseneinbettmasse, mal sehen....

Soviel zu meinen Erfahrungen aus 31 Güssen, bei 6 Fehlgüssen.

Viele Grüße vom Bodensee

Michael


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.08.2019, 15:02 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Giessen
BeitragVerfasst: 10.08.2019, 19:15 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2561
Wohnort: München
Weitere Berichte sind hier von hohem Interesse.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Giessen
BeitragVerfasst: 10.08.2019, 19:55 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 15.01.2019, 15:39
Beiträge: 29
Right away, Sir.
Also mein Test hat super geklappt.
Ein uralter Sack Linkenheil 0815-Einbettmasse (Gips) - mit Sicherheit älter als 7 Jahre den ich aus seinem Kellerdasien erlöst habe, musste für einen Speed Versuch herhalten.
6er Dentalmuffel, 80 gr Silber 925, Modelle gespritzt
Unter Vakuum angerührt und befüllt, 2 Stunden stehen lassen, im Ofen 1 Stunde aufheizen auf 750, 30 min bei 750 dann abkühlen (ich giess relativ heiß, 650-700) hat perfekt geklappt, keine Poren, saubere Oberfläche. Da brauchts keine teure Speed-Einbettmasse. War ein relativ schweres Ringpaar.
Soweit meine neueste Erkenntnis.
Grüße
Michal


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Giessen
BeitragVerfasst: 11.08.2019, 16:50 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
Danke Michael für die Info,

bei mir gibts noch nichts neues zu berichten.
Ausser das ich die Erfahrung gemacht habe das man die Küvetten nicht zu lange stehen lassen sollte.
Mir wurde empfohlen diese Optima Prestige min 6 Stunden zu ruhen.
Also dachte ich: Übernacht wäre noch besser. Sie ist mir gerissen. Vermutlich weil sie ZU trocken war. Mein Rampe war megaslow: 11 Stunden (3h 100grad 3h 450 2 h 750 1 h runter auf 650) (so ähnlich)

Also ich denke die Optima braucht ehr 2 Stunden zum ruhen vielleicht auch 3 stunden... aber bestimmt keine 6 oder mehr stunden (ich nutze 8 x 8 cm küvetten ohne Löcher)

mein nächster plan ist: das X10 doch einige zeit nachzuhärten (viell. 1 stunde) da die ausdünstungen vermutlich die optima angreiffen)

ausserdem will ich meine rampe deutlich verkürzen 10... 11 stunden ist mir auch zu lange für ein einziges ringchen :-(

ich probiere mal 2 stunden ruhen
2 stunden 100 Grad
langsam hoch auf 450
450 1,5 stunden
dann 750 1,5 stunden

habe schön öfter gelesen das das mit der optima durchaus geht
allerdings weis ich nicht ob die kombi mit dem X10 auch funktioniert.

eine erfreuliche nachricht:
Mein kleiner Nabertherm ofen (3 liter )
braucht für eine 11 stunden Rampe gerade mal 1 kW/h
also ca 30 cent Stomverbrauch, das ist erstaunlich wenig.

gruß
Samy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Giessen
BeitragVerfasst: 11.08.2019, 18:16 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 15.01.2019, 15:39
Beiträge: 29
Hallo Samy,

80x80 Muffeln? Boah, auch als Nichtschwabe finde ich das eine ziemliche Verschwendung.

Meine Güsse sind immer besser mit dem Gussteil angemessnenen Muffeln. Probier mal die aus dem Dentalbereich, die sind auch nur 55 mm hoch was für 80 % meiner Gussteile vollkommen ausreicht, zudem weniger Hitzestau und weniger Rißgefahr. Mir ist bisher nur eine 80x80 Muffel gerissen, die "Kleinen" standen auch schon mal ein paar Tage - hat nichts gemacht.
Ich kann dir gerne eine günstige Bezugsquelle für die Dentalsachen nennen, ist deutlich günstiger als in Idar :-)

Viele Grüße vom Bodensee
Michael

Muffeldurchmesser dental, alle Höhe 55mm
1er ca 30mm
3er ca. 50 mm
6er ca. 65mm
9er ca. 80 mm
Für die MC 16 gibt es passende Adapter, musste halt noch kaufen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Weißgold Fragen zu Varianten, Verarbeitung und Veredelung
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Non Ferrum
Antworten: 5
Fragen zur Wahl und Verarbeitung von Schmucksteinen
Forum: Art Clay: Form- Metall
Autor: Calyna
Antworten: 6
Einige Fragen zum CAD Rapid Prototyping Schmuck
Forum: Allgemeine CAD Fragen
Autor: marcotronic
Antworten: 22
Wertschätzung, Ketten Bezeichnung und kleine Fragen
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Fragen zur Ausbildung zur Goldschmiedin
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: Bechen
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz