Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 14:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 11.04.2010, 18:15 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 11.04.2010, 18:01
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

erstmal zur Begrüßung: Ich bin bislang ziemlicher Neuling, habe bislang einen Goldschmiedekurs an der VHS und zwei Bücher hinter mir, aber das war's schon an "Erfahrung". Nun hat meine Liebste so ein Sammelarmband, wie sie seit zwei Jahren jede Dame ihres Alters zu haben scheint...

Ich dachte mir, vielleicht kann ich ja zumindest ein bisschen was individuelles da reinbringen, indem ich ihr selbst so "Beads" mache, die ich selbst gestaltet habe.

Ich dachte es mir so, dass ich das Ding in Modellierwachs erstelle (Schande ist das klein...), abforme, in Silber giesse und dann mit einem Gewindeschneider das richtige Gewinde reinbringe. Frage mich aber, ob das total blauäugig ist, ich kenne mich mit Abguss bestenfalls theoretisch aus. Wird ein Wachsmodell in Formsand nicht total deformiert, wenn ich ihn mit dem Hammer komprimiere? Lässt sich ein Wachsmodell überhaupt für sowas gebrauchen, oder müsste ich einen Zwischenschritt z.B. per Abformung in Gussharz machen, damit das geht?

Im Ernst, wie würdet Ihr an sowas rangehen? Wie finde ich übrigens den richtigen Gewindeschneider?

Gruß, Jan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.04.2010, 18:15 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 11.04.2010, 20:49 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Die Idee mit dem Modellierwachs passt zu dem Guss der verlorenen Form. Da giesst man in Ton, Keramik oder gipsgebundenen Kristobalitformen. Halt Formen die man ausbrennen kann um das Wachmodell rückstandsfrei zu entfernen.

Für den Sandguss benötigt man härtere Formen aus Metall, Plastik, Hartgummi oder Holz.

Gewindeschneider findest Du in Baumärkten oder bei Werkzeugbedarfshändlern.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 11.04.2010, 22:46 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
ich gestehe, ich habe noch nie son band in der hand gehabt, aber die beads sind doch nur gelocht, die brauchen doch kein gewinde? die sind doch einfach auf ein rundes band gefädelt=geschoben und
sollten sich mit der von dir beschriebenen methode anfertigen lassen, wenn die modelle halt halbwegs stabil und ohne unterschneidungen sind
obwohl man VIELLEICHT auch mit wachs und ausbrennen experimentieren könnte
wenn dann aber erst beim eingießen das in den sand gesickerte wachs plötzlich verbrennt, könnte das die form ruinieren, "explodieren", hab das noch nicht probiert, aber auch schon mal durchdacht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 12.04.2010, 07:39 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 11.04.2010, 18:01
Beiträge: 2
Hallo,

danke schonmal für die schnellen Antworten! Nein, die Dinger haben tatsächlich ein Schraubgewinde und müssen über einen ersten Stopper rübergedreht werden, bevor sie auf der Schlangenkette frei beweglich sind. Sinn ist wohl, dass sie nicht direkt runterrutschen, wenn man den Verschluss aufmacht.

Und dass Pandora aus diversen gewerblichen Schutzrechten gegen Konkurrenten vorgehen kann, die passende Ergänzungsbeads anbieten wollen... aber das ist nur ein unbegründeter Verdacht! ;)

Ich denke allerdings gerade darüber nach, es mir einfacher zu machen und es tatsächlich ohne Gewinde zu machen, dann darf mein Bead halt nicht als letzter auf der Kette sein. Hmm, alles nicht so einfach. Vermutlich sollte ich mal für meine ersten Gehversuche mit fertigen Holzperlen anfangen, die verzieren und sehen, ob ich davon einen Abguss in Silber hinbekomme, bevor ich ein Stück von unter einem cm in Modellierwachs arbeite.

Mal schauen...

Gruß, Jan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 12.04.2010, 08:19 
Offline
Goldkorn
Goldkorn
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2008, 15:32
Beiträge: 184
Modellier doch in Wachs und gib es dann zum Gießer. Das Gießen ist ,wenn ich es aus diversen Forumsbeiträgen richtig interpretiert habe, nicht ganz ohne Übung und Ausrüstung zu machen.

viel Glück,
Tine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 12.04.2010, 08:21 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Wenn Du ein Wachsmodell machst musst Du die feste Form ausbrennen. Wachsmodell und Sandformen geht nicht.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 16.04.2010, 12:50 
Offline
Goldcent
Goldcent
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 14:18
Beiträge: 228
Wohnort: Oberösterreich, Ried im Innkreis
:kleeblatt:
Hi!
Muss leider wiedersprechen was Wachs und Sandguss angeht :)
Mit Feilwachs ist es durchaus möglich Modelle zu machen und diese dann als Sandguss zu giessen.
Allerdings ist es unwahrscheinlich eine kleine Kugel mit Ornamenten zu gestalten und diese dann genau herauszu bekommen.
Unmöglich ist aber nichts nach dem was ich alles schon gesehen habe.
Also versuchen oder wie schon vorgeschlagen, mach dir das Modell und gib es zum Giesser.
Bei der Grösse solltest du min. 10 machen damit sich der Guss rentiert.
Wird wahrschienlich günstiger als ein Original ;) .
Aber auch das ist nur ein Gedanke meinerseits.
Vergleiche auf jeden Fall die Giessereien, anrufen und fragen ob sie auch kleine Teile zu fairen Preisen giessen, es lohnt sich.
Im Net kannst du diverse Suchwörter eingeben wie Gießereien, Lohnguss, Metallguss, Edelmetallguss, etc.

Viel Erfolg!

Rossano

Finde ich Gut das endlich jemand auch Privat diesen Massenprodukten wiedersetzten will!!!
Gäbe es nur mehr Individualisten 8-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 16.04.2010, 13:09 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Bei mir hat der Sand oft am Feilwachs geklebt und wenn es sehr kalt war, dann war das Feilwachs spröde und bricht leichter.

Bei einer massiven Form mag es gehen mit Feilwachs.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 17.04.2010, 00:21 
Gast
Gast
Benutzeravatar
rossano hat geschrieben:
..Finde ich Gut das endlich jemand auch Privat diesen Massenprodukten wiedersetzten will!!!
Gäbe es nur mehr Individualisten...


:gruebel Individuelle Kreativität in allen Ehren! Sich aber mit Plagiaten eben dieser Massenprodukte widersetzen zu wollen, halte ich schlichtweg für eine bemitleidenswert traurige Idee... Nein, Anwandlung wäre richtiger, Idee ist das keine. Ideen setzen für mich Kreativität voraus.
Nachmachen? :flop: Nein danke :!:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herstellung von "Pandora-Beads"
BeitragVerfasst: 17.04.2010, 09:12 
Offline
Goldcent
Goldcent
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 14:18
Beiträge: 228
Wohnort: Oberösterreich, Ried im Innkreis
:kleeblatt:
Morgen Doc,
Von Plagiaten hat keiner gesprochen :) !

Er hat geschrieben das er etwas anderes machen möchte das nicht jeder hat.
Beispiel, wenn deine Kundin oder gar Frau (was Sie niemals machen würde), so ein Armband hätte und Sie wünscht sich das so sehr, will aber (oder auch Du willst) das Sie wenigsten nicht die Kugeln an ihrem Armband hat wie alle anderen. Was machst Du dann? Das System ist das es muss zu den anderen passen, also? Du machst wenn du Sie nicht überreden kannst anderes zu tragen, na was?
Genau das was unser gute Jan macht, genau das würde ich auch machen. :ja:
Un wenn sich ein Hobby Goldschmied damit beschäftigen möchte, dann unterstütze ich es!
Warum?
Jeder von uns weiss, das sich die Dinge entwickeln, heute machst du was was es schon gibt und morgen fallen dir selber Ideen ein oder komplette Neugestaltungsmöglichkeiten.
Oder irre ich mich :gruebel:

Mein von dir zitierter Satz ist ein Ansatz Menschen überlegen zu lassen, nicht mehr und nicht weniger.

Also dann Doc.
Liege ich da so falsch?

Schönes Wochenende an alle

Rossano


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Suche Zwischenteil für Perlenkette "vergoldete Nuggets"
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Umfrage zum Thema Schmuck (Unternehmen Pandora)
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: JessicaBth
Antworten: 1
"Wer bin ich?" mit dem South Park Studio
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Nugget
Antworten: 5
Meistermarke "ES" - Kann jemand dazu was sagen?
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: Anonymous
Antworten: 7
schatztruhe aus silber, wie mache ich die " nieten / nägel "
Forum: Verbinden
Autor: stefanS
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz