Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 25.04.2019, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 14:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2542
Wohnort: Raum Leipzig
ist der vorhandene Ring wie ein glatter Trauring oder etwas mit Verlauf in Breite und Dicke. Einschnürungen, Steinlöchern, Mustern?
wenn ersteres: wie breit und dick?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.03.2019, 14:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 15:04 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2542
Wohnort: Raum Leipzig
du hast aber schon mal überschlagen, daß dein
HornyMan hat geschrieben:
etwas zusätzlichem Material
etwas mehr ausmacht als jetzt vorhanden ist?
also mehr als 9g zugegeben werden müssen?

von der schwierigen Verarbeitung (Biegen)eines so massiven und ohne "Anfaß"Überstand kalkulierten "Stäbchens" mal noch abgesehn


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 15:13 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2489
Wohnort: München
Mir sind das einfach zu wenig Informationen. Da würde ein Bild des jetzigen Ringes schon helfen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 15:38 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2542
Wohnort: Raum Leipzig
wer will das schon einschmelzen mit dem Risiko, daß der vorhandene Ring vielleicht mit W legiert ist und nach Zugabe von über 9g frischem Platin nun über 18g Platin unverarbeitbar geworden sind, weil die speziellen Schmelzvoraussetzungen (z.B.Vakuum) nicht berücksichtigt werden konnten
und Pt mit Co? kan man das einfach wieder schmelzen ohne Vakuum?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 15:55 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2489
Wohnort: München
No risk no fun. Sagt der Engländer. :-)

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 21:52 
Offline
Gast
Gast

Registriert: 24.03.2019, 12:57
Beiträge: 5
So wie es aussieht ist der Ring tatsächlich mit Wolfram legiert. Damit hat sich das leider erledigt.

Alles gar nicht so einfach.

Werde jetzt versuchen das ganze per 3D-Druck in 750er GG zu realisieren. Ist tatsächlich die "günstigste" und mE erfolgversprechendste Variante.

Beim Goldschmied "um die Ecke" sollte ich knappe 1050€ loswerden, wobei die Schrift hier nur gelasert gewesen wäre. (wohlgemerkt, ich hätte den Ring dort selber geschmiedet....)

Bei shapeways & Co komme ich auf knappe 690€ (iMaterialise).

Allerdings habe ich da momentan das Problem, dass ich zwar meinen Text bei Shapeways als Textur auf die Ringschiene zaubern kann, aber die Ringschiene bekomme ich mit den Tools von Shapeways nicht konkav auf der Aussenseite und nicht abgerundet auf der Innenseite.

Das ist zum einen natürlich ein Designproblem (so wirkt der Ring viel zu klobig...und wird als Daumenring evtl. Probleme beim Überstreifen verursachen) und zum anderen natürlich auch 'ne Preisfrage....konkav und abgerundet bedeutet nochmals weniger Material als beim jetzigen Entwurf....und bei Gold zählt ja jedes Gramm.

Mit den normalen 3D-Programmen wiederum (Blender oder Fusion360) kann ich zwar einen Ring mit gewünschtem Profil erstellen, aber da bekomme ich wiederum meinen Schriftzug nicht als erhöhten Text drauf.

Da raucht einem ganz schön der Kopf....wenn also jemand eine Idee hat, ich bin für alles offen und sehr dankbar.

Ich hab versucht meine STL-Datei anzuhängen...ging leider nicht......


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 22:27 
Offline
Silberstaub
Silberstaub
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2019, 18:40
Beiträge: 45
HornyMan hat geschrieben:
[...]
Beim Goldschmied "um die Ecke" sollte ich knappe 1050€ loswerden, wobei die Schrift hier nur gelasert gewesen wäre. (wohlgemerkt, ich hätte den Ring dort selber geschmiedet....)
[...]
Wegen letzterem ist es ja so teuer. Weißt Du, was es kostet, jemandem das Goldschmieden beizubringen? :lach:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 23:04 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2542
Wohnort: Raum Leipzig
ich bin kurz davor, an dem Thread das Interesse zu verlieren, weil
HornyMan hat geschrieben:
wenn also jemand eine Idee hat, ich bin für alles offen und sehr dankbar.

scheinbar nicht, denn sonst würde ja statt zu jammern vielleicht auf meine Frage nach dem jetzigen Zustand der 9g Platin geantwortet (und Heinrich hats ebenfalls in der Frage nach einem Foto verpackt)

und woher stammt die Info, daß der Ring wohl mit W ist?

eins noch:

falls sich der Preis von nur wenig über 1.000 euro (incl. Lasergravur bei externem Dienstleister?)auf die Dimensionen von 7x2x59 in 750 bezieht und konkav/bombiert, dann ist das ja TROTZ des zeitaufwändigen Betreuungsbedarf ein guter Preis.
wenn man einen der günstigsten Konfiguratoren im Netz als Vergleich nimmt mit diesen daten
amodoro.de
dann kommt da ohne Lasergravur 950 raus und 100,- kann man incl. 2x Wertversand für eine ordentliche Laserei schon rechnen, denn die Geräte kosten 35.000,- aufwärts!

und der Daumen hat echt nur Gr. 59?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 27.03.2019, 02:23 
Offline
Gast
Gast

Registriert: 24.03.2019, 12:57
Beiträge: 5
Sorry, vergaß auf Fragen einzugehen:

- werde gleich morgen ein Bild vom Platinring machen und hochladen.

- das mit W im Pt war Vermutung des Goldschmieds wo ich heut war.

- wir haben die Möglichkeit durchgesprochen den jetzt 56er Ring mit 1,82mm Dicke, 5mm Breite aufzuweiten auf 59 und 7mm Breite und die Konkavform mit Hammer und Ringriegel reinzubekommen. Allerdings würde der Ring dadurch dünn. Der Ring ist aussen und innen leicht bombiert, also leicht elliptisch.

- die 1050€ bezogen sich auf das Material. zzgl 150€ für den "Goldschmiedekurs".

- mein Wachsmodell hat 0,87g. Ich war von überschlägig 0,87x16= 14g 750er Goldbedarf ausgegangen. Daher fand ich die 1000€ schon ordentlich (dabei sind schon 170€ für meine 9g Pt abgezogen, das ist echt bitter)

- der Goldschmied meinte wir bräuchten ein 63er Blech um einen 59er Ring machen zu können.

- ja, der Daumen ist sogar nur 58.

Vom Platin bin abgerückt. Die Idee die 9g verwenden zu können und so nur noch 7,8 oder 9g dazukaufen zu müssen war zwar charmant aber aufgrund der Materialeigenschaften des Pt wenig realistisch.

Silber ginge zwar auch noch... aber naja.... es soll ja auch schon einen gewissen Wert haben.... aber bei 1000€ wurde bei mir so eine innerliche Latte gerissen über die ich nur ungern springen möchte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: QuickCast woher beziehen?
BeitragVerfasst: 27.03.2019, 08:18 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2542
Wohnort: Raum Leipzig
>werde gleich morgen ein Bild vom Platinring machen und hochladen.

nicht mehr notwendig, da genau genug beschrieben

>das mit W im Pt war Vermutung des Goldschmieds wo ich heut war.

ja, bei einem Trauring naheliegend

> 56er Ring mit 1,82mm Dicke, 5mm Breite aufzuweiten auf 59 und 7mm Breite und die Konkavform mit Hammer und Ringriegel reinzubekommen. Allerdings würde der Ring dadurch dünn.

ich finde 1mm nicht zu dünn

genau das war ja meine Idee, wenn als Basis ein trauring vorhanden ist

wie wolltest du denn bei deinem 2mm-Ring die Konkave reinbekommen? ich dachte durch feilen
ob das bei 2mm Dicke mit umformen (eines Rings mit Lötfuge)klappen würde, weiß ich nicht
bei 750 vielleicht schon, ist ja nicht so hart wie 585
und wenn bei 2mm Konkave/Bombierung gefeilt wird, bleibt ja am ende auch nicht viel mehr als 1,3 mm übrig, wenn überhaupt (wobei es mich gruselt, das gleichmäßig feilen zu wollen. ich würde das maschinell drehen)

> die 1050€ bezogen sich auf das Material. zzgl 150€ für den "Goldschmiedekurs".

das war dann zuvor sehr mißverständlich geschrieben


>- mein Wachsmodell hat 0,87g. Ich war von überschlägig 0,87x16= 14g 750er Goldbedarf ausgegangen

14 ist eh die falsche Dichte, woher stammt diese unsinnige Zahl? richtig ist etwa 15,5
plus immer anfallenden Verarbeitungsverlust auich beim reinen Guß

>Daher fand ich die 1000€ schon ordentlich (dabei sind schon 170€ für meine 9g Pt abgezogen, das ist echt bitter)

damit wird (teils-)selbermachen natürlich unsinnig. Laserung kommt dann auch noch

>aber bei 1000€ wurde bei mir so eine innerliche Latte gerissen über die ich nur ungern springen möchte.

ne Lösung gibt es ja, wenns nicht selbstgemacht sein muß
entweder die Pt-Umformung (ich hoffe, der Goldschmied hat eine Ringwalze und wollte das nicht nur mit Schmieden versuchen, wobei nur walzen nicht gehn wird, weil breiter nur ein kleiner und normalerweise unerwünschter nebeneffekt der Walze ist und mehrfach enger/größer erfordert, wenn breiter erwünscht) und Laserung

oder einfach einen konkaven Ring in 585 beim Trauringlieferanten wie z.B. amodoro und danach zum lasern geben
wenn man den mit 2mm konfiguriert, hat der allerdings wegen der Hohlkehle nicht mehr 2mm Wandstärke, sondern irgendwas weniger
mit 2,5mm Basis kalkuliert komme ich auf 823,-

diese Preise kann ich auch immer machen, wenn ich das nicht zeitaufwändig einem Laien beibringen muß (und da habe ich 2 Möglichkeiten: bestellen oder selbermachen>ebenfalls fugenlos! und damit später problemlos in der Größe zu verändern)
dazu eine Härte über jeder gelben 750 garantieren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Metallpulver -> wo beziehen?
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Patrik
Antworten: 1
Ein Ring wie dieser - aber woher?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Fragen zum Gelbgoldguss mit QuickCast
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Grom
Antworten: 4
Woher Winkelstück für Hängemotoren
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: chris
Antworten: 6
Einbettmasse wo beziehen?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: AnalogoN
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz