Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 22.09.2019, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 18.08.2014, 10:38 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 05.05.2014, 10:11
Beiträge: 49
Hallo liebe Gemeinde,

ich hab mir die Tage so einen Schmelzofen hier gekauft. Nun hab ich leider keine Ahnung zu desse Bedienung. Sicherlich, die grundlegenden Züge zur reinen Bedienung der Tasten finde ich in der Anleitung aber was ist beim Schmelzen von z.B. Bronze zu beachten?

Ich bilde mir ein gelesen zu haben das ich immer Borax in die Schmelz geben muss. Stimmt das? Wenn ja wieviel und warum?

Gibt es noch irgendwelche wichtigen Details die ich beim Umgang mit solch einem Ofen beachten muss?

Vielen Dank

EDIt Tilo:aus Bildrechtegründen Fremdbild entfernt und durch Link ersetzt
http://bilder.afterbuy.de/images/ZSZLP/Ofen_Galerie.JPG


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 18.08.2014, 10:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 18.08.2014, 14:01 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
die gießform nicht zu dicht am Ofen
die Strahlungswärme des Tiegels hat mir das Bedienpaneal verschmort
zum glück nur die äußere Schicht, sodaß ich nun die nackichen Mikrotaster bedienen muß un natürlich keinerlei Beschriftung mehr sehe

aber wenn man das Prinzip vom Schmelzmittel (Luftsauerstoff fernhalten) erklären muß, scheinen mir die Grundlagen des Gießens noch nicht ansatzweise verstanden zu sein
da empfehle ich doch ein wenig googln

was für objekte solln denn gegossen werden?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 19.08.2014, 03:22 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Jede Legierung ist anders hier solltest Du Dich erst einmal einlesen:
http://download.schmuckfabrik.de/seminar.htm
Weitere Fragen kann man dann gerne beantworten.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 11:34 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 05.05.2014, 10:11
Beiträge: 49
Ich gieße schon einige Jahre. Aber eben nur Zinkguss. :P

Bei Bronze gibt es dann sicherlich schon aus Temperaturgründen mehr zu beachten. Mein Schmelzofen kam auch heute. Ein Tip an alle die mit so einem Ofen arbeiten. Die Grafiteinsätze halten wohl nur 10-15 Güße bei Edelmetall(rein). Bei Bronze und anderen Legierungen gibt der Hersteller keine Garantie.

Lösung:
Fertigt euch einen ca 1mm dünnen Einsatz für die Grafiteinsätze aus Edelstahl. Quasi einen Becher. Den stellt ihr dann in den Grafiteinsatz und befüllt den z.B. mit Bronze. Selbst der Anbieter dieser Öfen(selbst ein Schmelzbetrieb) meinte " eine sehr gute Idee" .

Denn bei Bronze meinte der Hersteller " die Grafittiegel halten unter Umständen nur 1-2 Güße". Das Grafit zerrt sich wohl auf. Denke mal zu CO2.

Ansonsten ist der Formbau mit Ölsand wohl das Gleiche wie bei Zinkguss. Nur das ich etwas anderen Sand kaufen musste. Ich benutze übrigends ProCast B Ölsand. Gibts bei Ebay. Und ProCast A für Zinkguss. Wenn ihr da was besseres empfehlen könnt immer her damit :top:

Ich hab übrigends eine UNI Skript zum Gießen von Bronze gefunden ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 11:48 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
Fremdbilder bitte nur verlinken und nicht kopieren und hier hochladen
das gilt für alle Foren
bin ja gespannt, ob das mit dem Edelstahleinsatz funktioniert
schweißt du da einen Boden an ein Rohr?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 16:43 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 05.05.2014, 10:11
Beiträge: 49
Ich hab mir heute nochmal die Grafittiegel genauer angesehen. Es ist wahrscheinlich besser gleich so einen Tiegel in Edelstahl anzufertigen. Vorteil, man muss die Wand nicht so dick machen wie beim Grafittiegel. Es passt also auch mehr Material in den Edelstahltiegel.
Ich hab aber die Teile für den ersten Tiegel schon bestellt. Also mach ich es erstmal so. Der Grafittiegel hat >38mm Innendurchmesser. Ich hab also ein V2A Rohr mit 38mm Außendurchmesser und 1,5mm Wandung bestellt. An einem Ende lasse ich dann eine 4mm dicke und 40mm Durchmesser Ronde verschweißen. Überstand schleif ich ab.
Eigentlich auch schwachsinn die Tiegel in Grafit zu fertigen, wenn man die Nachteile bedenkt. Aber man will eben ordentlich verdienen. Zinkguss schmelze ich bis heute nur in Edelstahltiegeln. Mein Haupttiegel hat gut 500 Güße auf dem Buckel und sieht immer noch tadellos aus.

Einzig ein gekaufter sogenannter Edelstahltiegel gab nach ca 50 Güßen auf. Es wird eben nur noch schrott produziert. Wer da ein wenig Materialkunde hat und etwas handwerkliches Know how, der sollte problemlos was improvisieren können. Bilder folgen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 16:56 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
das Graphit wir für den Zweck sauerstoffreduzierter Atmosphäre verbraucht
bin ehrlich gespannt, ob das im Edelstahltiegel funktioniert
bitte wieg den Tiegel mal vor der ersten Verwendung (und wenn er nach dem/den ersten Ausgießen kalt geworden ist)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 21.08.2014, 17:13 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 05.05.2014, 10:11
Beiträge: 49
Das Grafit Sauerstoff bindet macht ja sogar Sinn. Nur laut Hersteller darf man damit eh nur Reingold und Reinsilber schmelzen. Wozu als eine Sauerstoffarme Atmosphäre? :schlaumeier:

Beiden Metallen ist es völlig egal ob viel oder wenig Sauerstoff. Ich schmelze Reinsilber immer mit stark oxidierender Flamme und hab keinerlei Nachteile. Bei Gold stellt sich die Frage ja erst gar nicht.

Und bei Legierungen besteht kein Garantieanspruch :gruebel: :flop: Ganz klar abzocke!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 21.08.2014, 17:53 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
Versuch macht kluch
daß damit nur Feingold und Feinsilber geschmolzen werden dürfen, halte ich für ein Kommunikationsmißverständnis
das halte ich für Unsinn
auch weil der Anbieter ja Schmelzen von Altgold und Zahngold erwähnt in der Artikelüberschrift bei ebay
haben die echt BOrax beigelegt? ist nach der tollen Gesetzeslage eigentlich an privat nicht erlaubt

die gold/silberhaltigen Legierungen schmelzen bei niedrigeren temp. und belasten die Tiegel also weniger
hier
http://www.zujeddeloh.de/produkte/golds ... _1327.html
wird das fassungsvermögen sogar ausdrücklich für 750 angegeben, wäre ja einigermaßen hirnrissig, wenn der Tiegel dafür nicht zulässig/gedacht wäre
andererseits ist die oft angegebene Max.temp. von 1100 grad für reines gold eh arg knapp, nur ein paar grad über schmelztemp. des Goldes

Bronzeschmelzbreich weiß ich jetzt nicht

was aber mutig ist: Silber mit sauerstoffreicher Flamme zu schmelzen
flüssiges Silber kann reichlich Sauerstoff aufnehmen und schließt ihn in Form von Poren/Gasblasen ein oder entläßt ihn spratzend/"explodierend" beim gießen
hat mich schon ziemlich genervt dieses Verhalten


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schmelzofen + Borax
BeitragVerfasst: 21.08.2014, 18:56 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Ich zweifle ebenfalls stark das da etwas sinnvolles rauskommt bei dem Versuch mit dem Innentiegel aus Edelstahl, aber bin gespannt auf das Ergebnis.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schmelzschale mit Borax vorbereiten
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Silberherz
Antworten: 4
Schmelzofen zum Wachsausbrennen geeignet?
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: mclien
Antworten: 6
Wie fachmännisch Borax vom Edelmetall entfernen!!!
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Enricoffg
Antworten: 21
Silber schmelzen in Graphit-Schmelztiegel - Borax benötigt ?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: SuHa1
Antworten: 8
Welchen Schmelzofen ?? - BITTE UM HILFE
Forum: Verbinden
Autor: berbel
Antworten: 14

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz