Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 02.03.2021, 18:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.01.2021, 19:01 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Ich bin mir nicht ganz schlüssig, wie lange man die Küvette nach dem Guss noch in der Maschine unter Vakuum lassen sollte.
Ich warte immer, bis die Oberfläche des Gusskegels ausgehärtet ist und anfängt weniger zu glühen...das sind wohl so 3 Minuten.
Sollte ich das Vakuum länger eingeschaltet lassen?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 13.01.2021, 19:01 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 13.01.2021, 19:04 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Dann kann ich auch gleich noch fragen, wie lange man den Guss abkühlen lassen sollte, bevor man ihn im Wasser abschreckt. :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.01.2021, 19:20 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Und direkt noch eine Frage. Ist es besser das Silber langsam in die Form zu gießen, oder besser "auf einen Rutsch"?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 10:10 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2773
Wohnort: München
Giessen unbedingt in einem Rutsch, damit keine Luftblasen mit angesaugt werden. Wenn die Kristallisation abgeschlossen ist, das Metall also fest ist, kann man ablöschen. Das geht bei Gold und Silber recht schnell bei Messing (zum Beispiel) dauert es deutlich länger.
Wann man ablöscht, hängt auch von den gewünschten Materialeigenschaften ab. Am weichsten bleibt Gold und Silber, wenn man schnell nach dem Festwerden ablöscht.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 12:43 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Danke erst mal für die Antwort.
Und wie lange lasse ich die Küvette in der Maschine unter Vakuum?
Und noch eine Frage: Wie sollte die Temperatur der Küvette beim Guss sein, wenn ich Feinsilber gieße?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 12:56 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2773
Wohnort: München
Hellfire-bars hat geschrieben:
Danke erst mal für die Antwort.
Und wie lange lasse ich die Küvette in der Maschine unter Vakuum?
vor oder nach dem Guss?
Hellfire-bars hat geschrieben:

Und noch eine Frage: Wie sollte die Temperatur der Küvette beim Guss sein, wenn ich Feinsilber gieße?
Das ist abhängig von der Materialstärke und auch von der Länge, die das Metall fließen muss und von der Gießtemperatur. Bei Schmuck, der nicht dick ist, hat sich meist 400°C bewährt bei dicken Güssen eher niedriger, Zimmertemperatur bis 200°C

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 13:02 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Vor dem Guss lasse ich sie so lange drin, bis das Vakuum nicht mehr steigt.
Ich meinte nach dem Guss.

Da ich fast immer etwas massigere Teile gieße, mache ich das mit der Küvettentemperatur richtig bisher. :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 13:07 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2773
Wohnort: München
Wenn alles Metall in die Form gegossen ist, kann man die Küvette raus nehmen. Dann passiert aus der Kristallisation und dem abkühlen nichts mehr.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2021, 13:25 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Alles klar, ich bedanke mich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.2021, 09:37 
Offline
Silberschmuck
Silberschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2020, 07:14
Beiträge: 98
Guten Morgen,
ich hätte da mal noch eine Verständnisfrage.
Wenn ich eine Küvette ausbrenne, wie sieht das dann mit der Einbettmasse aus.
Ich verstehe noch nicht ganz den Hintergrund des Ausbrennens.
Also, ganz klar, das Wachs muss raus, jegliches restliche Wasser muss raus und idealerweise auch alle Reste von verbranntem Wachs, so dass kein Ruß mehr übrig ist, soweit so klar.

Aber, und jetzt zu meiner Frage...muss die Einbettmasse denn irgendwie gebrannt werden, so z. B. wie Ton, damit sie fest wird vor dem Gießen?
Ich habe das Gefühl, dass die Einbettmasse in meinen Küvetten immer mal wieder eine andere Konstistenz hat nach dem Gießen.
Mal lässt sie sich recht einfach einfach in Wasser auflösen und mal muss ich ziemlich rabiat zur Sache gehen, um die Küvette und den Gussbaum von Einbettmasse zu befreien.
Öfter mal denke ich, dass ich die Küvette zu lange im Ofen lasse, vor dem Gießen.
Leider mache ich das immer noch mit dem Gasofen, der sich einfach nicht so differenziert einstellen lässt, wie ein elektrisch gesteuerter.
Ich habe mir zwar ein Infrarot Thermometer gekauft und damit bin ich wenigstens in der Nähe der richtigen Temperaturen, aber so ganz klappt das nicht wirklich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mittelmaaß Länge eines Armkettchens
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: to kuti
Antworten: 3
Nach dem Guss sofort weiter bearbeiten ?
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: derBiber
Antworten: 5
Tipp für Poröse Stellen im Guss bzw. Lötstellen.
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Micha
Antworten: 1
Guss kleiner als das Wachsmodell?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Jane
Antworten: 6
Goldplattiert wie lange hält so einen ring
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz