Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 23.01.2021, 14:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.02.2012, 07:35 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 25.10.2011, 14:41
Beiträge: 48
Als ich die Küvette aus dem Ofen genommen hatte (und da war sie schon von der Maximaltemperatur runter) leuchtete sie innen rot. Aber wenn Du mich fragst wie hell, müßte ich raten, weil ich einfach nicht drauf geachtet haben.

Wie oben schon gesagt, werde ich auf jeden Fall weiterprobieren. Muß nur noch ein paar Wachsmodelle zum experimentieren machen. Und mehr als eine Küvette wäre für die Experimente sicher auch nützlich. Auf jeden Fall wird jetzt ein Staubsauger in Reichweite plaziert.

Aber jetzt muß ich erstmal noch ein Regal bauen für die 1001 Teile, die sich bei so einem Hobby ansammeln.
Und irgendwas war da noch ... verdammt ich muß auf Arbeit ;-).

Frohes Schaffen,
Alex


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 14.02.2012, 07:35 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 14.02.2012, 07:43 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2755
Wohnort: München
Dann sollte die Temperatur reichen. Kopfkratz.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2012, 20:44 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 25.10.2011, 14:41
Beiträge: 48
Raustland hat geschrieben:
Um Dich nicht in Unkosten stürzen zu müssen würde ich hier den Sandguß als Gießmethode empfehlen, da sollte das Ergebnis deutlich besser sein und ohne Nacharbeit wird es wohl nirgends abgehen.


Ich habs heute mal mit Sandguß versucht (einfach weil es schnell geht). Ist aber nichts geworden. Die kleinen Durchbrüche (mininmal 0,8mm) und die Relieflinie (0,3mm) bleiben nicht in der Form, und ich hab mir wirklich Mühe gegeben mit dem verdichten. Vielleicht würde es mit einem hochglanzpoliertem, in den Kanten abgeschrägtem Metallmodel gehen. Aber entweder ist meine Fräse oder die eingesetzten Minifräser nicht geeignet dafür Metall zu fräsen. Beim Versuch mit Silber hab ich nach 3 abgebrochenen Fräsern aufgehört.

Gruß Alex


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schlichte für Wachsausschmelzverfahren
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Wachsausschmelzverfahren
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: santos
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz