Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 16:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 13:17 
Offline
Platincent
Platincent
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2006, 17:56
Beiträge: 594
Wohnort: Zuhause
Tag zusammen,

Es ist immer wieder die Rede davon, das man in Programm A Arbeiten soll und vielleicht mit Programm B Rendern. Wie muss man sich das Vorstellen?

Ich Arbeite zB mit Rhino, speicher die Datei und rufe sie mit Programm B auf und benutze die Renderfunktion?

Gibt es extra Rnderprogramme die alle standardfiles verarbeiten können? Wenn ja, welche?


Grüße
goOse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 06.08.2006, 13:17 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 13:52 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 02.08.2006, 09:32
Beiträge: 31
Hallo GoOse,

also in der Regel ist es so (zumindest bei den "herkömmlichen" 3D Programmen wie C4D, Rhino, Lightwave, 3DSMax, Maya etc...), dass sich zumindest die Objektgeometrie der Modelle problemlos von einem ins andere Programm übertragen lässt (am gängigsten ist da das *.obj Format), d.h. Du bekommst das Modell als Polygonkäfig übertragen. Die Materialeigenschaften bekommst Du in den seltensten Fällen 100% mit übernommen, meist gar nicht. Das bedeutet, dass Du diese dann in der Applikation festlegst, die das Ganze rendern soll.

Beispiel: Ich habe einen Ring mit Stein in Rhino modelliert und möchte ihn in C4D rendern. Dann speichere ich das Modell als OBJ-File und lese es in C4D ein. Hier würde ich mir z.B. ein Metallmaterial für den Ring und ein Edelsteinmaterial für den Stein basteln (oder aus vorgefertigten Bibliotheken nehmen) und den enstprechenden Objektgeometrien zuweisen. Dann würde ich ein schönes Setup bauen mit Lichtquellen, Hintergrund etc. Sehr wahrscheinlich würde ich hier auch mit image based lighting arbeiten (z.B. über ein hochdynamisches HDRI Bild, das die gesamte Szene umgibt und als Lichtquelle dient - hierdurch kommen sehr realistische Renderings zustande...) Das Ganze würde ich dann rendern.

Es gibt auch Applikationen, die nur als Renderer dienen und Schnittstellen zu versch. Programmen bieten. Ein recht neuer und sehr realistischer Renderer ist z.B. Maxwell (http://www.maxwellrender.de/)
Dieser arbeitet nach einem anderen Prinzip als die herkömmlichen Raytracing oder Radiosity Renderer und bringt umwerfend realistische Bilder hervor (schau Dir hier z.B. mal die Galerie an...) Die Schnittstellen zu den aufgeführten Programmen sind aber recht unterschiedlich weit ausgebaut. In C4D Foren lese ich z.B., dass es mit der Schnittstelle zu Cinema4D noch einige Probleme gibt, während Maxwell mit anderen Programmen wohl schon besser kommunizieren kann.

Des weiteren gibt es noch separate Renderer wie Brazil (http://www.splutterfish.com/sf/sf_gen_page.php3?printer=1&page=brazil)

V-Ray: http://www.chaosgroup.com/software/vray/

Mental-Ray: http://www.mentalimages.com/2_1_0_mentalray/index.html

Auch diese bieten direkte Schnittstellen zu versch. Programmen.

Du kannst also nicht jedes Modellierungs- oder CAD Programm unbedingt mit jedem x-beliebigen Renderer kombinieren...

Hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen...

Gruß,
Marco


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 19:35 
Offline
Golddublone
Golddublone
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2006, 07:18
Beiträge: 251
Wohnort: Wien
Hallo GoOse

McNeel's Rhinoceros hat do auch einen Renderer,Flamingo.
Ein Freund von mir macht damit spitzen Renderings.
Da Flamingo Radiosity beherrscht kann man damit auch Fotorealistisch rendern.

Ich selber verwende bei meinen Arbeiten Mental Ray.Ist Sehr Zeitaufwendig da die Lichtquellen auch Photonen emmitieren , aber mit den Feineinstellungen kann man dann Caustische Phänomäne erzeugen.

_________________
jewelprints.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 20:24 
Offline
Platincent
Platincent
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2006, 17:56
Beiträge: 594
Wohnort: Zuhause
@Marco:

Das ganze hatte ich mir Grundsätzlich schon gedacht, jedoch hoffe ich, das verschiedene Informationen wie Texturen usw. in der Bilddatei mitgespeichert werden. Somit hätte man die Datei nur mit einem anderen Programm öffnen müssen und neu Berechnen. Aber so wird mir das zu kompliziert bzw. zu aufwändig. Dann bleibe ich lieber bei dem internen Renderer.

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

Grüße
goOse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Programm zu Rendern?
BeitragVerfasst: 10.12.2007, 23:45 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 862
Wohnort: Krefeld
Hallo GoOse,

wenn wir "normale", schnelle Zeichnungen brauchen, etwa in der Art von Bleistiftskizzen, oder wenn es halt nur mal schnell um die Anschaulichkeit geht und ein Kunde lauert drauf, dann nehmen wir die integrierten Renderer, oder halt Flamingo. Das ist zwar nicht Spitze, aber schnell.

Wenn es um Spitzenprodukte geht, wo Ergebnisse erzielt werden sollen, die besser als ein normales Foto sind, dann nehmen wir MAXWELL. Allerdings ist das eine wirklich schwierige Kiste und wer so etwas beherrschen will, der muss neben gaaanz viel Zeit auch Geduld und einige gute Foren haben, da die besten Infos immer aus guten Foren kommen.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 00:08 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.01.2010, 00:06
Beiträge: 2
Inzwischen ist ja einige Zeit vergangen.

Gibt es jetzt Empfehlungen für Renderer?

Was ist z.B. mit Flamingo?

TIA


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 03:42 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 862
Wohnort: Krefeld
Ich finde, dass sich da nicht allzu viel getan hat. Aber wir machen eigentlich auch selten gute Renderings, der Kunde soll ja schließlich Produkte aus Edelmetall kaufen und keine "getürkten" Fotos.
Die Einfach-Darstellungen, die wir aus ArtCam ziehen, reichen in aller Regel auch aus um Kunden etwas verständlich zu machen. Gutze Rendebilder kosten immense Zeit und die Programme bedienen sich auch nicht von selbst. In Powershape-e ist ein brauchbarer Renderer integriert. Das Programm gibt es vollkommen kostenfrei und mit einem riesigen Funktionsumfang in zeitlich und leistungsmäßig unbegrenzter Lizenz. Auf dieser Seite gibt es noch weitere Downloads. Unter anderem jede Menge Videos, Tutorials, Anleitungen usw. Viel Spaß!

Download: http://www.delcam.com/intlresp/powersha ... rom=PSHAPE

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welches Aushärtungsgerät?
Forum: Colorit
Autor: axel
Antworten: 3
rendern mit rhino
Forum: Rhino CAD Forum
Autor: susen
Antworten: 2
verschiedene Materialien verlöten, welches Lot?
Forum: Verbinden
Autor: mclien
Antworten: 24
Welches Gerät zum Löten?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum