Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 05:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 15:39 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
hier die Ergebnisse aus Bronze:

der Anhänger ist nach dem Brand nicht mehr bearbeitet worden ;) - hab ihn nur fürs Foto aus dem Mistkübel geklaubt :lach: : - grosse Blase auf der rechten Seite

Bild

und so schauts aus nach dem Abbürsten:


Bild

die Rückseite leider so:


Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 12.10.2017, 15:39 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 19:41 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 905
Oha.

Also mal von vorne:
Das Verschwinden des Materials bei den Löchern kann ich nicht erklären.
Die Pünktchen von der Schnecke sollen doch oder nicht? was hat die?
Das Verbindungsmaterial verschwindet in den Ritze: stark verdünnte Paste hergestellt, und da bleibt nicht viel Metall über, kommt mir normal vor.
Diese Krater und aufgeplatzten Blasen, sorry, so sieht das bei Silberclay aus, der nicht durchgetrocknet war. Reste von Wasser verdampfen schlagartig und schaffen sich Auslass. Es kann ja auch irgendwas anderes verdampft sein, außer Wasser.
Du hast wieder sehr schöne passende Strukturformen gehabt (ich glaub ich muss mal den Laden wo du kaufst aufsuchen) und die Farbe passt doch auch.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu http://www.silberschmuckkurse.de


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 20:43 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
Nun, schön der Reihe nach: ja, die Pünktchen sind gewollt - keine Meisterleistung aber halt ein Übungsstück- der Aufhänger hat Spalten und Risse. Dass die Blasen vom schlechten Trocknen kommen können ist mir bekannt- kommt mir aber sehr unwahrscheinlich vor. Ich trockne immer mehrmals bei 95 Grad im Ofen, bei Silber ist mir das noch nie passiert, und ich hab's extra vor dem Brennen nochmal 20 Minuten reingegeben :/ . Statt Paste werde ich nächstes Mal nur Clay nehmen. Die Farbe soll bei anderen Produkten schöner sein- wird sich herausstellen! Sie ist auf den Fotos besser als in natura. Und die Strukturen und Schablonen und vieles mehr hat Sulie grad aus Amerika mitgebracht- ich habe meinen Shoppingtrieb ausgelebt :top:


Zuletzt geändert von frei am 12.10.2017, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 20:51 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
Vielleicht hab ich schlecht durchgeknetet und dadurch sind die Luftblasen entstanden?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.10.2017, 21:03 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 905
Das sind eigentlich dann eher die Verbrennungsgase von umhüllten Objekten, die sowas noch machen könnten, hast du beim Arbeiten genascht und Kekskrümel eingearbeitet?
Luft dehnt sich langsamer aus und wenn du im kalten Ofen anfängst glaube ich weniger an Luftblasen.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu http://www.silberschmuckkurse.de


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 06:00 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
Mysteriös......ich nasche doch nicht!! Nein, im Ernst, da kann nichts reingekommen sein ausser Luft,Wasser oder Öl (MetalClay Reinheitsgesetz :P ), - egal, ich werde es weiter versuchen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 07:57 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
noch ein Foto des Aufhängers der Kupferschnecke:

Bild

und das ist ein Stück, das halbwegs brauchbar ist:

Bild

allerdings ist die Rückseite auch nicht schön geworden, ich hab sie mal gehämmert, um es ein wenig zu verbessern......

Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 08:08 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 372
frei hat geschrieben:
da kann nichts reingekommen sein ausser Luft,Wasser oder Öl


Öl????? Ich bin zwar absoluter nichts Wisser was Clay an geht aber wenn ich Höre das da eben Öl mit im Spiel ist könnte ich mir schon vorstellen dass das möglicherweise dein Problem sein könnte.

Ich habe, Arbeitstechnisch, hie und da mit Ölen und Fetten zu tun und weiß aus Erfahrung das einige Öle sehr lange brauchen um sich zu
verflüchtigen. Manche bleiben auch bei hohen Temperaturen stabil. In Verbrennungsmotoren halten bleibt der Schmierfilm schließlich auch bei einigen Hundert Grad Stabil. Das ist nicht zu unterschätzen.

Hast du denn so eine Art Datenblatt von dem Clay in dem was über die Öle steht?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 08:11 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 372
Kann es sein das der Aufhänger an der Kupferschnecke schon zu, weiß nicht wie ich sagen soll, zu trocken war? Es sieht mir fast so aus als ob es da eine schlechte Verbindung beim Kneten, Drehen gegeben hätte, ist das möglich?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2017, 08:29 
Offline
Platinnugget
Platinnugget

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 536
Wohnort: Klagenfurt
Das Öl ist normalerweise nicht im Clay - man benutzt es, um die Finger, das Werkzeug, die Unterlage ganz leicht zu benetzen, um das Ankleben zu verhindern. Bei Stücken, die öfters wieder zusammengeknetet werden, oder bei Resten, kann es natürlich vorkommen, dass dann auch etwas im Clay ist........damit hatte ich bisher nie ein Problem, kann sein, dass Kupfer oder Bronze da anders reagieren!

Zu trocken kann es eigentlich nie sein (das fertige Stück meine ich), wenn es bei der Verarbeitung nicht feucht genug ist, reisst es, das ist nicht zu übersehen - aber du kannst natürlich recht haben, dass beim Kneten, Drehen usw. irgendetwas nicht gestimmt hat. :gruebel:

Danke für eure Bemühungen! :flower:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Flußmittel für Kupfer/Kupferverbingungen
Forum: Chemikalien
Autor: Nina
Antworten: 1
Bronze löten
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Jane
Antworten: 1
Verkaufe TOMBAK Blech - Messing Kupfer Legierung
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: tombak
Antworten: 0
Kupfer oxidieren
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: olivia
Antworten: 4
Gewichtsberechnung der unedlen Legierungsbestandteile
Forum: Messen, Prüfen, Wiegen
Autor: Nugget
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum