Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 16:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CAD, Rapid Prototyping und Guss
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 15:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2169
Wohnort: Raum Leipzig
ich habe da keine weiteren eigenen Erkenntnisse, weil ich nur oldscool arbeite und Ulrich Wehpke verrät da verständlicherweise nicht alles
er hat jedenfalls für sich per try and error eine Lösung gefunden für tolle Ergebnisse und wird diese mühsam erforschten Erkenntnisse nicht öffentlich ausbreiten
ob der Knackpunkt nun die Einbettmasse oder die spezielle Temperaturkruve während des Ausbrennens ist oder was noch eine Rolle spielt, ist sein Arbeitskapital

er wird gerne für dich deine PC-Konstruktionen in Metall umsetzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.03.2016, 15:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CAD, Rapid Prototyping und Guss
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 23:48 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 862
Wohnort: Krefeld
Hallo db89,

es gibt hunderte von verschiedenartigen Resins, die über unterschiedlichste Eigenschaften verfügen. Solidscape verarbeitet keine Resins, sondern kristalline Fettsäuren. Letztere lassen sich vollkommen problemlos im Direktguss umsetzen, die Probleme liegen hier auf einem anderen Bereich. Da es sich um einen Plotter handelt, sind die Oberflächen nicht vergleichbar mit denen STL-gefertigter Modelle.

STL-Fertigung bedeutet, dass die Modelle scheibenweise in einer Flüssigkeit belichtet werden (Laser oder Beamer) und aufgrund dieser Fertigungsweise bessere Oberflächen als geplottete Modelle haben. Die Vergießbarkeit stellt die Gießereien allerdings vor einige Probleme. Ganz allgemein lehnen Gießereien Resinmodelle ab, wohl um Ärger zu vermeiden.

Natürlich versichern alle Verkäufer, dass genau das eigene Resin die optimalen Eigenschaften für den Schmuckguss hat. Über den Wahrheitsgehalt dieser Behauptungen ist vielfach geklagt worden. Richtig ist, dass es nur ganz wenige, wirklich gut und sauber vergießbarer Materialien gibt. Das ist nicht so wie bei Wachsen, die man alle problemlos vergießen kann.

Die Betriebe die mit Resinguss keine Probleme einwandfrei klar kommen, haben meist erhebliche Mühen und Kosten über viele Jahre investiert, um für sich diese Materialien nutzen zu können. Von daher kommt also garantiert keine Antwort die einen weiter bringen könnte. :-)

Es ist also vollkommen sinnlos, Resinmodelle bei einem Dienstleister gießen lassen zu wollen. Wer den Fehler gemacht hat sich einen Resin-"Drucker" gekauft zu haben, der muss sich also wohl oder übel mit der Gießerei auseinander setzen. Die Lösung (der "Durchblick") wird aber nicht vom Himmel fallen. Und der Weg ist steinig und teuer.

Es gibt allerdings noch eine andere Möglichkeit. Bei uns z.B. läuft das so: Wer seine CAD-Entwürfe gießen lassen will, der schickt uns per E-mail seine Dateien zu, die wir auf einem unserer Geräte umsetzen. Da wir unsere Materialien im Griff haben, fallen die Güsse entsprechend aus. Der Auftraggeber hat nun die Möglichkeit seine Teile selber zu vollenden, oder er lässt auch das bei uns machen und braucht sie "nur noch" zu verkaufen. An Materialien verarbeiten wir alles was üblich ist, incl. der Platinlegierungen.

Die Qualität unserer Modellgüsse, ist auf den beigefügten Aufnahmen demonstriert. Hierbei handelt es sich um einen Kontrollwürfel mit allseitigen, rechteckigen Durchbrüchen, der noch auf den Supports sitz, die wir einfach mit gegossen haben. Der Guss ist vollkommen unbearbeitet, nur von der Einbettmasse gereinigt worden. Er wurde auch nicht, wie üblich, mit Glaskugeln abgestrahlt. Das CAD wurde in den Maßen 10,0 x 10,0 x 10,0 mm in Resin umgesetzt und in Silber gegossen. Die Kontrollmessung ergab praktisch die gleichen Maße, nämlich 9,9X9,9 mm von Fläche zu Fläche. Der fehlende hundertstel mm ist wohl dem Einspannen im Messschieber geschuldet. Ein derartig maßgenauer Guss ist früher unvorstellbar gewesen.

Wenn dieser Text nicht die gewünschten Informationen über die Detail liefert, bitte ich um Verständnis. Im Allgemeinen bin ich nicht sonderlich geizig mit meinem Wissen, aber in diesem Fall erscheint es mir, auch angesichts er Investitionen von Geld, Zeit und Mühen, angebracht den Deckel auf dem Topf zu lassen.

Wie gesagt, wir vergießen Resinmodelle im Direktguss und in sehr hoher Qualität. Aber nur dann, wenn sie made by Wehpke sind.


Bild

Bild

Bild

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CAD, Rapid Prototyping und Guss
BeitragVerfasst: 12.03.2016, 16:54 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 11.03.2016, 14:34
Beiträge: 4
@ Tilo & Ulrich Wehpke
erstmal danke an euch !!

Herr Wehpke ich verstehe Sie da absolut - Ihr Wissen ist ja auch ihr Betriebskapital. War mir der Komplexität nicht bewusst, stolpere gerade einfach in das Thema :lach:
Sie haben mir auf jeden Fall geholfen indem Sie mir die Problematik geschildert haben -

Entweder ein teurer nicht so genauer, aber dafür zum Abguss der Drucke ohne Umwege tauglicher Solidscape Drucker,

oder das Experiment STL- Drucker samt Potential und Risiken.


Was Ich jetzt mache weiss ich noch nicht, vllt melde Ich mich beizeiten geschäftlich bei Ihnen.

BTW - wirklich beeindruckender Guss - Respekt ;-)



Ein schönes Wochenende !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CAD, Rapid Prototyping und Guss
BeitragVerfasst: 12.03.2016, 17:21 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2169
Wohnort: Raum Leipzig
Variante c hast du nicht berücksichtigt:
gar keinen semioptimalen Drucker kaufen und später Porto zahlen fürs Verschicken der Modelle, sondern die Datei mailen und perfekte Gußergebnisse zurückbekommen

willst du als Quereinsteiger gleich Großproduktion beginnen und aus Kostengründen so viel wie möglich Wertschöpfung selbst machen?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CAD, Rapid Prototyping und Guss
BeitragVerfasst: 12.03.2016, 17:49 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 11.03.2016, 14:34
Beiträge: 4
Ja - Variante C wäre auch eine Möglichkeit Tilo :idee:

Ich weiß nicht was ich machen werde - denke Ich gebe der Sache etwas Zeit und informiere mich erstmal weiter.
Aber von Großeinstieg kann man grundsätztlich nicht reden - bin Angestellter eines Unternehmens dass verschiedene Dienstleistungen für Goldschmiede anbietet,
und wir überlegen uns einfach in irgendeiner Art und Weise auch Services im 3D - Druck Bereich anzubieten.

Inwieweit wir selbst in die Wertschöpfungskette einsteigen ist unklar.

Erstmal: Informationen sammeln, Informationen sammeln............... :top:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gewichtsverlust beim Gold-Guss ?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: MellesP
Antworten: 1
Nach dem Guss sofort weiter bearbeiten ?
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: derBiber
Antworten: 5
perfactory prototyping
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Tipp für Poröse Stellen im Guss bzw. Lötstellen.
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Micha
Antworten: 1
Schmuck Guss in Gips - geht das?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Sabine
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum