Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.05.2018, 04:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 18:29 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.08.2017, 18:19
Beiträge: 26
Hallo alle zusammen und Guten Abend,

ich habe folgende Frage und hoffe das ich sie richtig platziert habe.
Meine Partnerin und Ich haben bei einem Goldschmiedekurs unsere Eheringe selbst gefertigt.
Dabei haben wir für den einen Ring 585 Rotgold (1.5gr) und für den anderen 585 Weißgold (2.2gr) verwendet.

Durch verschiedene Vorkommnisse bin ich nun skeptisch ob der Preis den wir gezahlt haben gerechtfertigt und so üblich ist.
Kann mir jemand sagen wie viel das verwendete Material wert ist? Bzw. was es im Einkauf kostet? Die Kursgebühr wurde seperat verrechnet, sprich ich weiß genau wieviel Geld für das Gold berechent wurde.

Ich hoffe das ihr mir da helfen könnt.
Falls von meiner Seite noch Informationen fehlen bitte bescheid geben, Danke!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.08.2017, 18:29 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 19:27 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1002
Genau, nämlich: "Falls von meiner Seite noch Informationen fehlen bitte bescheid geben, Danke!" wieviel ihr gezahlt habt.
BTW erscheint mir das Gewicht für Trauringe zu niedrig, liegt vielleicht da der Fehler?

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu http://www.silberschmuckkurse.de


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 19:49 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.08.2017, 18:19
Beiträge: 26
Wir haben 740€ Materialkosten gezahlt.
Ich habe sie bei einem Juwelier wiegen lassen und dieses Gewicht wurde uns auch während des Kurses so genannt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 21:20 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1002
3,7g 585 in verarbeiteter Form für 740,- Euro. 200,- pro g 585, ohne Gravur, Steine, sonstwas?
Habt ihr mit einem größeren Teil angefangen und soviel weg gefeilt?

Aber kannst du mal bitte ein Foto einstellen, ich kann mir so leichte Trauringe echt nicht vorstellen. Das wären ja nur Winzringelchen.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu http://www.silberschmuckkurse.de


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 22:20 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.08.2017, 18:19
Beiträge: 26
Bild kann ich morgen einstellen.
Zur groben Vorstellung der 2,2gr Ring ist ein schmaler Hammerschlagring.
Und der andere sind 3 recht dünne ineinander geschlungene Stränge aus Rotgold.
Beides für schmale Frauenhände.
Keine Gravur Steine oder sonstiges. Kursgebühr waren 160€ und der Rest laut Goldschmiedin Materialkosten, gesamtpreis 900€.
Wir haben länger gebraucht als Sie kalkuliert hatte und daher vermuten wir das Sie beim "Materialpreis" etwas aufgeschlagen hat um Ihren Stundenlohn aufrecht zu erhalten.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 10.08.2017, 22:23 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.08.2017, 18:19
Beiträge: 26
Hier ist das Bild, hoffe ihr erkennt etwas.


Dateianhänge:
Brautpaarbilder (50).JPG
Brautpaarbilder (50).JPG [ 636.44 KiB | 174-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 06:02 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2259
Wohnort: München
Scheint so.

Aber "der Kas is bissen" sagt man in Oberbayern. Für 900 Euro habt Ihr ein Erlebnis und wunderbare Eheringe.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 07:15 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Wenn ich das Sprichwort richtig verstehe soll es mir soviel sagen wie "die Sache ist gelaufen"?
Sehe ich nicht so.Genau deshalb habe ich die Frage hier unter Profis gestellt um den Materialwert zu erfahren.

Der Ring meiner Frau ist noch am Hochzeitstag nicht mehr tragbar gewesen weil sich eine Lötstelle gelöst hat.
Jetzt ist er in der Reparatur und meine Frau kann ihn nicht tragen. Das sind für mich weniger schöne Erinnerungen...

Habe ich den vorangegangenen Post richtig interpretiert das 200€ der Materialpreis wären? Habe ihn leider nicht ganz verstanden gehabt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 07:18 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: 10.08.2017, 18:19
Beiträge: 26
Gast hat geschrieben:
Wenn ich das Sprichwort richtig verstehe soll es mir soviel sagen wie "die Sache ist gelaufen"?
Sehe ich nicht so.Genau deshalb habe ich die Frage hier unter Profis gestellt um den Materialwert zu erfahren.

Der Ring meiner Frau ist noch am Hochzeitstag nicht mehr tragbar gewesen weil sich eine Lötstelle gelöst hat.
Jetzt ist er in der Reparatur und meine Frau kann ihn nicht tragen. Das sind für mich weniger schöne Erinnerungen...

Habe ich den vorangegangenen Post richtig interpretiert das 200€ der Materialpreis wären? Habe ihn leider nicht ganz verstanden gehabt.


Hatte mich vergessen einzuloggen...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eheringe zu viel gezahlt?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 07:21 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2259
Wohnort: München
Es gibt bei uns keine kommunistische staatliche Preiskontrolle, der Unternehmer ist frei seine Preise zu verlangen und wenn sie akzeptiert werden ist es in der Regel vorbei.

Eine Lötung neu zu machen ist aber keine Affäre. Das sollte Euch die Freude an den Ringen nicht vergällen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wie viel kostet salzwasser Perle?
Forum: Fragen über Perlen-Ketten
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Eheringe selber schmieden?
Forum: Goldschmiedekurs: » Do it yourself Anleitungen zum Selbermachen
Autor: Anna_Na
Antworten: 17
Viel Schmuck bei Männern?
Forum: Das Schmuck Journal
Autor: schönehände
Antworten: 21
Eheringe mit Smaragd? Ein gute oder eine schlechte Idee?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Karmata
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz