Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.08.2019, 07:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 01:16 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 19.10.2014, 11:44
Beiträge: 24
Küstenbruder hat geschrieben:
Küstenbruder hat geschrieben:
Ich wohne in Coquimbo, Chile. Doch kann ich ein par Steinchen schicken. Mal sehen wie ich dass am ehesten und schlausten anstelle unter Küstenbrüdrn wird mir schon was einfallen, jedenfalls grossen Dank für den Vorschlag und den guten Willen. Küstenbruder
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Vielleicht bringst Du ein paar kleine Steine mit und dann kann ich sie hier anschleifen und vermessen?

Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Hier einige der am häufigsten Funde. Vielleicht kann Du damit etwas anfangen. Auf jeden Fall schon mal allerherzlichsten Dank für Deine Bereitschaft Licht ins Dunkle zu bringen. Küstenbruder


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.10.2014, 01:16 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 07:41 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2514
Wohnort: München
Vielleicht kannst Du aus dem Bereich der grünen Ader etwas herausschlagen. Auch wenn ich es nicht für Smaragdverdächtig halte und eigentlich nur schöne grüne und transparente Kristalle wertvoll sind, die ich hier gar nicht sehe, wäre es interessant zu prüfen was das grüne ist.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 11:21 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Ich sehe da kein grünes Mineral, sondern zwei Sorten Gesteine.

Das grüne, das von verschiedenen mineralischenen Beimengungen, wie Chlorit bis Peridotit grün gefärbt sein kann, hat sich mit hoher Temperatur und Druck in das vorhandene Gestein eingepresst. In die dadurch entstandenen Ritzen und Sprünge ist das heiße grüne Gestein dann eingedrungen.

Ganz markant für solche Vorgänge sind die Reaktionssäume am Übergang von grünem zu grauem Gestein, hier in der Form von weißen Streifen. Diese entstehen durch Umkristallisierung im ursprünglichen Gestein, dass durch den Kontakt mit dem eingedrungenen heißen Gestein aufgeschmolzen wird und neu kristallisiert.

Lis


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 11:24 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Beim zweiten Hinschauen, kann das grüne auch ein Amphibol sein.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 11:47 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 19.10.2014, 11:44
Beiträge: 24
Bergkristallgwindel hat geschrieben:
Beim zweiten Hinschauen, kann das grüne auch ein Amphibol sein.

Bild

Wenn man die Steine vor sich hat, sieht man mit der Lupe, eindeutig Kristalle. Da die Steine jedoch abgerundet sind, vermute ich, dass sie im Wasser gelegen haben und dort abgeschliffen wurden, denn drinnen im Stein, kann man wieder Kristallstrukturen erkennen. Werde weiter an dem Thema arbeiten und mich dann wieder melden. Ersteinmal schönen Dank für den guten Willen. Küstenbruder


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 28.10.2014, 12:38 
Gast
Gast
Benutzeravatar
In dem Stein ist die Durchschussader sehr klein und ist wahrscheinlich in einen bestehenden Riss eingedrungen. Bei solchen Strukturen in Gesteinen kann es sein, dass sich quer zum Riss bei der Abkühlung Kristallflächen bilden, es können aber auch Bruchflächen sein. Voll ausgebildete Kristalle sind es aber nicht. Und in der Gesamtheit der Gesteine, die Du gezeigt hast, gehe ich von Durchschußadern aus.

Smaragde entstehen unter hohem Druck und hoher Temperatur durch Metamorphose im Recht großer Tiefe und sind im Vorkommen an Schiefergesteine gebunden. Das sind Deine Steine definitiv nicht.

Lis


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 18.11.2014, 00:19 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 19.10.2014, 11:44
Beiträge: 24
Heinrich Butschal hat geschrieben:
In der Farbe und Undurchsichtigkeit wäre auch ein Smaragd nicht schleifwürdig. Abgesehen davon gibt es ja mehrere schwere Mineralien.
Gut wäre ein Anschliff damit man die Struktur sehen kann.


Lieber Herr Butschal,
kann im Augenblick keinen Anschliff machen. Doch will ich ein para Bilder hochladen, in denen man eine Kristallstruktur erkennen kann. Liebe Grüsse, KüstenbruderBild
#1

Bild
#2

Bild
#3

Bild
#4


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 18.11.2014, 00:33 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 19.10.2014, 11:44
Beiträge: 24
Heinrich Butschal hat geschrieben:
In der Farbe und Undurchsichtigkeit wäre auch ein Smaragd nicht schleifwürdig. Abgesehen davon gibt es ja mehrere schwere Mineralien.
Gut wäre ein Anschliff damit man die Struktur sehen kann.


Lieber Herr Butschal,
kann im Augenblick keinen Anschliff machen. Doch will ich ein para Bilder hochladen, in denen man eine Kristallstruktur erkennen kann. Liebe Grüsse, Küstenbruder[img]
Bild

Bild

Bild

Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 18.11.2014, 06:22 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2514
Wohnort: München
Das sieht leider weder von der Farbe noch von der mangelnden Klarheit her, nach schleifwürdigem Edelstein aus.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Smaragdverdächtig
BeitragVerfasst: 18.11.2014, 15:29 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 19.10.2014, 11:44
Beiträge: 24
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Das sieht leider weder von der Farbe noch von der mangelnden Klarheit her, nach schleifwürdigem Edelstein aus.

Lieber Herr Butschal,
so langsam klärt sich auf um welches Material es sich handelt. Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist es Ekanit.
Die Probe wurde erfolgreich gemacht. Der Stein wurde erhitzt. Die Leuchtkraft der Flamme nahm erheblich zu und die Kristalle formten sich neu zu einer glasartigen Masse. Der Ekanit ist radioaktiv und die Strahlung beschädigt die Kristalle. Doch die Flamme, besser deren Hitze bringt das Kristallsystem wieder zusammen. Aus dem grün wird allerdings dunkelrot.
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz