Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 10.08.2020, 21:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 14:46 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 14:39
Beiträge: 39
Energiesparlampen – Killer von Glanz und Strahlkraft der Brillanten

So mancher Schmuckliebhaber hat folgendes sicher auch schon mal erlebt.

Man will einen Geburtstag oder sonst was Erfreuliches feiern und plant z. B. am Abend schön essen zu gehen. Gegen Abend macht ER sich salonfähig und SIE sich schick. Aufgrund des feierlichen Anlasses wählt sie Schmuckstücke aus, die nicht alltäglich sind, beherzigt dabei aber das Motto: „Weniger ist mehr“.

Als sie eine halbe Stunde später ins Lokal gehen, sind sie enttäuscht, denn kein einziger Tisch ist mehr frei. So fahren sie zu einem anderen Lokal, wo sie schon manchmal beim Mittagessen waren und setzen sich an einen schönen Platz. Das Essen schmeckt, die Hintergrundmusik und Atmosphäre sind angenehm, alles passt … aber irgendetwas fehlt! Ihm fällt auf, dass ihr sonst so prächtiger Schmuck heute überhaupt nicht wirkt und tot und leblos am Körper hängt, was irgendwie trist wirkt und schade ist. Beim Blick zur Hängeleuchte über dem Tisch ist ihm sofort alles klar: Im diffusen Licht der Energiesparlampe kann der schönste Brillant kein Feuer entfachen, nichts glitzert, nichts funkelt, nichts blitzt …

Bekanntlich gibt es hauptsächlich zweierlei Arten von Licht, nämlich diffuses und gerichtetes Licht. Zu Ersterem zählen Leuchtstofflampen, mattierte Glühbirnen, Opalglas-Leuchten oder auch bewölkter Himmel bzw. Nebel usw. und eben Energiesparlampen. Gerichtetes Licht dagegen entsteht durch Halogenstrahler, klaren Glühbirnen, Kerzen oder auch durch Sonnenstrahlen bei wolkenlosem Himmel etc. Während für Fotografen bei Portraitaufnahmen diffuses Licht unverzichtbar ist, ist für den Juwelier im Schaufenster gerichtetes Licht nicht wegzudenken. Denn Letzteres erweckt Brillanten zum Leben, bringt sie in zauberhafter Weise zum Strahlen und Leuchten, und die kleinen, im Inneren der Steine versteckten Prismen zerlegen das weiße Licht in seine Spektralfarben. Dadurch werden abwechselnd auf die Augen der Person, die der Schmuckträgerin gegenübersitzt, gelbe, blaue, rote, grüne, violett- oder orangefarbene Strahlen, wie von winzig kleinen Lichtkanonen abgeschossen. Je lupenreiner und je weißer die Steine, desto größer das Lichterspektakel.

Ich bin weder Schöngeist, noch Träumer oder Schwärmer, vielmehr Realist. Aber die Lichtspiele von Brillis sind einfach schön! Komisch: Das schönste Bild eines Kunstmalers, das tollste Auto, das schönste Haus … an alles was tote Materie ist gewöhnt man sich mit der Zeit und sieht es irgendwann nicht mehr. Auch Brillanten sind tote Materie, aber an ihr unaufhörliches Feuer, Funkel- und Lichterspiel gewöhnt man sich nie, der Reiz geht nie verloren. So geht es mir zumindest.

Freundliche Grüße
Kai


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 15.10.2014, 14:46 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 19:39 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2663
Wohnort: Raum Leipzig
echt?
ich denke, in der Kneipe wars einfach zu dunkel
bei Kerzenschein funkeln die Brillis doch auch nicht so dolle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.10.2014, 11:55 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 14:39
Beiträge: 39
Wie stark oder wenig stark Brillanten funkeln hat mit Helligkeit wenig zu tun, sondern hauptsächlich mit der Charakteristik von Lichtquellen. Befindet sich z. B. eine 1000 W-Leuchte mit diffusem (gestreutem) Licht direkt neben einem hochwertigen Brillantenschmuck, dann ist dieser zwar sehr hell beleuchtet, funkelt aber so gut wie nicht. Befindet sich neben ihm jedoch nur ein kleines 20 W-Halogenlämpchen (mit gerichtetem, gebündeltem Licht), dann funkelt und glitzert der Schmuck wunderschön.
Dafür muss man allerdings einen Blick haben. Es gibt Personen, denen das überhaupt nicht auffällt und die sich darüber auch keine Gedanken machen. Ich bin auf so etwas sensibilisiert, da ich auch fotografiere und in der Fotografie Licht ein wichtiges Gestaltungsmittel ist.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.10.2014, 12:14 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2663
Wohnort: Raum Leipzig
es stimmt natürlich, daß durch direktes gerichtetes Licht einige schrafe helle Reflexe (funkeln) dazukommen
und der Schmuck etwas mehr wirkt
ABER: das tut er genau nur unter der optimierten Beleuchtung im Geschäft und beim Fotografen und dann niemals wieder
und schon beim Gang an die Tür zum Tageslicht, der bei mir von Ladentisch aus nur 4m ist und den manxche Kunden durchaus während des Kaufs machen, weil sie der Ladenbeleuchtung nicht trauen, zeigt sich die echte Optik und Schliffqualität des Steins
ein schlechter Stein kann durch super Beleuchtung "gepimpt" werden, perfekte Steine brauchen das gar nicht so

von der Optimiererei bin ich kein so großer Freund von
genauso wie ich (vorsichtig ausgedrückt:) nicht mag, wenn mir die unreifen Tomaten im Supermarkt mit optimiertem Licht röter beleuchtet werden als sie es sind

ich finde die Wirkung unter ausreichend hellem diffusem Licht schon ganz gut und das entspricht auch eher der Optik bei normalen Trageverhältnissen, wo dann erschwerend die Kratzer auf den Metallflächen dazukommen


aber kalr, es wird auch Kunden geben, die sich von sowas gerne blenden lassen

ich hatte aber auch schon Kunden, die bei mir ernsthaft nachgefragt haben, warum man den "sternförmigen Reflex", der so gerne auf die Katalogabbildungen "gemalt" wird, in natura so gar nicht sieht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 17:43 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2636
Wohnort: München
Ich habe von Juwelieren gehört die die gesamte Raumdecke mit kleinen Strahlern versehen und dadurch eine enorme Wirkung bei Diamanten im Ladengeschäft erzielen.
Inzwischen gibt es sogar schon für kleine Schmuckvitirinen solche Paneele 30x30 cm mit LED´s flächig verteilt. Der Schmuck funkelt dann wie irre.

Aber bei schummriger Beleuchtung ist das natürlich dann suboptimal, da würden dann Diamantschliffe wie sie für schummrige Beleuchtung optimiert wurden als ganze Festsääle nur mit Kerzen beleuchtet wurden im 18ten Jahrhundert, zum tragen kommen.
Das sind Altschliffdiamanten mit breiteren Facetten und größeren Lichtblitzen. Die wirken auch bei Kerzenlicht fantastisch und haben daher auch Ihre Liebhaber bis heute.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.05.2015, 13:29 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 20.02.2011, 14:39
Beiträge: 39
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Ich habe von Juwelieren gehört die die gesamte Raumdecke mit kleinen Strahlern versehen und dadurch eine enorme Wirkung bei Diamanten im Ladengeschäft erzielen.
Inzwischen gibt es sogar schon für kleine Schmuckvitirinen solche Paneele 30x30 cm mit LED´s flächig verteilt. Der Schmuck funkelt dann wie irre.

Aber bei schummriger Beleuchtung ist das natürlich dann suboptimal, da würden dann Diamantschliffe wie sie für schummrige Beleuchtung optimiert wurden als ganze Festsääle nur mit Kerzen beleuchtet wurden im 18ten Jahrhundert, zum tragen kommen.
Das sind Altschliffdiamanten mit breiteren Facetten und größeren Lichtblitzen. Die wirken auch bei Kerzenlicht fantastisch und haben daher auch Ihre Liebhaber bis heute.

Hallo Heinrich,
zwei Monate nach Tilos Antwort rechnete ich mit keinem Beitrag mehr und guckte nicht danach. Zufällig sah ich heute deinen Beitrag, den ich sehr interessant finde.
Ich interessiere mich für handwerkliche Bearbeitungstechniken und wusste noch gar nicht, dass man früher beim Schleifen von Diamanten die Lichtverhältnisse von Raumbeleuchtungen berücksichtigte, was aber Sinn macht.

Verschiedene Brillanten benötigen ja mehr oder weniger Licht, um Letzteres zu reflektieren. So gibt es Schmuckstücke, die, wenn sie sich in einem völlig dunklen Raum befinden, sofort zu funkeln beginnen, sobald in der Umgebung irgendwo auch nur ein paar Lichtstrahlen sichtbar werden. Solche Schmuckstücke bewundere ich immer besonders.

Freundliche Grüße

Kai


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schmuckmuseum Pforzheim in neuem Glanz
Forum: Das Schmuck Journal
Autor: Schmuck Magazin
Antworten: 0
Brillanten fassen
Forum: Suche Schmuck
Autor: Anonymous
Antworten: 23
nach dem Löten ist der Trommel polierte Glanz weg
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: Michaela
Antworten: 5

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz