Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.01.2022, 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.01.2006, 15:02 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Mutti hat zwar nicht viel Zeit aber ein paar neue Tricks wollen wir dem Jungen doch noch schnell mit auf dem Weg geben.

Goldschmuck wird wieder sauber und glänzend, indem man ihn über Nacht in ein Wasserbad mit einer aufgelösten Corega tabs legt (ja diese Brausetablette von Oma) und schon ist alles wie neu. Anschließend muss der Schmuck nur noch mit einem weichen Lappen trocken polieren werden. Sollte es vorher nötig sein den Schmuck von Creme-/Fett- etc. frei zu bekommen z.B. bei Ketten, Behilft man sich mit einer warmen Seifenlauge und einer weichen Zahnbürste.

Wenn es sich um eine Partielle Reinigung handeln, so nimmt man einen weichen feuchten Lappen und reibt mit einwenig Backpulver die entsprechenden stellen ein. Dann nur noch 5 Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen. Und siehe da, der alte Glanz ist zurück. Dieser Tipp klappt auch bei Silber.

So jetzt muss ich aber weg
Grüße von Mutti


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.01.2006, 15:02 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Ein Tipp vom Goldschmied:
BeitragVerfasst: 15.06.2006, 16:37 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Ein Tipp vom Goldschmied:
Eine alte Zahnbürste mit Salmiakgeist (Apotheke) anfeuchten, damit über ein Stück Seife reiben und dann den Schmuck abbürsten.
Anschließend gut abspülen und trocknen.

Stinkt erbärmlich, wirkt aber gut und schont das Material.
Nicht anwenden bei Perlen, Korallen und anderen weichen Steinen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.02.2008, 15:26 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Falsch !!!
keine alte Zahnbürste sonder eine Naturhaarzahnbürste (Apotheke)
als Seife ausschließlich Kernseife !!!
Hilft auch bei Silber.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.02.2008, 15:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
das mit den gebißtabs bitte nicht nachmachen, das kann üble schäden anrichten, zahnbürste mit kernseife oder so ist ok


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2008, 09:55 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Ich rate davon ab, Zahnbürste und Zahnpasta zu benutzen. Habe den Silber-Schmuck gesehen von nem Kunden, der den damit "reinigt" Die Zahnpasta hatte feine Schleifkörper -> die Polierte Ooberfläche war total zerkratzt und hinüber. :lupe:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.05.2011, 15:09 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 13.05.2011, 14:59
Beiträge: 2
Tilo hat geschrieben:
das mit den gebißtabs bitte nicht nachmachen, das kann üble schäden anrichten, zahnbürste mit kernseife oder so ist ok


Hallo Leute,

mir kommt so vor als als seit ihr euch alle noch nicht einig welche Methoden denn jetzt funktionieren bzw eher das Schmuckstück beschädigen :)

War ein braver GIDF (http://www.gidf.de/) und hab gerade diesen Google Knol Artikel entdeckt: http://knol.google.com/k/anonym/goldsch ... g/1?hd=ns# Fasst die Probleme beim Schmuck reinigen denk ich ganz gut zusammen :)

Beste Grüße

der Basti


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.05.2011, 15:28 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
was für ein unfug in dem verlinkten artikel: die warmen sägespäne holen den dreck aus dem letzten winkel?
hä?

die sägespäne sorgen für kalkfleckenfreie trocknung!
kann man aber auch leichter haben, wenn man letztlich mit destilliertem wasser abspült (z.b. aus dem trockner) und dann das gröbste mit nem tuch abtrocknet


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.05.2011, 11:22 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 13.05.2011, 14:59
Beiträge: 2
Tilo hat geschrieben:
was für ein unfug in dem verlinkten artikel: die warmen sägespäne holen den dreck aus dem letzten winkel?
hä?


....ich hab das so verstanden, das durch die Saugwirkung der Sägespäne im Zusammenspiel mit Wasser , bestimmte Dreckpartikel gebunden werden. Das mit der kalkfreien Trocknung ist aber betimmt auch ein Aspekt ,da gebe ich dir völlig recht :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.05.2011, 12:30 
Offline
Besucher
Besucher
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2011, 09:28
Beiträge: 4
Oha...da herrscht ja einiges an Unstimmigkeiten bei diesem Thema....ich habe leider für die Instandhaltung keinerlei brauchbare Tipps, ausser es von einem Fachmann/Frau;) seines Vertrauen machen zu lassen. Dann hat man, wenn was schiefgehen sollte, zumindest die Garantie das man etwas beanstanden kann.
Anna


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.05.2011, 06:53 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2933
Wohnort: München
Dreck eher nicht, aber die Sägespäne saugen Restwasser aus allen Winkeln und so werden Kalkflecken vermieden. Ich habe selbst 2 Jahrzehnte neben der Spüle und dem Ultraschallbad eine Kiste mit Sägespänen stehen gehabt. Inszwischen ist sie verräumt worden weil ich den Schmuck nach der Reinigung zuerst mit Bruckluft abblase und dann unter dem Händetrocker in einem Sieb trockne.
Das geht schneller. Früher sind schon immer wieder mal Sägespäne im Schaufenster herusgeriesel, die sich trotz gründlichem abbürsten irgendwo versteckt hatten.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Suche Goldschmuck 585
Forum: Suche Schmuck
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Lotstellen gehen nach Emaillebrand wieder auf oder brechen
Forum: Emaillieren
Autor: benman999
Antworten: 6
Email aus Silberring wieder entfernen aber wie??
Forum: Emaillieren
Autor: cantony
Antworten: 8
Heyhey WIKI, das 2te Forum wird zur Wissensdatenbank
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Adminy
Antworten: 8

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz