Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 02.06.2020, 22:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


BildBildBild



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einige meiner Stücke..
BeitragVerfasst: 30.04.2007, 10:28 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 30.04.2007, 09:53
Beiträge: 37
Hallo,
betreibe das Goldschmiedehandwerk als Hobby. Mache alle Goldarbeiten in 750/000 und Silber in 950 / ooo. Den Anstoß gab mir meine Frau, die für einen Kreuzanhänger 59 Euro bezahlt hatte für eine Materialmasse von 1,1 Gramm 585er Gelbgold. (HOHLSCHMUCK ! Da dachte ich mir... Das kannste besser...













Ich hoffe die Teile gefallen euch auch... Hab viel lernen müssen bis ich die so hinbekommen habe...
Gruß
Ackinet


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.04.2007, 10:28 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einige meiner Stücke..
BeitragVerfasst: 01.05.2007, 01:34 
Offline
Golddublone
Golddublone
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2006, 08:18
Beiträge: 251
Wohnort: Wien
Hohlgearbeiteter Schmuck ist immer teurer als ein polierter Gussrohling.

ackinet hat geschrieben:
Ich hoffe die Teile gefallen euch auch... Hab viel lernen müssen bis ich die so hinbekommen habe...
Gruß
Ackinet


Trozdem lernt man nie aus ;D

Du solltest deinen Stücken ein wenig mehr Zeit zum versäubern schenken.
Das Teil am vorletzten Bild ist sehr unsauber gesägt.

Die Sachen auf den ersten 3 Bildern erinnern mich an Modeschmuck aus den frühen 70er Jahren für die kleine Börse.
Man genoss es ,sich das versäubern mit Hammerschlag und Schmoren zu ersparen.
Der Jammer mit den geklebten Perlen ist ,daß man sie nach ein paar Wochen bereits suchen muß.


Gut ,daß du ins Forum gekommen bist.
Hier lernst du was dazu. :top:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einige meiner Stücke..
BeitragVerfasst: 01.05.2007, 10:12 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2613
Wohnort: München
Ewald hat geschrieben:
...

Du solltest deinen Stücken ein wenig mehr Zeit zum versäubern schenken.
Das Teil am vorletzten Bild ist sehr unsauber gesägt.

....


Richtig, da kann eine Nadelfeile Wunder vollbringen. Ansonsten gut gemacht. :-)

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 14:21 
Offline
Praktikant
Praktikant
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2006, 21:25
Beiträge: 17
Hallo Ewald und Heinrich,
hallo Ackinet

:goodman:
Negative Kritik ist zwar immer etwas schmerzlich,
aber bevor ich selbst etwas gezeigt habe,
freut es mich, dass hier objektiv geurteilt und
beraten wird.
Denn:
Manche Menschen lassen sich lieber durch Lob ruinieren,
als durch Tadel verbessern.

Als Buchstabenfreak gefällt mir der Ring aus solchen
natürlich am besten.
Als Perfektionist.... ;D nein, ich halt jetzt
mal die Schnauze, zumal ich Anfänger bin.

Lieben Gruß
MADE


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 14:37 
Offline
Silbernugget
Silbernugget
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2006, 14:56
Beiträge: 67
Wohnort: Kassel
@Ackinet: Wow, der Schnörkelring gefällt mir gut!
Ich empfinde den Anlass zum Schmuckmachen ähnlich (auch, wenn ich nicht mit Edelmetallen arbeite), und es ist doch ein sinnvolleres Hobby als so manch Anderer hat!
Also, weiter so und zeig uns mehr von Deinen Sachen! :top:

_________________
http://www.tagtraumkleider.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 16:45 
Offline
Golddublone
Golddublone
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2006, 08:18
Beiträge: 251
Wohnort: Wien
Ich wollte eigentlich nicht so pingelig sein.

Im Großen und Ganzen geht es ja darum,vorausgesetzt man gestalltet teure Edelmetalle,sie zu respektieren.

Die genialsten Meister der Goldschmiedekünste sind es nur deshalb,weil sie in Technischen Belangen,mit gehobenen Maß an Selbstkritik,an die vollendung ihrer Arbeit herangehen.

Dem Ungeübten scheint diese "Selbstkritik" ein Stein im Weg zum Ziel.
Manche schaffen diese Hürde aber mit einer spielerischen Elleganz.
Die Arbeiten von Evelin finde ich da beeindruckend.
Hat Character.

Wie schon Hr.Butschal sagte.Die Nadelfeile ist in Sachen Präzision,ein mächtiger Verbündeter.
Das Sägeblatt ist aber auch nicht zu unterschätzen.

Wie die Meeresbrandung in den Strand frißt,so frißt die Selbstkritik an uns,
und legt den Stein des ehrlichen Schaffens in uns frei :lach:

Bitte den Pathos nicht zu ernst nehmen.
Ich sehe das alles ein wenig zu eng ;)

Grüße
Ewald


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 18:15 
Offline
Silbernugget
Silbernugget
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2006, 14:56
Beiträge: 67
Wohnort: Kassel
@Ewald: Danke für das Lob - äh, und ich heisse Evelyn - da bin nun ich wiederum pingelig... ;D Aber ok, so lange man meinen Namen erkennt... ;)

Und ich find's ansich auch ok, sorgfältig zu sein in punkto Kreativität - aber eben in einem Maß, dass sich jeder selber sucht.
Wenn ich Arbeiten anderer Leute sehe, versuche ich immer, das Positive hervorzuheben; bei mir selber bin ich dagegen auch sehr pingelig mit den Details und versuche ständig, mich zu verbessern. Aber man kann eben nicht den eigenen Maßstab bei anderen Menschen anlegen; und das möchte ich auch gar nicht, denn dann würden ja alle solche Sachen machen 'müssen' wie ich... wär ja total langweilig. :)

_________________
http://www.tagtraumkleider.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 19:14 
Offline
Praktikant
Praktikant
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2006, 21:25
Beiträge: 17
Evelyn hat geschrieben:
...
Und ich find's ansich auch ok, sorgfältig zu sein in punkto Kreativität - aber eben in einem Maß, dass sich jeder selber sucht.

;) Da hast Du natürlich Recht.
Zumindest betrifft das Hobbygoldschmiede.
Ein Berufsgoldschmied sollte allerdings
dem Preis/Qualitäts-Verhältnis entsprechend
sorgfältig sein. (Allgemein betrachtet, nicht auf Ackinet bezogen)

Evelyn hat geschrieben:
Wenn ich Arbeiten anderer Leute sehe, versuche ich immer, das Positive hervorzuheben; bei mir selber bin ich dagegen auch sehr pingelig mit den Details und versuche ständig, mich zu verbessern. Aber man kann eben nicht den eigenen Maßstab bei anderen Menschen anlegen; ...

Ich glaube, den Kritikern geht es nicht darum,
eigene Maßstäbe anzulegen.
Manchmal ist es so, dass man weiß
''da stimmt was noch nicht'', aber man kommt nicht drauf,
warum andere 'Goldstücke' besser aussehen,
also was man anders/besser machen kann.
Wenn Ackinet irgendwann schreibt,
dass er weiß, dass es sorgfältiger geht,
es aber für ihn so o.k. ist,
dann akzeptiert man die Entscheidung.
Vielleicht freut er sich auch, dass er auf
Verbesserungsmöglichkeiten aufmerksam gemacht wurde.
:top: Immerhin hat sich jemand die Mühe gemacht,
einen Verbesserungsvorschlag beizutragen.
Das ist doch schon was Positives!

Gruß und gut Gelingen
MADE


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2007, 20:27 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Kritik ist schon eine feine Sache... Nur so weiß man im Endeffekt wo es noch hapert...
Anbei noch ein paar Pic´s...










Das Stück auf dem vorletzten Bild war mein erstes. Da hatte ich die Steine noch geklebt. Mittlerweile fasse ich sie auch, wie auf dem Silberring zu sehen. Zwar nicht perfekt, aber es hält. Die zwei Steine habe ich absichtlich so dicht beieinander gesetzt...
Das Kreuz ist aus Goldfield Holz aus Australien, bezogen von der Fa. Dick. Mit Pins und Öse aus 750er GG
Hoffe es gefällt...

Gruß
Ackinet


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2007, 22:34 
Offline
Golddublone
Golddublone
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2006, 08:18
Beiträge: 251
Wohnort: Wien
Den weißen mit den 3 Steinen magst du .Stimmts?
Ich finde ihn auch cool.
Die zwei Steine so knapp aneinander plaziert ist zu fassen schon eine Herausforderung :top:

Die Arbeiten sind jetzt aber alle sehr sauber ausgeführt.

Einzig die offenen Ösen im letzten Bild,aber Fassen kannst du!
Das muß man dir schon lassen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Arbeitsplatz nach meiner Ausbildung zum Goldschmied
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: Fleixi
Antworten: 3
Einige Fragen zum CAD Rapid Prototyping Schmuck
Forum: Allgemeine CAD Fragen
Autor: marcotronic
Antworten: 22
meine ersten Stücke
Forum: Die Schmuck- KUNST GALERIE
Autor: SweetSmoke
Antworten: 11
Verkaufe Steine und Perlen aus meiner Sammlung
Forum: Biete Schmuck
Autor: stefanS
Antworten: 26

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz