Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 17.01.2021, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


BildBildBild



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: mukume gane eheringe für anfänger
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 20:05 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 19:21
Beiträge: 449
hallo,
im november habe ich mit einem befreundeten brautpaar ihre eheringe hergestellt.
sie haben sich mokume gane material ausgesucht.
hier nun ein paar bilder und die arbeitsschritte

Bild

das roh material gold/ silber/ paladium und silber/ kupfer
( der trauzeuge wollte mit schmieden )

Bild

erst mal die blöcke ausglühen und die kanten verlöten, da kommen mal wieder meine küchenbrenner zum einsatz

Bild

und nun hämmern hämmern und noch mal hämmen, aus einem block von 4 cm müssen 2 ringe entstehen dafür brauchen wir ca 8 cm länge. das immer wieder ausglühen nicht vergessen

Bild

nun das verdrehen ( trondieren ) ich habe mir da was einfallen lassen, womit es sehr einfach geht.
ich nehm einen mini schrauschock für das andere ende und stecke einen schraubendreher in den oberen, so habe man einen guten drehpunkt und sicheren halt

Bild

so sieht es gedreht aus und der 2. block ist schon gedreht und die kanten wieder glatt geschmiedet

Bild

die ringe wurden nun passend von den blöcken abgeschnitten und müssen nun , mittig , der länge nach aufgesägt werden. wobei die endstücke weiter zusammen bleiben müssen.

Bild

der ring wird nun aufgespleist


Bild

immer wieder ausglühen und den ring weiter öffnen, hier sieht man gut die endstücke

Bild

der ring wird nun über den ringriegel geschoben rund gehämmert und die endstücke abgefeilt

der rest geht relativ schnell , nun kommt noch das fein feilen, schleifen und polieren

Bild

so und das ist nun das sind sie nun - die eheringe -
dfür das sie so etwas noch nie gemacht haben und nur, bis dahin, eine nagelfeile in der hand hatten, bin ich von meinen beiden shülern begeistert !!!!
nach 10-12 stunden warn sie mit den ringen fertig und ich mit den nerven.
zum glück war der vermieter, der unter ihnen wohnt, an diesem wochenende nicht zuhause.

ich habe nun die erfahrung gemacht das viele bekannte von der idee überrascht und begeistert sind,die eheringe selber zumachen. die nächsten haben schon angefragt.

ich hoffe ihr hattet spass an den bildern, ich hatte jedenfals spass beim zuschauen wie das brautpaar schuftete

gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 20.01.2010, 20:05 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2010, 10:44 
Offline
Silberdublone
Silberdublone

Registriert: 17.10.2007, 17:14
Beiträge: 81
Wohnort: D. NRW
Danke, ein toller Beitrag :-)

Es freut mich, dass alle Spass hatten und etwas so schönes entstanden ist.

Ja das mit dem Lärm beim hämmern is immer blöde... :lach:
Ich habe noch nie mit mokume gearbeitet, finde es aber immer toll anzusehen.
Da gibt es auch noch Beizen, um die Strukturen etwas hervorzuheben... ;D

Wofür waren die Wattestäbchen gedacht ?
lg silverstar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.01.2010, 17:21 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 19:21
Beiträge: 449
hallo silverstar,
das geheimnis ist schnell zu klären.
da braut und bräutigam ca 300 km von mir weg wohnen musste ich ALLES !! hin schleppen.
ich hatte an allesgedacht , bis auf einen pinsel für das flouron als flußmittel.
dafür haben wir die watte-stäbchen gebraucht.
an einem sieht man noch das gelb/grün vom flouron.

gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.01.2010, 17:47 
Gast
Gast
Benutzeravatar
da trifft das sprichwort: wenn der prophet nicht zum berg will, muß eben der berg zum prophet


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.01.2010, 15:31 
Offline
Silberdublone
Silberdublone

Registriert: 17.10.2007, 17:14
Beiträge: 81
Wohnort: D. NRW
@ stefan, danke für die Erklärung.
Hast du die Rohlinge bei Schichtwerk bestellt ? Oder stellst du diese selber her ?
lg silverstar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2010, 09:52 
Gast
Gast
Benutzeravatar
so wunderschöne barren wie auf dem obersten bild gibts nur ab profihersteller und der ist schichtwerk


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2010, 14:43 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 19:21
Beiträge: 449
stimmt , die rohlinge snd vom schichtwerk.
an die noch mal meinen dank, für ihre hilf und beratung

gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 21:13 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2009, 19:58
Beiträge: 12
Wohnort: Lothringen/Frankreich
Hallo!

Respekt!!!
Diese Ringe sind echt gelungen.
Und das in dieser "Werkstatt".....einfach klasse
Bisher habe ich mich noch nicht darangetraut jemanden zu ermutigen seine Mokume Gane Ringe selbst zu schmieden. Aber das motiviert.
Kleine Frage am Rande. Thema Ring umstülpen. Weist Du, wie sich das Muster verändert, wenn man die Ringe "umstülpt"??Ich habe meine so gemacht, wie Du diese auch schmiedest.
Ich habe nun im Netz ein Video gesehen, in dem jemand seine Ringe umstülpt.
weiß wer, wie sich das Muster verändert, bzw. warum das teilweise gemacht wird?

Viele Grüße

J.Dillschneider

http://www.jedill.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.2010, 21:37 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Hallo Stefan,

Super Sache, was Du da gemacht hast!

[lästermaulmodus]

Aber sag mal...: Womit hast Du Deinen Ringriegel so schön rötlich gefärbt? ;-)

[/lästermaulmodus]

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2010, 14:16 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2753
Wohnort: Raum Leipzig
komische frage, durchs umstülpen sieht das muster (außen) dann eben so aus, wie ungestülpte ringe innen aussehen,


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

(Anfänger)Werkzeugset von Selva
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: Mari
Antworten: 22
Und wie wird Mokume Gane gestempelt?
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: susat
Antworten: 0
Verlobungsringe & Eheringe von Prinzessinen und Königinnen
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Anonymous
Antworten: 13
Eheringe mit Smaragd? Ein gute oder eine schlechte Idee?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Karmata
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz