Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 31.01.2023, 14:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 28.12.2007, 14:09 
Offline
Besucher
Besucher
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2007, 09:19
Beiträge: 4
Hallo liebe Fachleute,

hier ein paar Fragen bezüglich Rubine.
In manchen Angeboten tauchen immer wieder Bezeichnungen wie Indischer Rubin oder afrikanischer Rubin auf. In der Artikelbeschreibung wird dann oft eine Wärme - Behandlung erwähnt.
Hier meine Fragen:
Handelt es sich bei diesen Steinen wiklich um "echte" Rubine und was ist eine Hitze - Behandlung? Ist diese Behandlung normal für Rubine und wie ist die Qualität und der Wert dieser Steine einzuordnen?

Vielen Dank im vorraus und beste Wünsche und einen guten Rutsch für das Jahr 2008

Hartwig


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.12.2007, 14:09 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 28.12.2007, 17:13 
Offline
Platincent
Platincent
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2006, 17:56
Beiträge: 594
Wohnort: Zuhause
omegalpha hat geschrieben:
In manchen Angeboten tauchen immer wieder Bezeichnungen wie Indischer Rubin oder afrikanischer Rubin auf.


Eigentlich ist das nur ein Hinweis auf die Farbe. Bestimmte Förderlänger haben oft bestimmte Fraben die dort gängig sind. Also spricht alleine wegen einer solchen Aussage nichts gegen die "Echtheit"

omegalpha hat geschrieben:
In der Artikelbeschreibung wird dann oft eine Wärme - Behandlung erwähnt.


Das ist schon ehr etwas, wovon ich die Finger lassen würde. Ich war mal bei einer Fordbildung für Sachverständigte, dort wurden wärmebehandelte Rubin-Cabochons vorgestellt. Und zwar der Stein vor.- und nach der Behandlung. Natürlich gibt es viele Techniken die unter Wärmebehandlung fallen würden, aber zur veranschaulichung mal eine:

Unser Versuchsstein ist ein Rubin - Cabochon, rot, unduchsichtig, viele weiße Einschlüsse, hervorgerufen durch Kapilaren (winzige Kanäle im Stein, welche durch ihre hohe Anzahl einen weißen Nebel im Stein darstellen). Rubine, Saphire (also alle Korunde) sind recht unempfindlich was Hitze angeht. Das Heist, die meisten Rubine kann man in die Flamme nehmen und richtig zum Glühen bringen. Lässt man sie langsam wieder abkühlen, kann man sehen - das man nichts sieht. Sie verändern sich nicht. Jedoch sollte man sich nicht erschrecken, viele Steine verändern während des Abkühlens die Farbe. Rubine werden zB oft braun, grau, schwarz. Jedoch sind sie wieder blutrot, sobald sie wieder Zimmertemp. haben. BITTE NICHT ausprobieren. WENN nur auf eigene Gefahr!

Aber komme ich zum eigentlich... Man nimmt also den Rubin und legt ihn gemeinsam mit pulverisierten, roten Blaugas in einen Tigel. Unter Vakuum wird das Ganze dann gemeinsam erhitz bis das Glas schmilzt. Hierbei wird dank der guten alten Kapilarwirkung das flüssige Bleiglas in die Kapilaren gezogen und füllt diese aus. Nach dem erhalten des Ganzen, muss man nur den unseren ehemalig schlechten Rubin aus der Masse lösen, polieren und fertig. Optisch hat man aus einem schlechten Rubin - Cabochon einen wesentlich hochwertigeren Stein gezaubert. das klingt leicht, ist aber mit einem hohe technischen Aufwand verbunden.

Problem bei dem ganzen ist anschließend nur, das jeder Goldschmied weis "Ha! der Rubinring ist an der Fassung gebrochen, ich kann an der Fassung löten und muss den Stein nicht ausfassen!" Gewusst wie, ist das auch kein Problem... aber bei dem Wärmebehandelten Stein ist das Löten nicht mehr möglich - da sich der Stein verändern würde... und das nicht nur gering. Leider kann man wärmebehandelte Steine nicht einfach so erkennen. Im Grunde müsste man die Steine einschicken zu einem Labor, welche es einem dann mit Sicherheit sagen können. Ende vom Lieb ist oft, das der Goldschmied eine Standardänderung an einem Schmuckstück durchführen wollte, der Stein kaputt geht und Ihn anschließend ersetzen muss ;(

Also ein klares NO GO! für behandelte Steine!

Grüße
goOse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 28.12.2007, 21:29 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2999
Wohnort: München
Bis auf "...ersetzen muss." Volle Zustimmung.

Es gibt inzwischen eine neue Wärmebehandlung die z.B. beim löten nicht mehr auffällt und die aus minderwertiger, rissiger Ware scheinbar hochwertige Rubine entstehen lässt.
Mit neuen Öfen wird der Rubin bis ganz knapp unter Druck unter seinen Schmelzpunkt bei 1720°C erhitzt. Dabei schließen sich die Risse unter Aufweichung der Kristallstruktur. Der Stein wirkt intensiv in der Farbe, nur unter dem Mikroskop kann man die verschwommenen Kristallisationslinien erkennen.

Solche Steine werden für den Bruchteil des Wertes von natürlichen und unbehandelten Rubinen angeboten.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 29.12.2007, 01:01 
Offline
Besucher
Besucher
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2007, 09:19
Beiträge: 4
Also bedeutet das, wenn ich es richtig verstehe, der unbehandelte Rubin ist dem behandelten immer vorzuziehen.
Ich hatte mich schon gewundert warum man diese behandelten Steine zu so einem günstigen Preis anbietet.
Vielen Dank für die tolle Hilfe!

Gruß
Hartwig


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 29.12.2007, 02:08 
Offline
Platincent
Platincent
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2006, 17:56
Beiträge: 594
Wohnort: Zuhause
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Bis auf "...ersetzen muss." Volle Zustimmung.


Naja, Herr Butschal - Sie wissen ja selbst wie es immer läuft. Man kann eigentlich überhaupt nichts für den entstandenen Schaden, aber weil eine unkulante Lösung & stunden langes diskutieren mit dem Kunden mehr schadet als einspart, ersetzt man das Ding. Langfristig kostet ein verärgerter Kunde mehr als ein dummer Stein. Kommt natürlich immer drauf an, welchen Kundenreis man anspricht, aber wenn man von mehr Stammkunden wie Laufkunden lebt... naja :rolleyes:

Es gibt immer einen Kollegen der dem Kunden genau das erzählt was er hören will. Bestes Beispiel vor einigen Wochen:
Kunde will einen Ring gearbeitet haben mit einem 0,50 ct. Jedoch besitzt das Muster in dessen Art der den Ring gearbeitet haben will nur zwei lächerliche Krappen. Bei einem Silberring mag das ja reichen... auf den Zirkonia kommt es ja nicht so an... aber bei einem wertvollen Stein sollte man ja schon andere Ansprüche haben. Naja. Lange Rede kurzer Sinn... Ich sagte ich würde es nur mit 4 Krappen machen, der Kollege 4 km entfernt, wollte es mit 2 Krappen machen mit der Aussage "Herr X. will das nur nicht mir 2 Krappen machen weil er nicht richtig Fassen kann". Der Kunde erzählte mir davon und gabe das Stück mit 4 Krappen in Auftrag. Jedoch wollte sich der Kollege für den Fall der Fälle absichern und rief mich an, "ob wir Ihm einen Ring mit 0,50 ct. mit zwei Krappen Fassen könnten, da er es nicht so gut hinbekommen würde".

Also wieder ein typisches Beispiel für Futterneid und schlecht machen wo man kann. Hauptsache man bekommt den Auftrag. Anschließend kann man immer noch schau wo man dem Kunden die Schuld anschwatzen kann... Das nur mal so neben bei weil es mich geärgert hat. :rolleyes:

Grüße
goOse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rubine oder Nicht - Rubine?
BeitragVerfasst: 29.12.2007, 08:08 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2999
Wohnort: München
goOse hat geschrieben:
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Bis auf "...ersetzen muss." Volle Zustimmung.


Naja, Herr Butschal - Sie wissen ja selbst wie es immer läuft. Man kann eigentlich überhaupt nichts für den entstandenen Schaden, aber weil eine unkulante Lösung & stunden langes diskutieren mit dem Kunden mehr schadet als einspart, ersetzt man das Ding. Langfristig kostet ein verärgerter Kunde mehr als ein dummer Stein. Kommt natürlich immer drauf an, welchen Kundenreis man anspricht, aber wenn man von mehr Stammkunden wie Laufkunden lebt... naja :rolleyes:


Ok Kulanz ist etwas anderes. Ich wollte nur dem Eindruck entgegen wirken das der Goldschmied verpflichtet sei. :-)
Ich habe übrigens ebenfalls überwiegend Stammkunden und da macht man schon mal etwas auch ohne Berechnung.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Silber gießen: Flussmittel oder nicht??
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Goldschmuck oder Diamantschmuck? Oder doch beides?
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: reisler
Antworten: 4
Echt oder nicht ?
Forum: Bewertungen von Schmuckstücken
Autor: Anonymous
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz