Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 20.01.2022, 23:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 12:50 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.12.2021, 12:18
Beiträge: 3
Ein Weissgoldring hat einen Riss,( Schlechte Gussqualität), als ich die Brillis gefasst habe. Also der Riss war innerlich, geht aber ganz durch. Ich muss ihn aufsägen und gut verlöten, anders ist das nicht zu reten. Die gefassten 1,1mm Brillanten sind sehr sehr minderer Qualität, also sichtbare schwarze Einschlüsse. Ich lÖte normalerweise immer Brillanten. Besteht denn bei solch minder Qualitätsbrillanten die Gefahr, dass sie kaputt gehen oder sich verfärben? Bringt Abdeckmittel D etwas? Ich benutze Fire Croft als Abdeckmittel, da das D sehr giftig ist. Schützt das die Brillanten? Die Brillanten gehen rund herum, das heisst die Lötung wäre auch sehr brillantnah?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.12.2021, 12:50 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 13:45 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
Katja Jesek hat geschrieben:
da das D sehr giftig ist.

wenn man es säuft oder intensiv inhaliert
beides passiert bei sachgemäßer Nutzung nicht: Gefäß öffnen, Gegenstand rein, abflammen, nochmal nachpinseln, gefäß zu
kein Hautkontakt, kein Trinken, nur ein ganz klein wenig Verdunstung aus dem Gefäß im Raumvolumen verdünnt
das zu atmen wird problemlos abgebaut

ich nutze Ersatz: ich löse Borax/Borsäurepulver in Spiritus oder Desinfektionsalkohol
ähnliche Wirkung, eine dünne Schutzschicht

Katja Jesek hat geschrieben:
Schützt das die Brillanten?


mehr oder weniger: bei langandauernden lötungen verbraucht sich die Schicht
und außerdem: ob sich die internen Einschlüsse vergrößern, kann man nur ausprobieren
sowas würde auch ich ungern übermäßig erhitzen

wie kommt es denn dazu? also zum schlechten Guss (du hast gegossen/gießen lassen? oder eine Ergänzung eines angelieferten Kundenrings?)
und zur Verwendung von so kleinen und dennoch miesen Steinchen. die kosten doch selbst in gut nicht viel. angesichts des Gesamtaufwands an Gold und Arbeit ist doch schade, da an der Steinqualität zu sparen

ich befürchte, das wird a kaum jemand ausprobiert haben
und egal, wie es ausging: es kann bei deinen Steinen besser oder schlechter laufen

gibt doch eh keine Alternative, als es zu probieren, oder?
dein Schutzmittel kenne ich nicht, aber Boraxpulver hast du? Spiritus? damit kannst du zügig eine dicke Boraxschicht auftragen: Ring erwärmen und bepinseln, bis vollflächig weiß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:02 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
Katja Jesek hat geschrieben:
Fire Croft als Abdeckmittel,


meinst du
https://www.goldschmiedebedarf.de/produ ... s_id=28993?

wenn ja: ich frag mich seit Markteinführung, was daran so toll und toller als Flussmittel D und teuer ist
man soll mit Schutzbrille und handschuhe arbeiten wegen ätzendem nebel
die Plörre reagiert mit Luftsauerstoff und ist demzufolge selbst in der originalen gasdichten Flasche nur einige Monate haltbar

einziger gefahrenstoff darin ein wenig Phosphorsäure
und was ist der rest?
frei von Fluoriden, schön, aber im Flussmittel D sind auch keine Fluoride

mittlerweile haben die das D gar nicht mehr, sondern flux e mit Ethanol als Lösungsmittel
sprich: bilige Borsäure und billiger Fusel ergibt teure Abdeckplörre mit schmissigem namen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:29 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.12.2021, 12:18
Beiträge: 3
Danke Thilo,
es war eine Umarbeitung einer Kundin, mit deren Material.
Interessant was du über Firecoff schreibst, bezüglich der Giftigkeit.
Ich wollte heute Abdeckmittel D kaufen, als mir gesagt wurde, dass man den Kauf in die Giftliste eintragen muss, hab ich da erst erfahren. Aber deine Erklärung leuchtet mir ein. Ist also nicht giftig wenn ich es so nutze wie du vorschlägst?
Ich benutze das immer länger als 1 Monat und es funktioniert bei mir auch nach Monaten.
Ich sprüh mir davon etwas in ein Schälchen , wenn ich löte, um es nicht zu verschmutzen.

Die andere Möglichkeit wäre dann den Riss lasern zu lassen.

Oder ich wag den Schritt und tausche die Brillis aus die kaputt gehen..


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:32 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.12.2021, 12:18
Beiträge: 3
... iuch probier ma, die Boraxnummer die du beschreibst.. ich tendiere ja immer zu Ausprobieren..
:)
DANKE TILO


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:34 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
eintauchen der gegenstände mit Pinzette und dann kurz in Flamme halten
nix giftig
wird zwar nicht wirksamer sein als das firedingens, aber günstiger

ich persönlich bevorzuge dann konsequent günstig: Spiritus plus Borsäurepulver bzw. Borax gut geschüttelt und gerührt
ich habe das in Marmeladenglas mit Schraubdeckel
das verdunstet über die Monate, dann muss ich eben nachgießen oder neu mixen, wenn zu dicke harte Brocken am Boden


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:50 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2933
Wohnort: München
Tilo hat geschrieben:
...
ich persönlich bevorzuge dann konsequent günstig: Spiritus plus Borsäurepulver bzw. Borax gut geschüttelt und gerührt.....

Genau die Mischung nehme ich auch, koche sie kurz in Wasser auf, dann löst sich fast alles auf. Lasse es dann über Nacht stehen und gieße dann alles bis auf den Bodensatz in ein Glas zum Gebrauch um. Dann bildet sich lange kein Bodensatz.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:55 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2887
Wohnort: Raum Leipzig
also Spiritusbehälter in Wasserbad?

Spiritus direkt auf Bunsenbrenner sieden lassen ist viel spannender ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:57 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2933
Wohnort: München
:ja: :ja: :ja: :ja: :ja:

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.12.2021, 14:58 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2933
Wohnort: München
Im Ernst, ich koche mit Wasser auf und gebe erst am nächsten Tag, nach dem Abseihen, Spiritus oder Ethylalkohol dazu.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ANLAGEMANAGEMENT: GOLD und DIAMANTEN
Forum: Das Schmuck Journal
Autor: Wolf Zänkel
Antworten: 10
585er Ring mit drei Diamanten, zweiter Stempel 30
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: Sabine
Antworten: 3
Diamanten in Anhänger ausgetauscht???
Forum: Bewertungen von Schmuckstücken
Autor: Nymphalidae
Antworten: 6
diamanten im feuer
Forum: Reparatur, Umarbeitung & Instandhaltung von Schmuck
Autor: nanalhi
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz