Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 11:01 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.11.2018, 10:51
Beiträge: 3
Hallo,
habe einen Ring bestellt welcher als "Platinring" aus "massivem Platin (950er Punze)" beworben wurde.
Habe mir nach Erhalt nun mal die Punzierungen mit der Lupe angeschaut. Gefunden habe ich die 950er Paltinpunze (Raute mit 950 zwischen 2 Waagschalen).
Daneben ist aber noch eine Punze. Sie sieht etwas aus wie die 950 Palladiumpunze allerdings ist die Unterkante grade, nicht gebogen. Die Seiten gehen grade hoch anstatt schräg und es sind auch keine Waagschalen dabei. Also eher wie ein Haus und in dessen inneren eine 950. Ist das nun eine Palladiumpunze oder etwas anderes?

Vom Gewicht könnte es passen. Ist ein ganz einfacher Ring, innen und außer bombiert, 1,3mm stark, 4mm breit. Wiegt ca 5,8g.

Danke schon mal für jede Antwort.

edit: zu der Frage zu günstig: siehe weiteren Verlauf


Zuletzt geändert von Benni82 am 16.11.2018, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.11.2018, 11:01 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 11:21 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.11.2018, 10:51
Beiträge: 3
grade selber noch gefunden dass das wohl die UK Punze für 950er Platin ist, würde passen da der Hersteller "london based" sein soll.
Auch ist der Löwenkopf eingeschlagen, der ja wohl für das "assay office" london steht. Kann man dann davon ausgehen, das genau dieser Ring dort untersucht und gestempelt wurde oder irgendein Ring dieser Serie dieses Herstellers und der Hersteller die Punzierung auf allen Ringen der Serie anbringen darf?

Zusätzlich ist noch eine Punze drauf die ich überhaupt nicht zuordnen kann. Sieht so ein bischen aus wie das Zeichen für Leder, allerdings auf der Seite liegend (oben unten 2 Bögen, rechts links jeweils ein Bogen) und in der Mitte ist irgendwas geschrieben was ich nicht erkennen kann. Irgendjemand ne Idee?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 19:05 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2391
Wohnort: Raum Leipzig
5,8g paßt zu Pt 950(habs mal mit Gr.60 und den Angaben im Ringgewichtrechner eingegeben)
Pd950 wäre nur 3,2g
der Ring ist neu online in UK bestellt worden?
Stempelkunde UK müßte ich erst ergoogln
braucht man als deutscher Goldschmied ja nicht wissen

lustig in dem Zusammenhang: für Deutschland gibts da nichtmal ne vorgegebene Stempelung
dem deutschen Gesetzgeber ist es halt seit Bestehen des Gesetzes im vorletzten Jahrhundert noch nicht aufgefallen, daß es mittlerweile nicht nur Gold und Silber als Schmuckmetalle gibt
und in dem Bereich hat es selbst die EU noch nicht zu einer Vereinheitlichung gebracht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 20:27 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 16.11.2018, 10:51
Beiträge: 3
Der Ring hat Größe 70 (22,3mm Innendurchmesser).
Hab jetzt auch mal den Wassertest gemacht, hab durchs Wiederladen ne Waage die grammgenau mit 2 Nachkommastellen arbeitet, also x,xx gr.
5,75g wiegt der Ring, Raumgewicht 0,27g.
Wenn ich 0,275 draus mach komme ich bei 5,75/0,275 auf 20,9 was ja ziemlich genau der Dichte von Platin 950 entsprechen würde, richtig?

Die UK Zeichen hab ich hier gefunden:
https://webarchive.nationalarchives.gov ... marks2.pdf

Was mich an der ganzen Sache etwas wundert:
Der günstigste Platinring den ich hier im Web gefunden habe lag bei der Ausführung bei ca 530-570€.
Der Ring jetzt hat über Amazon grade mal 425€ gekostet.

Daher war ich halt skeptisch wie das sein kann. Ich mein klar, Materialkosten sind so 120-160€.
Aber wenn alle anderen Händler mehr verlangen wird man halt skeptisch.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 20:59 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2391
Wohnort: Raum Leipzig
ja, ab etwas über 500 ist das Preisniveau hierzulande in den Konfiguratoren
und auch Gr. 70 paßt zum Gewicht, weil die Stärke der Wölbungen ja auch Einfluß hat
und wenn du ne genaue Waage hast, dann paßt es ja mit der tauchwiegung

nun könnte der Ring allenfalls noch mittels Wolfram gefälscht und deshalb günstiger als hierzulande sein







nee, keine Sorge
paßt schon

wenn du vor dem kauf hier mit den konkreten daten und dem Zielpreis angefragt hättest, hättest du den schlichten Ring auch von mir für den preis bekommen können
keine zeitaufwändige Beratung notwendig, paßt


eher nicht anfragen brauchst du irgendwas spezielles hochkomplexes filigran strukturiertes aus UK, was dort halt Mode ist und in großer Serie gefertigt wird und hierzulande nicht zu bekommen ist
das einzeln nachzubauen wird dann wohl kaum zu dem Preis machbar sein wie dort die 1000. Kopie des Urmodells


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2018, 08:10 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2376
Wohnort: München
Wenn die Dichtmessung das Ergebnis erbracht hat, ist es deutlich sicherer Platin als nur Stempeln glauben zu wollen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Platin verkaufen?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Grobschmied
Antworten: 1
Stempel "LOTOS"
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: Anonymous
Antworten: 0
750er Goldring in WG/GG "braunen" Flecken und 90Ω Stempel
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 17
Probleme beim Palladium Weichglühen. Vitrex Problem?
Forum: Verformen
Autor: mclien
Antworten: 9

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz