Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 00:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.06.2015, 19:57 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hallo zusammen,

habe nach, mehr oder weniger, zeitintensiver Suche im Netz keine zufriedenstellende Information zum Thema gefunden, deshalb meine Anfrage.

In meinem konkreten Fall geht es um Muddis 60. Geburtstag. Geschenkt werden soll ein Medaillon mit Gravur (Ranken, Pflanzen, Blumen so in die Richtung) zum aufklappen für 2 Fotos, links und rechts.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welches Material bzw. Goldgehalt sollte ich wählen? Wo sind die Unterschiede in Verarbeitungsqualität, Stabilität, Beständigkeit etc. Das Ding soll nach Möglichkeit, so zumindest meine Vorstellung, noch meiner Ururururenkelin um den Hals baumeln.. :)

Vielen Dank im Voraus.

Johann


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 01.06.2015, 19:57 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2015, 23:49 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1032
Dann würde ich eher kein 333er nehmen, da dessen Farbe meist nicht die eigentliche ist, sondern auf einer Übervergoldung beruht, die sich beim Tragen früher oder später abrubbelt.
Ob 585 oder 750 würde ich eher nach dem Geschmack und der Verarbeitung gehen.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.06.2015, 09:01 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2317
Wohnort: Raum Leipzig
die Auswahl in 750 ist hierzulande eh begrenzt
585 ist auch eine gute Wahl
333, wie erwähnt, nix zum Vererben, die fallen ja manchmal schon vom Schweiß auseinander


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Weißgold Fragen zu Varianten, Verarbeitung und Veredelung
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Non Ferrum
Antworten: 5
Verarbeitung von Büffelhorn?
Forum: Edelsteine, Perlen, Koralle...
Autor: Claudia
Antworten: 4
Verarbeitung von Weißgold
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: ciba
Antworten: 0
Verarbeitung vom Barren einguss
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Enricoffg
Antworten: 3
Palladium Verarbeitung
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: goldmarie
Antworten: 39

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz