Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 22:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 03.11.2016, 15:07 
Offline
Goldschmuck
Goldschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 298
Zitat:
Denn so lerne ich, dass alles nicht so einfach ist, wie sich der Laie vorstellt

Na, aber bange machen gilt auch nicht. Natürlich braucht es einiges an Übung und schließlich lernt ein Lehrling auch 3 Jahre in Theorie und Praxis und danach, wenn er selbstständig arbeiten muss erst recht. Und er bekommt vom Meister alle Fehler die Generationen von Goldschmieden gemacht haben von vorneherein ausgetrieben. Wir Laien müssen aber alle, wirklich alle Fehler selbst machen, erkennen und ausmerzen und dabei nicht den Mut verlieren!
Also mutig weitermachen und bedenken, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Und hier im Forum darf man auch alles Fragen und bekommt in der Regel exakte und fast immer freundliche Antworten von Profis und Laien.
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 03.11.2016, 15:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 03.11.2016, 15:13 
Offline
Platincent
Platincent

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 551
Wohnort: Klagenfurt
Danke - das ist ein sehr motivierender Beitrag!

Ich lass mich eh nicht leicht entmutigen :gut:

LG - muss jetzt üben :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 16:32 
Offline
Goldschmuck
Goldschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 298
Hallo Heidrun,

mir ist noch eine Methode eingefallen, die einfache Mokume ähnliche Muster ergibt, aber leichter zu realisieren ist. Es wäre auch die billigste Möglichkeit von allen, vielleicht auch die mit dem geringsten Zeitaufwand, so dass Du Deinen Sohn zu Weihnachten doch noch überraschen könntet.
2 oder mehr dünne Bleche aus verschiedenen Metallen (Kupfer, Silber, Tombak usw) werden in der „Schwemmlötung“ aufeinander gelötet. Die einzelnen Bleche können gleich oder verschieden dick sein. Die Gesamtblechstärke sollte aber 1-1,5 mm nicht übersteigen, da sonst die Bearbeitung schwierig wird.
Sind die Bleche sauber verlötet, werden sie auf eine Kittkugel oder dergl. aufgekittet. Der Kitt sollte nicht allzu hart und die Kittschicht mindestens 2-3 cm dick sein
Mit verschieden großen Kugel- und/oder Formpunzen , Meißeln usw. werden nun möglichst nahe beieinander tiefe Dellen in das Blech getrieben. Die Dellen können sich auch überlappen und verschieden tief sein um noch interessantere Muster zu erzeugen.
Nach dem Auskitten hat die Gegenseite Beulen. Diese Beulen werden flach gefeilt oder geschliffen bis das Blech einigermaßen eben ist. Dadurch werden die verschiedenen farbenen Bleche in den entsprechenden Mustern sichtbar. Bei Bedarf kann das Blech danach auch nochmals gewalzt werden. Die Muster kommen natürlich nicht an ein Mokume-Muster heran, aber dafür lässt sich ein solch gemustertes Blech auch viel einfacher herstellen. Und es sieht ganz ordentlich aus.
Aus diesem Blech könntest Du dann den Würfel zusammen löten.
Ich habe vor Jahren über dieses Verfahren in einem US-Schmuckmagazin gelesen, es aber nie selbst ausprobiert.
Ob dieses Verfahren einen Namen hat ist mir entfallen, aber möglicherweise weiß es einer unserer Experten.
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 17:35 
Offline
Platincent
Platincent

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 551
Wohnort: Klagenfurt
Danke dir für deine Mühe - ich glaub zwar nicht, dass ich es in diesem Jahr noch ausprobiere, aber ich speichere es auf alle Fälle zur evtl. Verwendung :top: .
Bisher hab ich nämlich noch nichtmal einfach gelötet..... :/ , und was eine Schwemmlötung ist, werde ich jetzt googeln ....

LG
Heidrun


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 17:39 
Online
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2193
Wohnort: Raum Leipzig
Edmund
was du beschreibst, ist abgesehn von der Herstellung der Bleche mit Löten statt schweißen, Mokume
und nicht mokumeähnlich

genau so werden Muster in Mokume hergestellt

längliche Barren tordieren, aufsägen und zu Ringen spreizen ist ja nur eine Möglichkeit von vielen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 19:54 
Offline
Goldschmuck
Goldschmuck
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 298
Hallo Tilo,
aha, ich habe immer gedacht Mokume wird eher wie ein Toledo-Stahl gemacht. Immer wieder verschweißen, teilen und neu zusammenschmieden. Mal sehen, ob ich den erwähnten Artikel noch in meinem Kellerarchiv finde. Leider habe ich versäumt mir ein vernünftiges Archivregister der Zeitschriften zu machen. So heißt es SUCHEN!!
em


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 19:58 
Online
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2193
Wohnort: Raum Leipzig
in dem Mokume-Fachbuch vom Midgett wird u.a. die von dir grob beschriebene Methode im Kapitel *Strukturieren* beschrieben


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 00:17 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 941
Mokume bietet viele verschiedene Möglichkeiten und besteht glücklicherweise nicht nur aus Torsionssternen... gerade die beschriebene ist sehr interessant.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu http://www.silberschmuckkurse.de


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 00:18 
Offline
Platincent
Platincent

Registriert: 03.10.2016, 17:14
Beiträge: 551
Wohnort: Klagenfurt
Ich bin jedenfalls schon gespannt, ob ich es auch einmal probieren werde.....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Würfel in Mokume Gane?
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 12:21 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 389
Hat mir keine Ruhe gelassen und ihn so als Lückenfüller mal an gefangen.
Mal ein erster Ausblick. Material ist Kupfer Messing mit einer Silberplatte an der Innenseite.

Bild

Bild

Bild

Im Moment ist er natürlich noch nicht fertig, hab beim Bohren leider zwei Löcher zu tief gebohrt, müsste ich aber reparieren können und die Oberfläche muss noch besser raus kommen, sollte mit Beizen und Wärme aber gehen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

mokume gane material hilfe
Forum: Suche Schmuck
Autor: stefanS
Antworten: 7
Mokume Gane Module (Barren) selber herstellen!?!
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: rossano
Antworten: 2
Mokume Gane
Forum: Verformen
Autor: petruschka
Antworten: 2
Und wie wird Mokume Gane gestempelt?
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: susat
Antworten: 0
Silberring mit umlaufenden Band aus Mokume Gane herstellen
Forum: Fertigungswege einzelner Teile - Schmuckdesign
Autor: HermannOtto
Antworten: 2

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum