Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 22.10.2020, 16:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 05.04.2010, 18:59 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.04.2010, 18:20
Beiträge: 3
Hey,

ich möchte mir eine Medallie herstellen. Sie soll rund sein mit einem Totenkopf im innern (Durchmesser ca. 10cm) . Nun habe ich leider keine Ahnung wie man sowas macht. Als erstes dachte ich an ein positiv aus Lehm. davon dann ein negativ aus Gips und dahinein dann Aluminium gießen. Klappt das so, oder stell ich mir das zu einfach vor?

MfG
erasor


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.04.2010, 18:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 05.04.2010, 19:47 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2652
Wohnort: München
Das passt schon so. So haben schon die alten Ägypter und kunstsinnige Völker davor, Formen in Gold und Silber gegossen. Modell in Wachs und Negativform in Lehm oder Gips macht es einfacher weil man durch erhitzen das Wachs ausschmelzen udn verbrennen kann.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 11:40 
Gast
Gast
Benutzeravatar
erasor hat geschrieben:
...ich möchte mir eine Medallie herstellen. Sie soll rund sein mit einem Totenkopf im innern (Durchmesser ca. 10cm) . Nun habe ich leider keine Ahnung wie man sowas macht. ... und dahinein dann Aluminium gießen.

Geh, und schau doch mal ein gut sortiertes Spiewarengeschäft oder auf :google und nach einer : Fluch der Karibik Kette ehe Du Dir eine Vakuum-Druckgussanlage zulegst...
Wenn Du das selber machen willst, nimm eine Kerze (vl. Bienenwachs) zerbrösel die und knete das was Du haben möchtest. Das Modell gibst dann einem Goldschmied oder rufst ein paar Dentallabore an und fragst, ob die Dir mal einen kleinen Silberguss machen können würden...
Oder :n186:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 12:14 
Online
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2687
Wohnort: Raum Leipzig
oder irgendwie formen, dann auf ne platte legen mit rahmen, mit hitzefestem silikon ausgießen und in diese offene silikonform zinn gießen
denn 10 cm in silber großzügig modelliert ist ganz schön schwer und entsprechend teuer als gußstück beim goldschmied


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 20:33 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Danke erst mal für eure ganzen Antworten. Ich möchte mir die Medallie lieber selbst entwerfen als eine zu kaufen. Will nichts von der Stange ;) Kann ich mir eigentlich Aluminium von Schrottplatz nehmen und das einschmelzen oder ist das zu unrein? Und wie schmelze ich das am besten? ich hätt mir eine Stahlschale auf den Bunsenbrenner gestellt. Geht das oder brauche ich auch für Aluminium einen extra Schmelztiegel?

Mfg
erasor


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 20:35 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.04.2010, 18:20
Beiträge: 3
sorry, das kam von mir, hab`s nur mitm anmelden vergeigt... :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 22:00 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2652
Wohnort: München
Aluminium hat flüssig eine hohe Oberflächenspannung und fließt wegen der Komination zu einem geringen Eigengewicht nur schlecht in kleine Formen. Dur solltest daher darauf achten hohe Eingusskanäle oder für einen Unterdruck in der Form zu sorgen.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 22:09 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.04.2010, 18:20
Beiträge: 3
Wäre dann ein anderes Metall evtl. besser geeignet? Ich dachte an Aluminium da es einen niedrigen Schmelzpunkt hat und ungiftig ist. Gibt es hierfür einfacher zu verarbeitende Metalle?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 22:24 
Online
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2687
Wohnort: Raum Leipzig
hatt ich nicht von zinn geschrieben?
nee, wahrscheinlich nicht, warum auch......... :rolleyes:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medallie herstellen
BeitragVerfasst: 06.04.2010, 22:44 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Gast hat geschrieben:
...Kann ich mir eigentlich Aluminium von Schrottplatz nehmen und das einschmelzen oder ist das zu unrein? ...ich hätt mir eine Stahlschale auf den Bunsenbrenner gestellt... brauche ich auch für Aluminium einen extra Schmelztiegel?...


:40664


Wieso denn Schrottplatz? Geht zu Aldi und kauf 'ne Familienpackung Alufolie, oder nimm alte Teelichter, Deckel von Joghurtbechern, usw. Wenn die Stahlschale groß genug is'(Gusseisentopf auf Gasherd), dann verbrennt die Papprolle sowieso beim Einschmelzen. :n86: Und schwupps hast Du Dein Amulett.

Wie auch immer, mach ein Modell aus Wachs, drum bappst einen Ton (nich' aus'm Musikgeschäft) oder Keramikmasse, dann glühst das gut durch mit deinem Busenbrenner (aber im Garten,-nich' im Herd von Deiner Oma) - wenn das Wachs alles rausgetropft is, dann schmilzt Du ein paar Zinnsoldaten und gießt die in die Form. Oder Du besorgst Dir ein temperaturbeständiges Reparatursilikon (Aldi, sollte rot sein), und bappst das über Dein Modell, wenns trocken is und fest, dann kannst da zumindest das Zinn reingießen (vl.2 mal)
Wenn Alu:
Auf jeden Fall einen breiten!!!, nicht einen hohen Eingusskanal, und die Form muss heiß sein! und die Schmelze deutlich über Schmelztemperatur (ca. +120°C) Oder Du schmilzt direkt über/in der Form, in dem Du einen Trichter läßt oben. Da drin schmilzt Du das Alu. Wenn's flüssig ist, drückst Du eine Riesenkartoffel zB oder zusammengefaltete nasse Pappe. auf den Rand der Schmelzvertiefung (die muss alles abdecken!, d.h. überall über den Rand stehen). Die Wirkung ist wie ein Druckguss, halt ohne Vakuum.



Sicherheitshinweise: (kein Anspruch auf Vollständigkeit!)
Nur mit Temaraturbeständigen Sicherheitshandschuhen arbeiten. Auf flüssige Metallreste achten. Hohe Temperatur aller Materialien. Schmelzgase nicht einatmen.



:n86:
@ Tilo: wir haben doch gar nichts geschrieben

Daher erasor: keine Fragen mehr, Berichte!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rosenkranz herstellen
Forum: Fragen über Perlen-Ketten
Autor: Anonymous
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz