Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 17.05.2022, 02:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 07.12.2016, 20:48 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hi zusammen,

ich habe ein PUK-Schweissgeraet, mit dem ich ausschliesslich Feinsilber bearbeite.
Und mir scheint so, als waere es voellig gleichgueltig, ob ich mit oder ohne Schutzgas
arbeite.
Dass man bei Legierungen Argon braucht, ist mir schon klar. Aber ich glaube, bei 999er
Silber ist das nicht notwendig.
Warum auch? In der kurzen Zeit und bei dem winzigen Lichtbogen - wie soll da das Silber
Sauerstoff aufnehmen? (also das typische Verhalten beim schmelzen mit Flamme)
Und was sonst sollte mit dem Silber passieren? Wohl kaum Silberoxyd bilden... ;-)

Auf meine Nachfrage beim Hersteller zuckte der auch nur mit den Schultern:
"haben keine Erfahrungen damit und Sie sehen doch, ob es haelt"

Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Viele Gruesse

Wicki
PS: Hinweis an den Admin: Man kann ohne Google keinen Eintrag hier machen, weil dann das Captcha nicht erscheint :-(


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 07.12.2016, 20:48 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 07.12.2016, 21:57 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2909
Wohnort: Raum Leipzig
meine Erfahrung mit 925er (und Goldlegierungen) ist: viel weniger Rußablagerungen und (Kupfer)Oxide bei Verwendung von Argon
(dazu ist Silber eh nicht so toll geeignet zum Schweißen wegen der hohen Wärmeleitfähigkeit)
999er verarbeite ich wegen der geringen Härte nicht

was du mit *ohne google* meinst, weiß ich nicht
manche sachen funzen nicht ohne flash
aber ohne google?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 01:42 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hallo,

Tilo hat geschrieben:
meine Erfahrung mit 925er (und Goldlegierungen) ist: viel weniger Rußablagerungen und (Kupfer)Oxide bei Verwendung von Argon


Das werde ich auch nochmal vergleichen - aber da ich meist nur 1 oder 2 Schweisspunkte brauche, kann
ich die leichten Russablagerungen einfach so abwischen. Die Schweisspunkte sehen gut aus und sind fest.
Und mit Argon gibts auch Russ....

> 999er verarbeite ich wegen der geringen Härte nicht

ich finde es am 999er gerade so schön, dass es weich wird wie Butter - und dann nach dem Schmieden
doch wieder erstaunlich fest. Dann darf man es nur nicht mehr löten ;-)


> was du mit *ohne google* meinst, weiß ich nicht
> manche sachen funzen nicht ohne flash
> aber ohne google?

Das Capture kommt aus einer api.google.com (oder so aehnlich).
Und paranoide Menschen wie ich, die alles von Google komplett sperren, die
bekommen das Capture gar nicht zu sehen - und auch keine Fehlermeldung.
Können aber auch keine Beiträge posten. (ohne die Sperre aufzuheben)
D.h.: man begibt sich (ohne Not) in weitere Abhaengigkeit von Google.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 09:49 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2945
Wohnort: München
Gut dass Du es dann trotzdem geschafft hast hier zu posten.

Ich habe zwar die Forensoftware nicht gemacht aber ich vermute dass die Entwicklung und der Unterhalt eines sicheren Chapta aufwendig und teuer ist und dass dieses von Google kostenlos angeboten wird. Dann nimmt der Programmierer das halt mit anstatt es extra zu programmieren.

Die Abhängigkeit entsteht durch die Bequemlichkeit (und Sparsamkeit).

P.S: Wenn man sich einen account hier anlegt, braucht man kein Chapta mehr. (Aber dann weis ich Deine Email. Auch keine gute Idee für Phobiker. Merke: Bloß weil Du unter Verfolgungswahn leidest heisst das nicht dass Du nicht verfolgt wirst)

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 10:15 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Gut dass Du es dann trotzdem geschafft hast hier zu posten.

Ich habe zwar die Forensoftware nicht gemacht aber ich vermute dass die Entwicklung und der Unterhalt eines sicheren Chapta aufwendig und teuer ist und dass dieses von Google kostenlos angeboten wird. Dann nimmt der Programmierer das halt mit anstatt es extra zu programmieren.

Die Abhängigkeit entsteht durch die Bequemlichkeit (und Sparsamkeit).


Es ist genau so, wie Du es sagst: Bequemlichkeit. Diese spielt Google@Co Infos in die Finger, die sie nichts angehen.
Und wie weit Google@Co. ihre Finger überall drin haben, sieht man nur, wenn man hinter die Kulissen schaut.
Ich vermute, wenn Du die mal die weihnachtlichen Schmuckverkaufs-TV-Shows (1-2-3.tv u.ae.)
ansiehst, bekommst Du vermutlich auch das Grausen bei den Angeboten ;-)
Aber wir kommen vom Thema ab.... ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 11:11 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
ich wusste gar nicht das man ohne Argon PUKen kann.
Mein PUK läuft da gar nicht an, ohne Argon.

Gibt´s da einen Trick?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 11:15 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2945
Wohnort: München
Meines auch nicht, aber ich kann mir vorstellen dass man es mit Druckluft austricksen kann oder den Druckschalter überbrücken.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 11:16 
Gast
Gast
Benutzeravatar
samy001 hat geschrieben:
ich wusste gar nicht das man ohne Argon PUKen kann.
Mein PUK läuft da gar nicht an, ohne Argon.

Gibt´s da einen Trick?


Das hängt wohl vom Gerät ab. Aber Grundsätzlich gehen tut schon.

Schliess doch mal Pressluft an.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 11:35 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 17:46
Beiträge: 1449
Bin zwar kein Pucki, aber das Schutzgas schützt doch vor Oxydation, ind Feinsilber oxydiert nicht unter Hitze.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PUK-schweissen von Feinsilber
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 13:26 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2909
Wohnort: Raum Leipzig
mein PUK2 funzt auch ohne Schutzgas(druck)
bloß finde ich, daß es mehr Ruß gibt ohne
und der Ruß stört, wenn man direkt an der Stelle weitere Schweißungen machen will
den Ruß kann man zwar wegwischen(was schon lästig genug ist), aber wenn er in Fugen sitzt, eben nicht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Feinsilber und -gold schmieden, wie geht's richtig
Forum: Verformen
Autor: Donk
Antworten: 9
Schweißen mit dem PUK
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Feinsilber und -gold verschweißen oder verlöten, wie geht's?
Forum: Verbinden
Autor: Donk
Antworten: 6
Lunker, Hohlraum am Ende des Gusskanals (Sandguss)Feinsilber
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: benman999
Antworten: 16
schleifen und polieren von Feinsilber im Tumbler
Forum: Emaillieren
Autor: Feuerzauber
Antworten: 11

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz