Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 07.12.2021, 10:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 05.01.2009, 21:18 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.01.2009, 21:15
Beiträge: 2
Hallo Liebe Gemeinde

Ich habe meiner Freundin zu Weinachten einen Ring gekauft! bis dato war auch alles ok... der Ring hatte Grösse 17, ich habe ihn gekauft und meiner freundin geschenkt... (mir war ja klar das ich sowieso noch mal hinmuss zwecks verkleinern) wir sind 1 oder 2 Tage später wieder hin und den ring zu verkleinern! meine freundin hatte dann aber im geschäft einen anderen ring gesehen... schliessich haben wir den alten gegen den neuen getauscht! er wurd dann von grösse 17 auf grösse 15 verkleinert. 4 tage später konnten wir ihn abholen.... dann abends im bett hat sich meine freundin den ring näher angeschaut, und hat festgestellt das er schlecht verarbeitet ist... irgentwie hatte im ring ich stück spitzes metal gesteckt... eigentlich hätte ich es einfach rausziehen könnnen... aber ich habe es nicht gemacht! einen tag später ist meiner freundin mit dem Ring in ein anderes schmuck geschäft gegangen um sich ein wenig über den erzählen zu lassen! der Mitarbeiter sagte ihr "der ring ist sehr schlecht verarbeitet, nicht wie weissgold ausieht, sieht aus wie silber, extrem schlecht verkleinert, ein wenig krumm, und die zahl 585 steht auch nicht mehr in der innenseite" anfangs stand sie dort noch drin!!!!!!

meiner freundin ist dann noch eingefallen das die steine im ring 4 LANGE mit bagett schliff waren.... nach der verkleinerung waren es auf einmal 8 runde ohne bagett schliff....

wir sind dann wieder zum geschäft und der chef sagte uns dann wir können uns einen anderen aussuchen oder ihn zurückgeben, wir sagten ihm das wir übers wochenende drüber nachdenken werden... 1 woche später bin ich dann wieder hin und wollte ihn zurückgeben... "meine freundin hatte keinen spass mehr dran, weil sie das gefühl hat das wir betrogen worden sind!"
ich sagte ihm das ich den ring gerne wieder zurückgeben möchte "mit rechnung" dann sagte er aufeinmal das es nicht ging.... ich sagte ihm das er es aber vor einer woche noch gesagte hatte.... er sagte, ich hatte vergessen... ring wurde bearbeitet und kann nicht zurückgebenen werden... sie können sich neuen aussuchen! "der chef schien pole oder russe zu sein"

aso... der ring hat einen wert von 150,- € die verkleinerung hatte 20,- € gekostet

tja nun weiss ich gernicht was ich machen soll....

Hier hab ich noch ein paar Bilder vom Ring hochgeladen.


, , ,


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.01.2009, 21:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 07.01.2009, 17:07 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 14:58
Beiträge: 371
Hallo!

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dieser Ring jemals aus Weißgold 585/- war.
Erstens wäre er dafür zu billig gewesen, besonders mit Diamanten drin.
Zweitens könnte der Preis nur hinkommen, wenn es Zirkonia oder ähnliche Synthesen sind, nur wer arbeitet bitte unechte Steine in einen 585er Weißgoldring ein?

Alles in allem sieht der Ring schon ziemlich mitgenommen aus, nicht wie ein Ring, der erst eine Woche alt ist. Und Du hast Recht, schief ist er obendrein.

Als was für ein Materiel ist er Dir denn verkauft worden?

_________________
__________________________
Gruß,
Kai Schula


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 07.01.2009, 17:36 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 05.01.2009, 21:15
Beiträge: 2
hallo und danke für die antwort!

er wurde mir als 585er Weißgoldring mit Zirkonia drin verkauft!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 07.01.2009, 23:04 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2894
Wohnort: München
genesis hat das Thema in einem anderem Forum schon ausführlich diskutiert. Hier will er nur seine schlechte Laune noch einmal loswerden.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 09.01.2009, 14:19 
Gast
Gast
Benutzeravatar
@schula
zirkonia in (weiß)gold 585 ist allemal besser als Zirkonia in 333
ist doch nicht ungewöhnlich
es gibt noch ein leben jenseits der Juwelen mit Diamanten/Brillanten


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 09.01.2009, 14:25 
Gast
Gast
Benutzeravatar
@Heinrich
wobei das thema hier am gleichen abend eröffnet wurde wie "drüben"
bloß daß es hier erst nach tagen erstmals beachtet wurde, wo es längst erschöpfend behandelt war


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ring Weissgold 585 Betrug???
BeitragVerfasst: 09.01.2009, 14:39 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008, 14:58
Beiträge: 371
Gast hat geschrieben:
@schula
zirkonia in (weiß)gold 585 ist allemal besser als Zirkonia in 333
ist doch nicht ungewöhnlich
es gibt noch ein leben jenseits der Juwelen mit Diamanten/Brillanten


Klar ist 14er besser als Edelmessing und das Leben jenseits von Diamanten ist durchaus vorstellbar.
Aber ich denke, wenn man schon in 14ct arbeitet, sollte man doch auch ruhig was Echtes einsetzen.
Es muss ja nicht TW/if sein, es gibt ja auch schöne und günstige P1-Steine in getönt.

_________________
__________________________
Gruß,
Kai Schula


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gelbgold-Ring einschmelzen und zu Weißgold verarbeiten?
Forum: Reparatur, Umarbeitung & Instandhaltung von Schmuck
Autor: Arvidsson
Antworten: 27
Weißgold.- Palladium oder Nickel ?
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: ackinet
Antworten: 2
Anhänger aus Weißgold oder Silber
Forum: Goldschmiedekurs: » Do it yourself Anleitungen zum Selbermachen
Autor: Anonymous
Antworten: 16
Weißgold - Legierung nur aus Gold und Silber?
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: LeCorse
Antworten: 1

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz