Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 09:17 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hallo,

letzte Woche habe ich meinen ersten Ring hergestellt und einen Stein eingefasst, durch einreiben. Die Kante die durch das einreiben entstanden ist war ca. 0,2-0,3 mm groß. Eigentlich war ich froh dass der Stein überhaupt gehalten hat...

Jetzt habe ich im Schaufenster beim Juwelier Steine gesehen, die "einfach so" gehalten wurden, also ohne oder nur durch eine minimale Kante. Sind die etwa auch eingerieben, oder geklebt?

Zudem hat mich die Präzision z.b. der viereckigen Fräsungen beeindruckt. Ist das noch Handarbeit, oder wird schon viel CAD/CAM angewendet?

Mein Ring war ein wenig "grob" dagegen. Ich möchte wissen ob dass an meinen beschränkten Fähigkeiten liegt, oder ob nur industielle Produktion "makellose" Ringe herstellen kann.

Danke für Eure Einschätzung, Carlo


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.03.2009, 09:17 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 19.04.2009, 08:36 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Hallo,

zuerst müsste ich halt wissen was du für eine Fassung gemacht hast, vielleicht eine verwischte Fassung?
Also ein rundes Rohr quasi mit einem Stein drin?
In dem Fall würde ich dir einen Fasserhammer empfehlen, damit der Stein auch richtig festsitzt und nicht wackelt.
Und am besten besorgst du dir Kugelfräser in allen Formen und Größen und fräst dir in die Fassung so ne Art Kante hinein, damit der Stein auch nicht weiter nach unten rutscht bzw damit er auch von oben gerade sitzt.
Man kann das Material das den Stein letztendlich haltet auch mit einem Andrücker befestigten,solltest du nicht so schnell an einen Fasserhammer kommen, ist halt echt viel Arbeit, kommt aber auf das selbe Ergebnis.


Wenn du noch fragen hast: t.hoermann@gmx.at


lg Tanja


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.04.2009, 09:07 
Offline
Goldcent
Goldcent
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2008, 13:18
Beiträge: 228
Wohnort: Oberösterreich, Ried im Innkreis
:kleeblatt:
Hallo Carlo,

fassen ist nicht leicht! Der Fasser Beruf ist eine 3 1/2 Jährige Ausbildung die entweder als volle Ausbildung gemacht wird oder verkürzt werden kann wenn man schon Goldschmied, Silberschmied ist oder aus verwandten Berufen kommt.
Fassen ist fast immer Handarbeit und gute Fasser fassen Dir egal welchen Stein und in welcher Fassart die Steine so das Du oder auch ich nichts sehen können.
Also mehr als Prezise :flower:
Heute wird sehr viel gegossen, d.h. die Steine werden vor dem Guß eingesetzt und dann mitgegossen. Leider fällt so wieder eine Berugfskategorie weg.
Goldschmieden, Fassen, Silberschmieden, Gravieren und alle verwandten Berufe sollten Handarbeit bleiben!!!!
Auf jeden Fall, ja es ist möglich so zu fassen das es Perfekt ausschaut und es lieget nicht an beschränkte Fähigkeiten ;D
Man benötigt einfach ein gewisses Wissen und vor allem aber Praxis und Erfahrung! Diese kommen entweder nach unendlich hartneckigen selbstversuchen mit viel selbstdisziplin die aber nur gut gehen wenn man ein gutes Basiswissen hat, oder eine gute Ausbildung.

Ich möchte damit nur sagen, stelle Dir nicht allzuviele Anforderungen aber übe eine gesunde Selbstkritik immer aus, dann klappt es auch mal :ja: .

Ich biete leider keine Fasser Kurse an, habe zwar ein Gastsemester an der ZA (Zeichenakademie Hanau) gemacht, aber nur um meine eigenen einfachen Arbeiten selber machen zu können.
Schwierige Fasserarbeitn bekommt natürlich der Fasser !

Alos dann vie Spass und Glück,

Rossano


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.04.2009, 15:17 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 19:21
Beiträge: 449
hallo carlo,
mach dir keinen kopf das man deine fassung sieht , ich bin nur hobbist und man sieht bei mir IMMER die fassungen auch noch nach 15 jahren.
ich habe aber auch noch meinen ersten selber gefassten opal aufgehoben, bzw die reste die nach dem fassen übrig geblieben sind, leider ist er mir geplatzt.
ich denke solange man hobbist ist ist es o k , das man den unterschied zu meisterstücken sieht

schönen sonntag und beim nächsten stein wirds sicher noch besser

gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Löten & Glühen von Silber im Wohnraum? Überhaupt möglich
Forum: Verbinden
Autor: marcotronic
Antworten: 6
Wann ist Schmuck Handarbeit?
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: goOse
Antworten: 26
Welche Info- Felder wünscht Ihr euch noch??
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Adminy
Antworten: 0
Welche Drehzahl verwende ich bei einem Steinruhfräser?
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: to kuti
Antworten: 5

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz