Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.11.2020, 18:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.09.2016, 09:44 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1346
Ich hätte es ja nach dem Foto, bei dem der Größenvergleich fehlt, für eine Steinfeile ähnlich einer Carborundumfeile gehalten, nach der Beschreibung scheint es aber ein Schleifeinsatz (für ein Schaftwerkzeug?) fürs Handstück von der biegsamen Welle zu sein. Sie schreiben ja mounted, aber es ist nirgendwo eingebaut. Man kannes wohl direkt einspannen, da wäre der Durchmesser in mm interessant gewesen.

Mit 1 einzigen Wort schwer zu übersetzen.

Finde ich übrigens sehr löblich, dass du dich zum Übersetzen an Fachleute wendest. In einem anderen Forum wurde unlängst über Fehldeklarationen von (Edel-) steinen diskutiert. Hier kann eine falsche Bezeichnung tatsächlich schnell dazu führen, dass dem Anbietet Betrugsabsichten unterstellt werden. Meine Vermutung war, dass auch eine schlampige, unrecherchierte Übersetzungssoftware dahinter steckt.

Hast du nicht Lust, ein wenig über deinen Übersetzungsjob zu berichten?

Will Cooksongold mit dem Angebot auf den deutschen Markt?

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 04.09.2016, 09:44 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2016, 10:53 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 301
Hallo Gast,

Mounted heißt im engl. Fachjargon unter anderem auch „Schleifstift.“. Und um einen solchen handelt es sich hier.

Beruflich habe ich viel engl. Fachliteratur z. Teil auch in deutscher Übersetzung lesen müssen. Im Laufe der Jahre fand man schnell heraus, ob die Übersetzung von einem Fachmann stammte, der das beschriebene Metier auch beherrschte, oder ob der Text von einem Fachlaien übersetzt wurde.

In der Hobby-Fachliteratur kommt es leider noch häufiger vor, dass Bücher von Leuten übersetzt werden, die von dem Fach keine Ahnung haben. Ich erinnere mich an ein hervorragendes amerikanisches Emailhobby-Buch, das völlig dilettantisch und ohne jede Emailkenntnisse übersetzt wurde. So wurden z. B. die im Original in inch angegebenen Maße einfach in cm übernommen, d. h. Es wurde 1 inch (2.54 cm) mit 1 cm übersetzt, oder das Wort „flux“, das in der engl. Emailfachsprache „Fondant“, also glasklares Email bedeutet mit „Flussmittel“ übersetzt, was bei Email-Anfängern zu Frustation führen musste. Und das waren nicht die einzigen, gravierenden Fehler in dem sonst sehr schönen Buch.
Bei Fachübersetzungen gilt besonders: „Cobbler, stick to your last“ oder „Schuster bleib bei Deinem Leisten“.
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.09.2016, 13:42 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 301
Ich habe spaßeshalber das Sprichwort „Schuster bleib bei Deinen (m) Leisten“ von einem mittelprächtigen Übersetzungsprogramm in beide Richtungen übersetzen lassen. Das Programm übersetzt kurze, umgangssprachliche Sätze in der Regel gut verständlich. Aber es hat offensichtlich keine Datenbank für Redewendungen, Fachbegriffe oder Sprichwörter.
Folgendes ist dabei heraus gekommen:

D > E „Schuster bleib bei Deinem Leisten wurde übersetzt in „Schuster stay at your last“ eine halbwegs sinnvolle, verständliche Übersetzung was aber mit dem gleichen Programm Rückübersetzt etwa
„ Schuster steh (an, in um, auf) Deinem (Deiner) Letzter (n oder m)“.
Es ist natürlich möglich, an um oder auf dem oder der Letzten zu stehen, (in wäre ein wenig unanständig!) Was damit gemeint sein soll bleibt für einen Tommy aber unverständlich!
Und weitere Interpretationen sind möglich!

E > D Cobbler, stick by your last“ wurde übersetzt in „Schuster stick von Ihrem Letzter“ .
Lässt man diesen Text rückübersetzen bekommt man: „Schuster-Aufenthalt in Ihrem Letzten“
Das Programm kennt in diesem Zusammenhang weder das Wort „Schuster“ noch „stick“

Weder von D nach E noch umgekehrt sind diese Übersetzungen also wirklich hilfreich.

In einem Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch Touristenwörterbuch steht für stick nur kleben, oder Stock, Das Wort Cobbler = Schuster fehlt ganz und für last steht nur letzter, letztes oder Letzter, Letztes

An diesem einfachen Beispiel sieht man, wie sehr man ohne Fachkenntnisse daneben liegen kann!
Das nur zur Erbauung!!
Einen schönen Sonntagnachmittag


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.09.2016, 14:19 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1346
Ja, wer kennt nicht die unsäglichen Anleitungen für irgendwelche technischen Billiggeräte.

Corinna, falls die irgendwas mit Edelsteinen übersetzt brauchen geben wir dich an eine kompetente Ansprechpartnerin weiter.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.09.2016, 14:45 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1346
Zurück zu Bench peg / Bench pin:
Es ist natürlich beides mal das gleiche Teil gemeint, nämlich der Feilnagel. Wie ich weiter oben schon schrieb.

Einen Feilnagelhalter als eigenes Teil kennt der proffessionelle Goldschmied eigentlich auch nicht (der Amateur schon, der nimmt eine Schraubzwinge) und den Schuh hat er normal am Fuß.
Mein Feilnagel steckt beispielsweise im Werkbrettschoner, den Teil des Werkbrettschoners könnte man dannn als Feilnagelhalter bezeichnen, wo er reingesteckt wird...für das die Amis aber anscheinend keine Spezialbezeichnung haben, bei Riogrande wird dieser schlicht als Anvil - Amboß bezeichnet, was so falsch natürlich auch nicht ist, da das Teil auch als solcher Vwewendung findet.

Ist kein stählerner Anvil ins Werkbrett eingelassen steckt man demn Feilnagel schlicht und ergreifend in den Bench pin slot.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.09.2016, 12:02 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Vielen, vielen Dank für eure Hilfe. Leider ist das immer so ein Problem mit dieser Übersetzerei. Der Kunde will möglichst schnell und möglichst günstig, aber falsch darf es natürlich auch nicht sein... Normalerweise wird ein große Agentur beauftragt, die dann ein Team aus Übersetzern zusammenstellen. Vom Fach sind glaube ich die wenigsten, die hier mitarbeiten. Leider ist das häufig so. Schlechte Qualität von Übersetzungen hängt aber ganz oft auch mit dem ungeheuren Preisdruck an, der in der Branche herrscht. Keiner will viel Geld für Übersetzungen ausgeben. Und dann kommt eben häufig Quatsch dabei raus... Nun ja.
Ich melde mich gerne mit neuen Fragen, danke nochmal für eure Hilfsbereitschaft!!!
Liebe grüße
Corinna


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.09.2016, 14:48 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 16:36
Beiträge: 301
Hallo Corinna,
gestern habe ich einen längst fälligen Anruf mit einer Hobby-Kollegin in USA geführt, die D Goldschmiedekunst studiert hat, aber seit Jahrzehnten in USA lebt und arbeitet. Hier ihre Antwort auf Deine Fragen:
Bench peg: Bench peg's gibt es im engl. Sprachgebiet in unterschiedlichen Ausführungen. Sie entsprechen aber immer dem dt. Werkbrettschoner. Hier ein Bild eines Werkbrettschoners:

Das in den Tisch eingelassene, metallische Teil ist der Werkbank- oder Werktischschoner. Die korrekte Übersetzung von bench peg in dt. ist demnach "Werkbank- oder Werkbrettschoner..
Hier zur Anschauung auch noch EIN Bild eines bench peg:
Diese oder ähnliche Feilnagel-Klammern gibt es in Dt. aber nicht. In Deutschland ist das diesen Werkzeugen entsprechende Teil der Werkbank- oder Werktischschoner. Wenn Du Dich aber unbedingt auf das engl./amerikanische Werkzeug beziehen musst würde ich Feilnagel-Klammer, Feilnagelhalter oder Feilnagelbefestigung wählen

Der Bench pin hat im engl. 2 Bedeutungen. 1) "Feilnagel" und 2) "Laubsägebrettchen" oder Laubsägetischchen". In Deiner Übersetzung, die wohl mit Goldschmieden oder dergl. zusammenhängt ist "Feilnagel" wohl korrekt. Hier das Bild eines Feilnagels:


Wenn Du den ganzen Satz mal hierhin schreibst, könnte man ihn genau übersetzen. Vermutlich lautet er etwa: "Der Feilnagel wird am/in dem Werkbrettschoner befestigt." oder ähnlich.

Wenn Du nochmal eine Fachübersetzung im Goldschmiedebereich benötigst, schreibe bitte den ganzen Satz. Dann erschließt sich der richtige Begriff eher.
Da Du ja selbst übersetzt, weißt Du wie viele unterschiedliche Bedeutung ein Wort haben kann. Wenn wir nur bei dem engl. "pin" bleiben. Es kann im dt. als Substantiv sowohl Stecknadel. als auch Heftzwecke, Nagel, Stift, Bolzen und sogar Identifikationszahl für z. B. Bankautomaten und noch einiges andere bedeuten. Als Verb hat es viele ähnliche Bedeutungen wie binden, anbinden, verankern, festheften oder festnageln usw. Ein ganzer Satz hilft also erheblich Missübersetzungen zu vermeiden.
Viel Erfolg bei Deiner Arbeit
edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.09.2016, 09:25 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Vielen Dank, Edmund.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Unterschied Weissgold Graugold
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Unterschied Diamant - Brillant
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Silber 925 und 999 Was ist der Unterschied?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Schula
Antworten: 0

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz