Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 06:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte eure Fragen nur hier einstellen wenn Ihr:

  1. Nur eine Frage habt und eine Anmeldung in diesem Forum für euch keinen Sinn macht.
  2. Nicht sicher seit in welche der Fachforen Eure Frage hin gehört z.B. da sich sich überschneiden:
    Steine gravieren einstellen in :arrow: Werkzeuge und Maschinen oder doch Edelsteine, Perlen, Koralle...
    Probleme bei der Weiterverarbeitung von Graugold. :arrow: Metallische Werkstoffe oder doch in Verformen?

Wenn Ihr als Gast Fragen stellt und diese Beantwortet wurden, werden sie nach einer gewissen Zeit in die passende Rubrik verschoben.
Macht euch also keine Sorgen, wir helfen euch..


Mit freundlichen Grüßen
Das Foren Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt der Schmuck
BeitragVerfasst: 28.11.2019, 17:27 
Offline
Goldstaub
Goldstaub
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2006, 16:41
Beiträge: 169
Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema gar nicht äußern. Zumal ich auf die Eingangsfrage keine adäquate Antwort parat habe.
Aber Tilo hat da ein paar Gedanken ausgesprochen, die mir auch in den Sinn kamen.

Ich jedenfalls würde mich bei dieser Sachlage zunächst besinnen und überlegen, ob mein Geschäftsmodell unter diesen Prämissen überhaupt tragfähig ist.
Wenn ich Konkurrenten ausstechen möchte, die so deutlich günstiger sind, ohne dass ich eine wirkliche Kenntnis des Marktsegmentes habe, kann das eigentlich nur schiefgehen. Und dabei ist, wie Tilo schon schreibt, nicht garantiert, dass der Konkurrent selbst dauerhaft wirtschaftlich tragfähig arbeitet.

Und andererseits ist es auch nicht gesichert, dass ich durch Umgehung des Großhandels deutlich günstigere EK-Preise erziele. Hersteller und Größhändler pflegen oft Jahrzehnte alte Geschäftsverbindungen, mit evtl. besonderen Konditionen, die ich selbst beim Hersteller nie gewährt bekomme.

Und spätestens, wenn ich mein Geschäft dann noch über diese unausprechliche Plattform abwickeln möchte und ich mich dabei von diesen Raubrittern abhängig mache, sollten alle Alarmglocken läuten.

_________________
Gruß
Jürgen Schoner



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.11.2019, 17:27 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt der Schmuck
BeitragVerfasst: 28.11.2019, 18:27 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Das Beispiel war auf FBA bezogen, also der Konkurrent macht auf FBA

Da kann ich die Kosten ganz einfach transparent machen
VK: 14.99
Amazon Versand: 2.40€
Amazon Gebühren: 2.25€
Mwst.: 2.85
EK: 8€

Kosten gesamt: 8+2.85+3+2.40 =15.50€

Wie gesagt, kalkulatorisch ist das nicht möglich. Ich stimme zu 100% zu, dass wir bei Amazon ausgebeutet werden aber momentan haben wir leider keine andere Möglichkeit.
Wir sind gerade am Anfang und haben kein eigenes Lager und Versand und sind somit auf Amazon angewiesen. Ferner läuft das alles nebenbei und dadurch können wir jederzeit auch aussteigen.

Wenn ihr noch weitere Großhändler benennen könnt, wäre ich dankbar. Momentan verwenden wir : Gallay, Kesef, Storch
Vielleicht gibt es da ja noch andere, bei denen wir bessere Preise erzielen können.

Beste Grüße Peter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt der Schmuck
BeitragVerfasst: 30.11.2019, 12:23 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2591
Wohnort: Raum Leipzig
Gast hat geschrieben:
VK: 14.99
Amazon Versand: 2.40€
Amazon Gebühren: 2.25€


für jedes Stück werden Gebühren und Versand berechnet. wow
mir fehlt in der Rechnung noch der Posten Lagergebühr (oder ist das dabei? und die Kosten für Rücksendungsmanagement, wie auch immer das bei marketplace läuft
bei so geringpreisigen kann das doch unmöglich irgendwie rentabel sein, das zu prüfen und in den neuverkaufskreislauf zu bringen
Gast hat geschrieben:
ausgebeutet werden aber momentan haben wir leider keine andere Möglichkeit.


Wir sind gerade am Anfang und haben kein eigenes Lager und Versand und sind somit auf Amazon angewiesen. Ferner läuft das alles nebenbei und dadurch können wir jederzeit auch aussteigen.



das verstehe ich nicht: es läuft nebenbei, aber ihr(wer auch immer mit der Mehrzahl gemeint ist) seid auf a. angewiesen?
mir scheint es so, daß neben einem normalen Erwerb unnötigerweise ein nur wenig bis gar nicht einträgliches Geschäftsmodell verfolgt wird

Gast hat geschrieben:
Gallay, Kesef, Storch
Vielleicht gibt es da ja noch andere, bei denen wir bessere Preise erzielen können.



ich kenne preislich nur kesef, habe aber mit Kindershcmuck wenig zu tun (und bin in diesem Forum vermutlich der einzige, der überhaupt mit diesen Niederungen des Schmuckgewerbes zu tun hat)
vielleicht ist der billigheimer https://www.schmuck-profit-kollektion.d ... &n=24&f=36
noch eine Idee
ich weiß aber nicht, inwiefern die Kinderschmuck haben und ob damit die sinnlose Aktion, bei amazon Kinderschmuck verkaufen zu wollen, profitabel wird
das Sortiment an sich kannst du (im Gegegnsatz zu den Preisen) jedenfalls schon ohne Registrierung durchsehen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Woher kommt der Schmuck
BeitragVerfasst: 30.11.2019, 12:30 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2553
Wohnort: München
Erinnert mich an den Witz mit der Unterhaltung:

Wovon lebst Du?
Ich handle
Wie handelst Du?
Ich kaufe für 2 Mark und verkaufe für eine Mark.
Da machst Du doch keinen Gewinn?
Die Masse machts.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Probearbeit bei einem Goldschmied...was kommt auf mich zu?
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Tipp: Auf das richtige Werkzeug kommt es an..
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Adminy
Antworten: 1
Ein Ring wie dieser - aber woher?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Woher Winkelstück für Hängemotoren
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: chris
Antworten: 6

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz