Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.01.2019, 01:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 11:09 
Offline
Gast
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 07:35
Beiträge: 5
Hallo,
Ich habe einen neuen Auftrag erhalten.
Die Herstellung eines Würfels, silber 925, Grösse 5cm x 5cm x 5 cm.
Da ich noch nie mit Schmuckstücken in dieser Grösse gearbeitet habe, wollte ich nachfragen, ob es Dinge zu beachten gibt. Wie zum Beisspiel Grösse des Brenners. Und vieleicht habt Ihr noch andere Tipps, bevor ich anfange.
Danke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.01.2009, 11:09 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 17:00 
Offline
Platinstaub
Platinstaub
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2008, 19:21
Beiträge: 449
hallo,
erst mal ne frage , soll der würfel aus blech sein oder massiev.
bei blech würde ich eine abkantbank nehmen und das teil aus 2 teilen arbeiten je 3 stücke wobei der eine würfel ca 3mm grösser sein sollte als der andere und die dann genau im winkel bei 50 mm zusammen löten damit du keine probleme bekommst ihn an der abkantbank hohl zu arbeiten.
die überstehenden 3 mm abfeilen sägen.
gruß
stefan


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.01.2009, 20:03 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2008, 14:45
Beiträge: 38
hallo,
du wirst einiges an hitze brauchen damit dein lot fliest, mit der normalen flame wirst du warscheinlich nicht genug ausrichten können. wenn du nen brenner hast mit dem du schmelzen kannst, der keine zu konzentrierte flamme hat versuch es damit.
du solltest auch abdecken da bei größeren objekten aus silber, die beim löten auch gerne mal länger der hitze ausgesetzt sind, sich gerne tiefenoxidation entwickelt. diese bildet sehr unansehnliche flecken die leider nicht mehr zu entfernen sind (), höchsten verdecken kann man sie durch galvanisches beschichten.

mein ansatz wäre
eine quatratische zarge in entsprechender größe und höhe und diese dann von beiden seiten mit einem blech zulöten bei den letzten beiden blechen die lotfugen mit antiflus abdecken -- versäubern -- fertig --

ich habe keine ahnung o du hobby- oder goldschmied bist, deshab

ist der würfel komplet zugelötet ( ohne luftlocher ) erst ein loch hineinbohren und dann löten, damit überdruck entweichen kann, am besten dort wo du eh löten willst

hohlkörper nicht abschrecken

zum abdecken z.b. borsäurepulver mit spiritus

zum löten vielleicht nen kleinen 3fuß mit nem gitter damit du auch von unten erhitzen kannst

versuche sicherzustellen das keine beize im würfel zurückbleibt sollte eine fuge nicht ganz durchfliesen

wenn du es geschafft hast lass mal was hören und sehen
viel spaß und viel erfolg
janektar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.01.2009, 14:53 
Offline
Gast
Gast
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 07:35
Beiträge: 5
Danke für die Tipps.
Ich werde von meinem hoffentlich gelungenden Ergebnis berichten.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"blattgold" wird beim erhitzen silber
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: elyon
Antworten: 6
Die "toten" User – 0 Beitrags Profile
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Adminy
Antworten: 21
Biegeringe in individuellen Größen selbst herstellen
Forum: Goldschmiedekurs: » Do it yourself Anleitungen zum Selbermachen
Autor: Edmund
Antworten: 15
Neben der Goldschmiede-Meisterprüfung in München "jobben"
Forum: Arbeit, Ausbildung, Kooperationen...
Autor: f-ank
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz