Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 05.07.2020, 06:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 09:28 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Ich suche eine Erklärung dafür, dass sich Gold galvanisch nur in µm Stärke, Kupfer dagegen mindestens im 1/10 mm Stärke abscheiden lässt. Hintergrund sind Fragen zur Galvanoplastik.
Vielen Dank
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.09.2012, 09:28 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 12:18 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2653
Wohnort: Raum Leipzig
ich suche eine Erklärung, wie du darauf kommst, daß sich Gold nur in so geringen Schichtstärken abscheiden läßt ;-)
es gibt serienmäßige goldene galvanoplastikschmuckstücke, die sind ziemlich stabil
dürften geschätzte -,10mm oder sogar etwas stärker sein (hab noch keins kaputtgemacht und auch noch keins in desolatem Zustand ins Altgold bekommen, was eindeutig für gute Materialstärke spricht)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 12:57 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Hallo Thilo,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Das habe ich im Internet gelesen. Es stimmt also nicht?! Kannst Du mir noch verraten welches Goldbad sich für höhere Schichtstärken am besten eignet?
freundliche Grüße
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 13:12 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2653
Wohnort: Raum Leipzig
das ist Profiarbeit, damit meine ich industriell, die scheiden ja sogar wahlweise nur 375 ab, was ja angeblich eigentlich auch nicht geht, wenn man zum Thema Vergoldung liest
ob es für normale Klein-Galvanikanlagen dafür Bäder gibt, weiß ich nicht, ich kann aber nachher einen Vertreter einer Scheideanstalt fragen, mal sehn, ob er auch davon Ahnung hat oder nur von den Metallhalbzeugen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 15:03 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Hallo Thilo,
nochmals herzlichen Dank. Ich recherchiere nicht für mich, sondern für eine Emailleurin die gerne goldplattieren bzw. galvanoplastische Objekte herstellen und diese emaillieren möchte. Leichtsinnigerweise hat sie sich schon eine Kleingalvanikanlage gekauft und steht jetzt ein wenig auf dem Schlauch. Etwas dickere, brauchbare Kupferschichten hat sie wohl schon erreicht. Aber bei Gold scheint es nicht so recht zu funzen!
Bei den Goldplattierungs-, bzw. Vergoldungsbädern die ich im Internet gefunden habe steht fast überall, dass damit nur Schichtdicken von 20µm erreichbar sind.
Ich werde mal noch ein wenig suchen.
Freundliche Grüße
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 22:41 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2627
Wohnort: München
Die Profianlagen die in definierten Goldgehalten dicke Schichtstärken abscheiden können, sind aufwendig, Computergesteuert und der Kaufpreis beginnt bei 250.000,- Euro.

Deine Freundin kann das Projekt begraben.
http://www.orgenda.de/abo/archiv/gel/20 ... 7e21fd061e

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.2012, 11:58 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Hallo Heinrich,
eine Freundin möchte ich meiner Frau nach über 50 Ehejahren und über 60 Jahren kennen nicht antun, Und mir wäre es auch zu anstrengend.

Vielen Dank für Deine Antwort. Die junge Dame für die ich recherchiere hat sich die Galvanoplastik in den Kopf gesetzt, obwohl ich ihr von Anfang an abgeraten habe. Jetzt werde ich ihr Deine Antwort schicken. Dann soll sie machen was sie will.
Nochmals herzlichen Dank
Edmund

Hallo Thilo,
auch Dir nochmals herzlichen Dank für Deine Bemühungen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.2012, 12:09 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2627
Wohnort: München
Wenn sie Goldbleche in Form bringen will gibt es günstigere Möglichkeiten. Am einfachsten wird es sein ein weichgeglühtes dünnes Goldblech mit einem Schraubstock zwischen zwei Formhälften zu pressen.

Die Formhälften stellt man sich aus einem geschnitzten Hartholz und einem darüber gegossenen Metallblock aus MCP-Legierungen her.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.2012, 12:14 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2653
Wohnort: Raum Leipzig
Edmund, die PN mit der TNr. hast du gelesen?
aber davon versprech ich mir auch nichts, du hättest dann jedoch letzte gewißheit, daß es nicht (mal eben) geht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.2012, 15:42 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Hallo Thilo,
ja, das habe ich gelesen. Ich gebe es allerdings jetzt auf, der jungen Dame von der Galvanoplastik abzuraten. Es geht schon mindestens 14 Tage hin und her. Sie hat sich entweder verrannt, oder sie kann sich keine andere Fassungsmöglichkeit vorstellen.
Nochmals herzlichen Dank an Euch beide
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

vergolden von Edelstahl
Forum: Galvanik, Edelmetallscheidung, Ätzen
Autor: Herr_der_Armreifen
Antworten: 7
Wechselring vergolden oder in Gold
Forum: Suche Schmuck
Autor: Seetha
Antworten: 3
Schmuckguss & vergolden laden suche im Berlin
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: virjakim
Antworten: 1
Wieviel Fläche kann ich mit einem Liter Elektrolyt vergolden
Forum: Galvanik, Edelmetallscheidung, Ätzen
Autor: Jens Femerling
Antworten: 3
Kronleuchter vergolden
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: diamanteneddy
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz