Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.10.2021, 18:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 02.06.2013, 20:27 
Offline
Goldkorn
Goldkorn

Registriert: 29.06.2011, 09:11
Beiträge: 186
Hallo Ihr lieben,
ich bin grad auf der suche nach einem Elektrodengriffel für meine Galvanik zum teilvergolden.
Meine Frage ich habe jetzt einige Griffel mit Titanstift gesehen finde sie aber ein wenig teuer. Ich bin auf die Idee gekommen mir den Griffel mit einem Grafitstift selbst zu bauen. Ist das empfehlenswert oder setzt sich dann alles nur am Stift ab ?
liebe Grüße
chris


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 02.06.2013, 20:27 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 07.06.2013, 10:14 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 25.10.2011, 15:41
Beiträge: 48
Hallo Chris,
ich habe so ein Set von C*nrad. Die Elektrode (Anode) besteht aus Edelstahl(-blech). Sollte der einfachste Weg sein.
Gruß Alex


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 08.06.2013, 18:31 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Was soll den ein Anodenstift aus Titan? Titan wird anodisch oxidiert, was jedoch neben der schönen Farben den Stromfluss erheblich behindert. Deshalb werden Ti-Anoden mit Platin beschichtet. Oder ist es der Stift auch? Das würde einen höheren Preis erklären. Aber wie schon gesagt, Edelstahl tut es ebenfalls klaglos.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 08.06.2013, 21:13 
Offline
Goldkorn
Goldkorn

Registriert: 29.06.2011, 09:11
Beiträge: 186
hi,
ja der Draht ist aus Platin ich hab mich verschrieben oben.
Vielen dank für eure antworten
lg
chris


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 09.06.2013, 08:08 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2888
Wohnort: München
Ein Draht aus Platin wäre ja noch teurer. Ich glaube Du hast Dich wieder verschrieben.
Wahrscheinlicher ist der Draht mit Platin beschichtet.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 10.06.2013, 16:15 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Na ja, im Allgemeinen sind die besseren Stifte für Galvanobeschichtungen, etwa Rhodinette usw schon aus Platin, weil andere Materialien sich bei bestimmten Bädern auflösen und Farbveränderungen bewirken. Insofern wäre das aöso schon ganz normal.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 11.06.2013, 07:41 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2836
Wohnort: Raum Leipzig
ich hatte mir für seltene Anwendungen auch selbstgebaut:
irgendein Plastikstiftkorpus und vorne ein kleines Platinblech, auf das die üblichen Stiftgalvanikfilze gesteckt werden


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 14.06.2013, 22:13 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Genau so und nicht anders! :)

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stiftgalvanik für Goldschmiede-Werkstatt
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: Letizia
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz