Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.01.2021, 01:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 24.12.2020, 16:35 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 24.12.2020, 15:41
Beiträge: 1
Heyhey
Ich bin der Raphi und wohne in der Schweiz, genauer gesagt im Kanton Bern. Ich bin Strahler (Mineraliensucher) und Goldwäscher. Mit dem Goldschmieden habe ich leider keine Erfahrung. Gerne möchte ich einen Anhänger aus selbst gefundenen Rohstoffen herstellen. Den passenden Bergkristall und einen Teil des Goldes habe ich bereits (Waschgold ca. 98% Gold, ca. 1-2% Silber, der Rest dürfte Kupfer sein). Am liebsten würde ich einen Anhänger nur aus Berner Rohstoffen herstellen. ;D Leider ist es im Kanton Bern nicht einfach, an geeignete Metalle für die Goldlegierung zu kommen (Silber und Kupfer gibt es extrem selten als Nuggets und selten in Erzen). Vergleichsweise einfach ist es, Eisen aus Erz zu gewinnen. Im Internet bin ich auf Weissgoldlegierungen mit Eisen gestossen bzw. auf "Blaugold" (Gold 75%, Eisen 25% => eine Weissgoldlegierung, welche durch Oxidation bei 400 bis 600 Grad Celsius nach 10-12 min bläulich anläuft).

Nun wollte ich nachfragen, ob jemand Erfahrung hat mit einer solchen eisenhaltigen Legierung. Im Internet habe ich dazu Fachliteratur auf Englisch gefunden. Teilweise sind die Angaben etwas widersprüchlich. Durch das Eisen wird die Legierung natürlich hart und spröder. Im Text "New White Gold Alloys" von I. Bruce MacCormack und John E. Bowers steht aber: "The combination of colour and hardness data suggests that 18 carat white gold alloys containing iron as a major bleaching additive could have the desirable physical characteristics normally associated with palladium-rich white gold alloys." Demgegenüber schätzen Cristian Cretu und Elma Van der Lingen in ihrem Text "Different Coloured Gold Alloys" die Eigenschaften einer Gold-Eisen-Legierung als "poor to satisfactory" ein und im Artikel "Gold and Gold Alloys" auf totalmateria.com steht: "Chromium and iron are also used as whiteners. They tend to be hard and more difficult to process. Many of these alloys don't have a good quality white color, (...) and many suffer cracking problems and tarnishing."

Was meint Ihr? Würdet Ihr mir von einer solchen Legierung abraten? Sollte ich eine Weissgoldlegierung mit deutlich geringerem Eisenanteil herstellen (z.B. 10% Eisen)? Oder habt Ihr eine andere Idee? Auf jeden Fall werde ich mich zuerst noch stärker in die Thematik einlesen und dann einen Testdurchlauf mit 1-2 gr gekauftem Gold machen.

Ich freue mich auf Antworten. Gerne dürft Ihr als Profis auch meine Ambitionen etwas bremsen - ich bin mir natürlich bewusst, dass ich mir keine einfache Aufgabe ausgesucht habe. ;D

Liebe Grüsse und frohe Festtage!


PS: Falls ich die Fragen in einem anderen Unterforum posten soll, bitte einfach sagen, dann werde ich meine Fragen dort erneut stellen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 24.12.2020, 16:35 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern Blaugold
BeitragVerfasst: 24.12.2020, 20:43 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2749
Wohnort: München
Ich hatte mich mal da tiefer eingelesen und alles lief darauf hinaus, dass diese blauen Legierungen spröde wie Kristalle sind.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 24.12.2020, 21:25 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2753
Wohnort: Raum Leipzig
soll das ergebnis weiß sein?=
wenn gelb ok ist, dann einfach das 98%ige Gold verwenden
ja, es ist weich
aber trotzdem verwendbar
und je nach Verarbeitung mit hämmern/schmieden sogar als ring wirklich gut braucbar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 25.12.2020, 12:45 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1369
Du hast das schönste und bestgeeignetste Material bereits in deinen Händen. Benutze es und ziehe einfach nicht in Erwägung, es zu versauen.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 25.12.2020, 15:40 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2753
Wohnort: Raum Leipzig
ich schreib jetzt mal im Auftrag vom Strahler, der mich per PN kontaktiert hat, weil er rätselhafterweise reproduzierbar keinen Antwortbutton angezeigt bekommt
ich finde es umso rätselhafter, weil ich sogar ausgeloggt einen Antwortbutton vorfinde, nach des klicken ich mich allerdings erst einloggen muß

also er meint (per PN):

Strahler hat geschrieben:
Herzlichen Dank für die Rückmeldung. Leider kann ich Dir im Thread nicht antworten, da die Option post reply nicht mehr erscheint. Gelb ist ok, infolgedessen werde ich das Waschgold so verwenden, wie es ist. Meinst Du, es wäre auch geeignet, um daraus einen Draht für eine Öse zu ziehen oder wäre es für eine Öse zu weich?

Strahler hat geschrieben:
Leider wird mir der Button immer noch nicht angezeigt. In allen anderen Threads sehe ich den Button nach dem letzten Post. Kann es sein, dass es etwas mit dem Verschieben des Threads zu tun hat?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 25.12.2020, 15:46 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2753
Wohnort: Raum Leipzig
Strahler, du kannst Draht ziehen?
und auch löten?

der gezogene Draht hat ohne Weichglühen eine schöne Härte
allerdings würde ich Ösen ungern ohne Verlöten verwenden
beim Löten würde die Feingoldöse natürlich wieder weich werden

also: entweder Öse per Elektroschweißen schließen (ok, lohnt natürlich die Anschaffung nicht)
oder doch löten und dann halt im Gebrauch über die Monate beobachten, inwieweit Verschleiß durch die "sägende" kette passiert
und dann den verschleiß mit Lot auffüllen

denkbar wäre natürlich auch, etwas inkonsequent schon bei der herstellung etwas bernfremdes Lotmaterial 750 in die Verschleißstellen zu schmelzen

wenn das Stück aber im eigenen Zugriff (Familie) bleibt, dann reicht auch Kontrolle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 25.12.2020, 16:40 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2749
Wohnort: München
Man kann die Öse ein bisschen massiver ausführen, das Gold ist ja da. Dann geht das auch.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 25.12.2020, 19:53 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2753
Wohnort: Raum Leipzig
Strahler ist kurioserweise ausschließlich für diesen Thread gesperrt (uneingeloggt hat er den Antwortbutton, aber regsitriert nicht)
ich hab ihm als pragmatische Lösung die Erstellung eines neuen accounts geraten


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 26.12.2020, 09:25 
Offline
Goldstaub
Goldstaub
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2007, 23:41
Beiträge: 167
Wohnort: Hessen
Guten Morgen allerseits , ich habe es repariert , Strahler kann jetzt hier Antworten :top:

gruss Joachim

_________________
Gruß Herr der Armreifen
Technischer Moderator


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gruss aus Bern
BeitragVerfasst: 26.12.2020, 09:30 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2749
Wohnort: München
Danke, ich hatte den Fehler nicht gefunden.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz