Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 26.01.2015, 21:54 
Offline
Goldfeilung
Goldfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 17:14
Beiträge: 131
Wohnort: 63667 Nidda
@El Kratzbürscht
Jap, ich meine das hält. Die eingesetzten Bleche kragen rundum etwa 3/10mm tief unter das Silber und beim probestück hälts ja auch.
Die punktierung der Oberfläche sorgt zusätzlich für eine verzahnung mit dem Untergrund.
Zwischen 6-7Uhr: Hut ab, da hast du aber genau hingeschaut! An der Stelle könnte es auch eine Drahttauschierung sein.

Partielle Feuervergoldung schließen wir aus, hat Mia ja schon erklärt.

@Tilo
die Technik funktioniert und ist mit Messing erprobt, in Gold wird es eher noch leichter. Wenn dann bräuchte ich also schon gleich die 10cm². Wie viel denkst du denn kostet das in etwa?
Ende Feburar ginge grad noch, aber früher wäre mir deutlich lieber, weil ich zu einem bestimmten Termin fertig sein muss (und das Einlegen wird noch mal ne ganze Weile dauern....)

Weil ja mal die Frage nach dem Ätzen aufkam: Ätzen wäre meiner Meinung nach für die flachen Gruben (die, die später nielliert werden) recht wahrscheinlich. Die Tiere beispielsweise sind aber als plastisches Halbrelief gearbeitet, das kann ich mir als Ätzung schwer vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Rolf


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.01.2015, 21:54 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 15:25 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 14.01.2013, 13:38
Beiträge: 24
Wohnort: mal hier, mal da
Die Arbeiten am angelsächsischen Schmuck sind unterdessen fortgeschritten - wir haben aber ein ganz zentrales Problem:
Die meisten der Stücke, wie auch diese Fibel, waren nielliert. Nun steht Niello/Tula noch bei recht vielen Goldschmiedebedarfshandeln im Katalog, auf Nachfrage hat sich aber herausgestellt, dass die Firma die Produktion eingestellt und irgendjemand alles Niello auf diesem Planeten (oder zumindest in den deutschsprachigen Goldschmiedeshops) aufgekauft hat.
Also - raus mit der Sprache - wer von euch ist das gewesen?! :lach:

Nein im Ernst, wir bräuchten dringend Niello, weil wir nach Möglichkeit archäologisch exakt arbeiten und nicht mit einem Kunstprodukt rummurksen wollen. Das wäre nur unsere absolut Notlösung.
Hat noch jemand von euch ein Tütchen Tula rumliegen, das sowieso ein einsames, unverarbeitetes Dasein fristet? Wir würden uns sehr darüber freuen!

Viele Grüße,
Mia


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 15:58 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2156
Wohnort: München
Wahrscheinlich weil es aus der Mode gekommen ist, aber Du kannst es Dir ja selber mischen und dabei auch die alten Rezepte mit viel Blei verwenden http://de.wikipedia.org/wiki/Niello nur das diese Originaltreue dann dazu führt das Du es nicht mehr verkaufen darfst.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 04.02.2015, 10:33 
Offline
Goldfeilung
Goldfeilung
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 17:14
Beiträge: 131
Wohnort: 63667 Nidda
Das hier ist übrigens der aktuelle Stand der Dinge:
Bild

Herr Butschal, vielen Dank für den Artikel, haben ihn verschlungen und gerade der archäologische Teil ist natürlich extrem interessant für uns. Trotzdem wollen und können wir das nicht einfach so selber machen.

Ein Restchen Niello übrig, irgendjemand?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 04.02.2015, 14:11 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2156
Wohnort: München
Ich schicke Dir eine Beschreibung per PN.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 14.02.2015, 20:38 
Offline
Auszubi
Auszubi

Registriert: 14.01.2013, 13:38
Beiträge: 24
Wohnort: mal hier, mal da
Kurz zum neusten Stand, es geht natürlich hier weiter:
Wir haben uns jetzt nach langem hin und her gegen Niello selbst mischen entschieden, aus vielerlei Gründen, und verwenden jetzt einen synthetischen Ersatzstoff, der optisch mit Niello identisch ist.
Gold haben wir bestellt und macht sich nächste Woche auf den Weg zu Tilo, und dann müssen ja "nur noch" mehr als sechzig winzige Blechelchen zugeschnitten und in die Oberfläche eingearbeitet werden. Und die Glasaugen gefertigt und gefasst.
Bilder folgen, sobald es was neues zu sehen gibt! ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 15.02.2015, 08:44 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2156
Wohnort: München
Das wäre dann wohl günstiger gewesen das Feingold gleich bei Tilo gewalzt zu bestellen. Als Goldschmied hat man so etwas fast immer parat.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 19:09 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2169
Wohnort: Raum Leipzig
paßt schon
denn wenn ichs als gewalztes Blech verkaufe, dann muß ich ja, weil nicht Anlagegold, Mehrwertsteuer berechnen
andererseits wenn ich so kleine Mengen mehrwertsteuerfreies Anlagegold verkaufe und das als Überweisung eintrudelt, ist meine Buchhaltung wegen des mehraufwandes bei nur winziger Marge gar nicht begeistert


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 19:11 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2156
Wohnort: München
Das ist ein gutes Argument, hatte ich nicht bedacht.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Angelsächsische Scheibenfibel
BeitragVerfasst: 04.05.2015, 11:20 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 04.05.2015, 10:49
Beiträge: 1
Mia hat geschrieben:
Kurz zum neusten Stand, es geht natürlich hier weiter:
Wir haben uns jetzt nach langem hin und her gegen Niello selbst mischen entschieden, aus vielerlei Gründen, und verwenden jetzt einen synthetischen Ersatzstoff, der optisch mit Niello identisch ist.
Gold haben wir bestellt und macht sich nächste Woche auf den Weg zu Tilo, und dann müssen ja "nur noch" mehr als sechzig winzige Blechelchen zugeschnitten und in die Oberfläche eingearbeitet werden. Und die Glasaugen gefertigt und gefasst.
Bilder folgen, sobald es was neues zu sehen gibt! ;)


Hallo Mia und dem restlichen Forum.

Ein Bekannter und ich wollen Zierbeschläge einer merowingerzeitlichen Spatha rekonstruieren (Die drei unten). Diese Silberbeschläge sind vergoldet und mit Niello eingelegt. Leider haben wir ähnliche Probelme wie schon erwähnt mit der Beschaffung des Niello...
Mia Du hast einen synthetischen Ersatzstoff erwähnt...Kannst Du mir hierbei genauer darauf eingehen, was ihr dabei verwendet? Das wäre super!
Das wäre evtl. auch eine Alternative für uns, auch wenn wir es gerne mit dem traditionellen Verfahren gemacht hätten...



Grüße Max


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tauschierte Scheibenfibel
Forum: Biete Schmuck
Autor: Nina
Antworten: 2
Verkaufe: Tauschierte Scheibenfibel Wenigumstadt Grab 103B
Forum: Biete Schmuck
Autor: Nina
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum