Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.08.2019, 07:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 13:29 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 01.11.2015, 16:22
Beiträge: 46
Hallo,

ich habe da in meiner " Grabbelkiste " noch einige Kilo alte Silbermünzen die ich mal gesichtet habe. Die Sammelwürdigen mal ausgenommen bleiben noch sehr viele über die " Materialwert " haben.

Jetzt meine Frage ;)

Lohnt es sich diese mit Feinsilber zu versetzen um schließlich auf 925er Legierung zu kommen ? Oder sollte ich meine Anhänger einfach auch dem Münzsilber herstellen ? Selbstverständlich auch als 640er deklariert !


Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 04.02.2016, 13:29 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 14:36 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 451
Hallo Biber

So wie ich das sehe musst du erst mal schauen welche Legierung, Reinheitsgehalt, die Münzen haben. Viele Münzen sind Feinsilber und da würde ich eher mit einer Kupferbeigabe als mit 925 Silber auf deinen gewünschten Gehalt ab legieren.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 15:29 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 01.11.2015, 16:22
Beiträge: 46
Hallo Non Ferrum

ich habe die Münzen natürlich schon nach Feingehalt sortiert. Manche liegen bei 900 aber die meisten bei 640 Feingehalt. Dank eines Post in diesem Forum habe ich auch die Formel gefunden um die Zusatzmenge an Feinsilber zu errechnen. Die Frage die ich mir halt stelle ist ob es nicht einfacher ist die Anhänger dann in 640er Münzsilber zu gießen oder aber durch zugabe von Feinsilber auf 925er zu legieren.
Bitte zu bedenken das ich absolut blutiger Anfänger bin.


Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 15:42 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2568
Wohnort: Raum Leipzig
640er (welche Münzen sind das denn?öst. Schillinge?) ist doch viel zu anlaufgefährdet als Schmuck
umlegieren zu 925 benötigt natürlich große mengen Feinsilber ( das 3,8fache an Zugabe!)
letztlich ist es Legieren von 925er mit Feinsilber und statt wenig Kupfer wird etwas mehr von dem 640er zugegeben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 15:47 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 01.11.2015, 16:22
Beiträge: 46
Zum Beispiel der gute alte Schilling. Gedenkmünzen 50 oder 100 Schilling aus dem Jahre 74 - 79 . Meine haben aufgrund ihres Zustandes keinen sammlerwürdigen Zustand mehr und werden eigentlich nur für Schrott gehandelt.
Aber Tilo...jetzt wo du das so schreibst hast du vollkommen recht. bei der Menge an Feinsilber legiere ich eher runter als hoch :lach:


Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 16:18 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 451
Hallo Biber

Da hat Tilo schon Recht
Tilo hat geschrieben:
ist doch viel zu anlaufgefährdet als Schmuck

Da wirst du mehr Putzen als tragen :flop:

Da wird es auf das Hochlegieren hinaus laufen, aber da hast du dich ja schon
Informiert wie das läuft.

Machst du das im Tiegel oder hast du einen Schmelzofen?


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 16:30 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 01.11.2015, 16:22
Beiträge: 46
Ich habe beides. Da ich aber nur in Formsand gieße und daher auch nur Kleinstmengen schmelze ( so um die 45 g pro Guss ) arbeite ich mit Tiegel und Brenner.


Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 17:00 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 451
Da bist du für einen Anfänger
derBiber hat geschrieben:
Bitte zu bedenken das ich absolut blutiger Anfänger bin

ganz gut gerüstet, nicht schlecht.

Ich selber habe ja jetzt eher wenig Erfahrung mit dem Auf und Ab Legieren.
Aber mich treibt die ganze Zeit schon die Frage um ob es nicht vielleicht besser ist das Münzsilber ab zu geben, Scheideanstallt z.b., und sich vom Erlös lieber 925ger Gußsilber zu kaufen.
Bei der Menge an Münzsilber kommt schon was zusammen. Spart auch Arbeit und da weiß man genau was drin ist. Aber das ist nur eine Überlegung von mir. Kommt sicher auch auf die Menge an.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 17:18 
Offline
Silberstaub
Silberstaub

Registriert: 01.11.2015, 16:22
Beiträge: 46
Hatte ich auch schon drüber nachgedacht. Wäre ja auch nicht das erste mal da ich beruflich häufiger mit Edelmetallen zu tun habe. War halt der Gedanke mal andere Wege zu beschreiten. ich werde mal einen Testlauf machen. Wo wären wir heute wenn Generationen vor uns nicht auch so gedacht hätten ;) Einfach mal probieren .


Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silbermünzen " Verwursten "
BeitragVerfasst: 05.02.2016, 08:12 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 08:03
Beiträge: 451
Da hast du Recht,Learning by Doing ist auch meine Devise. Natürlich schadet es nichts wenn man jemanden fragen kann.

In diesem Sinne, Viel Erfolg :!:


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

was könnte das für ein material sein? "punziert mit 50"
Forum: Bewertungen von Schmuckstücken
Autor: Anonymous
Antworten: 0
"Initiative Schmuck e.V. Inhorgenta 2006"
Forum: Fragen & Infos an und um die Initiative Schmuck e.V.
Autor: Initiative Schmuck e.V.
Antworten: 0
suche gebrauchten "Brepohl" und weitere Fachbücher
Forum: Suche Schmuck
Autor: marco
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz