Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.10.2021, 08:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weißgold.- Palladium oder Nickel ?
BeitragVerfasst: 29.03.2010, 18:07 
Offline
Silberfeilung
Silberfeilung

Registriert: 30.04.2007, 09:53
Beiträge: 37
Liebe Forenten,
Das selbst legierte 750er Weißgold bringt mich noch zur Weißglut. Im Gegensatz zum Gelbgold wird das Material immer rissig beim walzen, bzw. lässt sich nicht so gut verarbeiten wie Gelbgold. Hier meine Frage: Ich beziehe das Legiermetall von Fischer. Da gibt es aber auch ein anderes, palladiumhaltiges Legiermetall. Wird die Legierung durch dieses geschmeidiger? Der hohe angegebene Schmelzpunkt von 1800 °C schreckt mich etwas ab es zu ordern..
Vielen Dank im Voraus...
Liebe Grüße
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.03.2010, 18:07 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2010, 18:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2836
Wohnort: Raum Leipzig
weißgold ist halt kniffelig
am besten gehts tatsächlich mit den palladiumlegierungen, die sind aber auch nicht ohne (gasaufnahme/poren)ganz ehrlich: kauf besser fertig legiertes palladiumweißgold(halbzeug) und du hast wesentlich weniger sorgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.03.2010, 19:43 
Gast
Gast
Benutzeravatar
ackinet hat geschrieben:
...
Das selbst legierte 750er Weißgold bringt mich noch zur Weißglut. ...wird das Material immer rissig beim walzen...


> mit Palladium wird's sicher weicher, aber auch "teurer", grauer (farblich) und hat eben einen höheren Schmelzpunkt.

Generell: nie Legierungszusätze mischen :!:
Nie Palladiumhältige mit anderen mischen:!:(keine W-NF mit oder ohne Pd mit anderen mischen)
Auf Rückstände achten (Schrotten) und immer extra Tiegel nehmen.

Was du jetzt tun kannst:
Frischen Tigel, erneut schmelzen, nur mit Borax zB.,
Sicherstellen, dass Du frisch legiert hattest und nichts anderes drin ist. Dann in die Schmelze ein kleines :!: Stückchen Zink einwerfen (kurz vorm Ausgießen), das soll sich verflüchtigen, also nicht mitlegieren.
Manche Legierzusätze reagieren empfindlich auf Schmelzzusätze (daher mal "nur" Borax)
Erst schmieden vor dem Walzen. Maximal 30 % walzen bei "schlecheren" Schmelzergebnissen. Kürzer als Nomal glühen und eher weicher, danach langsam abkühlen lassen. Erstmal nicht in Wasser abschrecken.

Sollte beim Schmelzen sich eine dunkle Haut bilden, diese wegnehmen.
Sollten evtl. Reste im Tiegel "kleben" bleiben, diese dort lassen. Neuer Tiegel, neu Schmelzen und wieder auf diese Rückstände prüfen.
Legierung streichen (prüfen) und entsprechend auf- oder ablegieren. Im letztern Fall (Reste im Tiegel) wirst du ablegierung müssen, weil hauptsächlich Zusätze im Tiegel verblieben sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Suche Ring aus Weißgold
Forum: Suche Schmuck
Autor: lisajulia
Antworten: 6
Weissgold Legierung
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: ackinet
Antworten: 20
Weissgold 785: Kann man den Reinhaltsgehalt überprüfen?
Forum: Messen, Prüfen, Wiegen
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Palladium Verarbeitung
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: goldmarie
Antworten: 39
Palladium Löten
Forum: Verbinden
Autor: AnalogoN
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz