Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.01.2019, 13:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 22:17 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2425
Wohnort: Raum Leipzig
ich hab da mal eine spannende Frage an euch:
wie stellt ihr Euch Größenänderungen an dieser Art Ringe vor?
für mich ist es Tagesgeschäft, Ringe in der Größe zu ändern: meist größer, manchmal auch kleiner
Finger ändern sich, Besitzverhältnisse ändern sich
ich sehe bei solch Designs aber das eine oder andere Problem, euphemistisch ausgedrückt ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 08.12.2016, 22:17 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 22:26 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 402
Wohnort: Würzburg
öh
keine Ahnung...
vielleicht mit ner Ringweitenänderungsmaschine?

pragmatisch ausgedrückt :-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 22:39 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2425
Wohnort: Raum Leipzig
ok, nehmen wir mal die häufigere Notwendigkeit: vergrößern

die eine Sorte Maschinen walzt
das ist irgendwie unpraktikabel bei den sehr plastischen Motiven/Erhebungen/Ungleichmäßigkeiten

die andere vergrößert/zerrt von innen heraus den Durchmesser
jetzt kannst drüber nachdenken, was da passieren wird, wenn so ein großes Loch für den Stein drin ist oder anders ausgedrückt, der Ring dort erhebliche Einschnürung im Materialquerschnitt hat


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 22:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1153
Hast du damit ein Problem?
Bei Gold setzt du unten an strategisch günstiger Stelle ein, bei Silber auch und es muss evtl ein Ersatzamethyst für erschwingliches Geld her.
Ohne Stein ziehst du.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 23:15 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2425
Wohnort: Raum Leipzig
ach so, na dann ist ja alles gut


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 23:26 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1153
Ja, wie macht man halt i.A. unregelmäßig geformte Ringe größer?

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 08.12.2016, 23:38 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2425
Wohnort: Raum Leipzig
ja, durchsägen, Einsetzen
dabei Schwierigkeiten haben, die vertieft liegenden Ebenen zu versäubern
die Muster werden auch nicht grad schöner, wenn sie an einer Stelle um mehrere mm gestreckt werden

ich wollte nur darauf hinweisen, daß soetwas außer durch ausfeilen bei ausreichender Materialstärke nicht wirklich unsichtbar vergrößert werden kann, selbst wenn das Versäubern der Grundebene recht gut gelingt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 01:45 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1153
Die Kosten sind natürlich proportional zur Ausführung

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 07:31 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 438
Hallo samy001, aus demselben Grund
samy001 hat geschrieben:
etwas lernen zu können
bin ich ja auch hier und darum bin ich allen Profis, Fortgeschrittenen Laien und Anfängern auch dankbar für die vielen Antworten und Fragen. Ich mach da nichts anders wie andere und lese alles und bin immer gespannt auf die Antworten. :gut:
Besonders in unserem Fall war das eine tolle Mischung die sich jetzt auszahlt. :flower:
Man muss aber auch mal den Leuten danken die das alles am Laufen halten, so ein Forum zu betreiben und zu pflegen ist sicher auch nicht ohne. :danke:

Ich verfolge selber die 3D-Drucker Entwicklung bei mir in der Arbeit. Man würde nicht glauben was jetzt schon an Gedruckten Teilen in einem Auto stecken und die Entwicklung geht immer weiter.

Im Moment ist die " günstige " Technik für den breiten Markt aber vielleicht noch etwas zu grob und die " Teurere " (bessere) Technik einfach noch zu unerschwinglich. Darum wäre das Feinfräsen im Moment für mich noch die erste Wahl. Auch wenn sie bei bestimmten Techniken möglicherweise nicht mit halten kann. Im Moment ist aber so viel Bewegung im Markt das sich das in einem halben Jahr schon ändern kann.

Das die Drucktechnik mal das eigentliche Goldschmiedehandwerk ab lösen wird glaube ich jetzt nicht, das finde ich zu pessimistisch gedacht. Ein Drucker kann ja zum Beispiel nicht fassen oder wie Tilo schon meinte etwas an bestehenden Stücken ändern. Egal ob Ring, Anhänger ober Brosche oder, oder, oder………….. .

Über das Problem das Tilo an spricht
Tilo hat geschrieben:
wie stellt ihr Euch Größenänderungen an dieser Art Ringe vor?
habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht. Da sind halt jetzt die Profis gefragt. ;) Ich kann mir aber vorstellen das man eine kleinere Ringweitenschwankung schon mit dehnen oder stauchen korrigieren kann. Größere Weitenänderungen würde ich persönlich bei meinem speziellen Ring vielleicht über die Fassung selbst ändern. Also Stein Raus - Ring an der Fassung aufschneiden - Neue Fassung mit neuem Stein dann ein setzen.

Die Vorgehensweiße die El Kratzbürscht vor schlägt
El Kratzbürscht hat geschrieben:
Bei Gold setzt du unten an strategisch günstiger Stelle ein
erscheint mir logisch, da bei diesen Ringen aber das Muster ja rund rum geht findet man vielleicht so eine Stelle nicht so leicht oder die Nacharbeit ist dann sehr hoch.

Speziell bei deinen Themenringen ist ein Personenwechsel der eine größere Änderung der Ringweite erfordert ja auch nicht vorgesehen. Sind ja Individuelle Ringe nur für die spezielle Person.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ringprojekt für Non Ferrum
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 09:19 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2425
Wohnort: Raum Leipzig
Non Ferrum hat geschrieben:
Ich kann mir aber vorstellen das man eine kleinere Ringweitenschwankung schon mit stauchen korrigieren kann.


deine Phantasie und Optimismus möchte ich haben ;-)
oder anders ausgedrückt: absolut unmöglich, nicht ein my
engerdrückgesenke erfordern einen absolut runden Außenumfang und gleichmäßig starken Materialverlauf
2 Punkte nicht erfüllt, von denen jeder einzelne schon ausreichen würde
Krampfalternative: in diese eh schon recht dicken Ringe eine Einlage basteln
oder ein Stück der Schiene rausoperieren


Non Ferrum hat geschrieben:
Ich kann mir aber vorstellen das man eine kleinere Ringweitenschwankung schon mit dehnen korrigieren kann


wenn du dich geistig drauf vorbereitest, mit 99,9%Wahrscheinlichkeit eh ne neue Fassung draufzubauen, könnte man das versuchen
oder doch lieber etwas ausfeilen, wenns nur wenig ist


Non Ferrum hat geschrieben:

Speziell bei deinen Themenringen ist ein Personenwechsel der eine größere Änderung der Ringweite erfordert ja auch nicht vorgesehen.


ja, stimmt
und Umsetzen von Ringfinger auf Mittelfinger ist halt nicht drin

trotzdem: Finger verändern sich
bei manchen sogar recht deutlich (und bei manchen fast gar nicht)

ich wollte es nur mal angesprochen haben


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Designstudie Ein Ring Projekt von samy001 und NON FERRUM
Forum: Die Schmuck- KUNST GALERIE
Autor: Non Ferrum
Antworten: 3

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz