Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 18.10.2021, 18:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Beize für Tombak???
BeitragVerfasst: 19.07.2008, 15:39 
Offline
Goldschatz
Goldschatz
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2005, 17:36
Beiträge: 301
Hallo heidefrau,
das Arbeiten mit der Glanzbrenne gefällt mir für einen Laien überhaupt nicht. :bindagegen: :bindagegen: :bindagegen: Es handelt sich hierbei um eine hochkonzentrierte Mischung verschiedener starker Säuren wie Schwefelsäure, Salpetersäure, Phosphorsäure u. a. Man sollte damit nur arbeiten, wenn man entsprechende Erfahrung, die nötigen Schutzeinrichtungen einschließlich eines kräftigen, umweltgerechten Abzugs und die Möglichkeit der umweltgerechten Entsorgung hat. Fast alle alten Glanzbrenn-Rezepturen enthalten Salpetersäure, deren Dämpfe während des Arbeitens frei gesetzt werden können und die äußerst toxisch sind. :(
Im Internet werden weniger gefährliche Glanzbrennen angeboten (googeln unter „Glanzbeize oder Glanzbrenne“), ob man sie auch in Kleinmengen bekommen kann, müsstest Du eruieren.

Ich habe einen kurzen Test gemacht um zu sehen, ob nicht auch die mechanische Variante zum Ziel führt. Leider habe ich nur 2 kleine Tombakstückchen gefunden. Sie wurden mit Messinglot (Schlaglot), Arbeitstemperatur 810 Grad C gelötet. Flussmittel war die Lötpasre GOBA von Fischer-Pforzheim. Auf Grund der notwendigen hohen Lottemperatur verzundert das Tombak natürlich recht stark. Aber in einer 10%igen, 50 Grad heißen Alaunlösungen löste sich der Zunder in etwa einer Stunde restlos. Das Werkstück war danach kupferfarben.
Mit den unten gezeigten Werkzeugen für die Handbohrmaschine (von l nach r = Filzpolierer, Schleiflinse, Schleifrad, beide gummigebunden, und Messingbürste) habe ich das Werkstück bis in den rechten Winkel der Lotnaht goldfarben bekommen. Es dauert allerdings ein wenig. Um auch in feine, enge Ecken und Winkel zu kommen, mußt Du Dir evtl. noch ein paar anders geformte Schleif- und/oder Polierwerkzeuge zulegen
Viel Spass und Erfolg auch ohne gefährliche Cemikalien
Bild Bild
Edmund


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 19.07.2008, 15:39 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welche Sägeblätter soll ich nehmen?
Forum: Werkzeuge und Maschinen
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Was könnte, bzw. ist das für eine Kette? Welche Steine?
Forum: Bewertungen von Schmuckstücken
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Welche Perlenart???
Forum: Edelsteine, Perlen, Koralle...
Autor: Mandarine516
Antworten: 4
Modeschmuck für Freundin Selber machen - Welche Materialien?
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: nelipoT
Antworten: 2
Welche Info- Felder wünscht Ihr euch noch??
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Adminy
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz