Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 05.07.2020, 06:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit Ehering-Goldschmied
BeitragVerfasst: 30.07.2010, 18:16 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Haben unsere Eheringe bei einem kleinen Schmuckgeschäft machen lassen. Der hat es aber an seinen Goldschmied weitergegeben.
Unsere Ringe sind 750 Gold. Komplett weißgold, in der Mitte eine kleine Fuge/Kerbe. Eine Seite hat eine Gelbgoldene Auflage. In etwa so:



Die Ringe seien massiv und sind auch ziemlich schwer.
Wir haben aber schon von Anfang an Probleme gehabt.
Erst hatten wir nach 2 Wochen richtige Dellen im Ring. Keine Ahnung wie das kommt. Bei meinem Ring ist am Rand der Kerbe ein richtiger dunkler, schwarzer Schlitz gewesen. Ich konnte sogar ein Blatt Papier mit der Ecke reinstecken. (war mir am Anfang nicht sicher ob es ein Schlitz ist oder nur Schmutz!) Jetzt hatten wirs beim Ausbessern. Der Ring von meinem Mann ist ok. Die Goldauflage bei mir ist total unsauber und wackelig gemacht. An der Stelle, wo diese Schlitze waren ist zwar keiner mehr, aber dafür an 2 anderen Stellen.Hat jemand eine Ahnung was diese Schlitze sein können????
Als ich meinen Ring daheim sah (mein Mann hatte sie abgeholt) war ich echt ein bisschen geschockt und traurig. Man bringt sie zum ausbessern und dann sieht er schlimmer aus als davor!
Noch dazu kommt, dass ich einen anderen Stein drin hab. Der ist zwar größer (immerhin etwas positives an der ganzen Sache ;o), aber er hat nichts - absolut gar nichts dazu gesagt. Ich schätz mal, dass der ursprüngliche Stein vielleicht kaputt gegangen ist?

Jetzt überlege ich, ob ich irgendwo anders zum ausbessern hingehen soll. Habe fast Angst, den Ring nochmal dahin zu bringen.
Immerhin ist es ja mein Ehering.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.07.2010, 18:16 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Ehering-Goldschmied
BeitragVerfasst: 30.07.2010, 22:09 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2653
Wohnort: Raum Leipzig
originalfotos würden die sache auf jeden fall erleichtern, statt der beschreiberei

so wie ich es verstanden habe, sind die dellen an den ringen halt beim anstoßen an harte dinge passiert, dafür kann kein hersteller was

zu der kerbe: das klingt nach einer unvollständig ausgeflossenen lötfuge zwischen den verschiedenfarbigen hälften, vielleicht wegen schlecht lötbarem manganweißgold
sowas kann passieren, allerdings darf sie keinesfalls soweit auseinanderklaffen, daß man papier reinstecken kann
und wenn sie dann reklamiert und ausgebessert wird, dürfen natürlich nicht neue fehlstellen an anderer stelle zurückbleiben
ist die trennlinie eigentlich gerade oder irgendwie geschwungen?

goldauflage wackelig kann ich nicht zuordnen/verstehen, foto wäre halt hilfreich

größerer stein? diamant?
der erste ist wegen der nachbesserung wohl herausgenommen worden oder herausgefallen
um dann sicheren halt zu gewährleisten, ist es schon sinnvoll, eine nr. größer einzusetzen
wie breit sind die ringe und wieviel haben sie gekostet?
um einzuschätzen, ob die sache wegen zu niedrig angesetztem preis nicht sorgfältig genug gearbeitet wurde oder ob einfach fehlende geschicklichkeit vorliegt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Ehering-Goldschmied
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 14:15 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Hallo Tilo!

Deinen Worten ist nichts mehr hinzuzufügen! :-) Aber immerhin entnehmen wir dem Beitrag, dass es Kollegen gibt, die noch nicht einmal einen Trauring einwandfrei basteln können!

Andererseits, wenn die jungen Leute nicht so viel Geld ausgeben können, warum machen sie sich die Ringe nicht selber? Es gibt ja nun wirklich genügend Anbieter, die Werkstatt, Anleitung und Material zur Verfügung stellen. Dann hätten sie wenigstens eine Erklärung für die Risse und könnten auch noch mit Stolz auf sie blicken. Außerdem auch noch eine schöne Erinnerung.

Ich muss sagen, das Problem hätte ich nicht gehabt, ich verstehe es auch nicht richtig!

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Ehering-Goldschmied
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 14:55 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2653
Wohnort: Raum Leipzig
wenn die ringe 750 sind, wird wohl der kostenfaktor beim verkaufsgespräch nicht die erste rolle gespielt haben
könnten ja sogar teuer und trotzdem verbastelt sein

ist ja bei reparaturen ähnlich. was ich da schon für teuren murks bewundern durfte: cm-lang steifgelötete ketten zum stolzen rep.preis


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Ehering-Goldschmied
BeitragVerfasst: 31.07.2010, 19:42 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Um so schlimmer für die Leute. Die Ursache ist die zunehmende Verkünstlerung unsere Handwerkes. Oder auf einen kurzen Nenner gebracht: Heiße Luft ersetzt solides Können. Da wird halt der eigene Murks gemacht und hochtrabend als der eigene Stil, der eigene Duktus verkauft. Aber das hatten wir ja alles schon...!

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Beisteckring Edelstahl zu Ehering Weißgold
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Erbstück überarbeiten - Ehering - Weißgold/Gelbgold
Forum: Reparatur, Umarbeitung & Instandhaltung von Schmuck
Autor: berlinerbärchen
Antworten: 3
Problem mit geposteter Nachricht
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: susankorbely
Antworten: 7
Ehering
Forum: Fragen & Hinweise zum Online-Handel
Autor: Akira
Antworten: 4
Bedeutung Zeichen im Ehering
Forum: Stempel, Signets, Meisterzeichen, Punzierungen
Autor: Anonymous
Antworten: 10

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz