Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 05:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diamantbohrer
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 12:57 
Offline
Goldschatz
Goldschatz

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 343
Wohnort: Würzburg
Moin zusammen.
Ich möchte gerne einen kleinen Bergkristall Durchbohren.
Dazu habe ich einen hochwertigen Diamantbohrer 1,2mm, galvanisch belegt, unter Wasser benutzt.

Das ging auch ganz prima, nur ist der Bohrer nach einer einzigen Bohrung schon ohne Diamantstaub an der Spitze.
Also komplett unbrauchbar. Das Teil hat knapp 10 Euro gekostet und wurde als "langlebig" bezeichnet.
Schmalz katalog von 2016 seite 49 Art Nr 12439...012

Was habe ich da falsch gemacht?
Welchen Bohrer könnt Ihr mir empfehlen dafür, wie heissen die und woher bekomm ich die?
Schaft 2,35mm

Ich vermute der Bohrer sollte komplett mit Diamant durchsetzt sein.
Warum aber deklariert Schmalz diesen Bohrer dann als langlebig?

Danke für Tips

samy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.12.2016, 12:57 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diamantbohrer
BeitragVerfasst: 16.12.2016, 14:23 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2166
Wohnort: Raum Leipzig
profis nehmen wohl
https://www.google.de/search?q=diamanth ... XSUbmcv4AL
ich selbst hatte mal einen wie deinen von Fischer
so richtig harte Steine hatte ich damit nicht versucht, das schien mir nervtötend langwierig
ich habe den dann an einen Kunden verkauft, der von mir Flußkiesel gebohrt haben wollte, aber dem schon 2,-/Bohrung zu teuer war
da hab ich ihm den Bohrer verkauft und er hat sich selber damit rumgeärgert
hab ihm aber dringendst empfohlen, nur die weicheren damit zu bohren und nicht die harten Steingemische
bei jeddeloh gibts welche, die deutlich günstiger sind
und bei aldi gibts ab und an 3mm-schaft-fräsersets, wo es über 10 stück für 3,- im Set gibt
im vergleich habe bei dem 10,-teil außer der spannut, die eh nicht vernünftig funktioneiert, keinen signifikanten Beschichtungsunterschied gesehn

professionell mit hohlbohrer und wasserdurchfluß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diamantbohrer
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 21:27 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 00:30
Beiträge: 862
Wohnort: Krefeld
Besser sind gesinterte Diamantbohrer. Zwar vertragen die auch keine Hitze, so dass man sie immer nass verwenden muss, aber sie sind viel stabiler. Allerdings auch teurer :-(

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum