Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 29.10.2020, 20:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.06.2006, 19:49 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Wie reinigt Ihr Schmuck ?

Statt viel Geld in spezielle Reinigungsmittel für Ihren Schmuck zu investieren, hioer ein paar alte aber bewährte Methoden, ohne großen finanziellen Einsatz das gleiche Ergebnis zu erzielen : Grundsätzlich ist es ratsam, Ihren Schmuck regelmäßig zu reinigen. Generell können Sie jedes metallene Schmuckstück ohne Steinbesatz mit mildem Seifenwasser reinigen. Wichtig dabei ist, das Sie jedes Schmuckstück einzeln, auf keinem Fall zusammen behandeln.

Für die Pflege Ihres Schmucks sollten Sie auf keinen Fall scharfe Reinigungs- oder Lösungsmittel verwenden. Auch "Geheimtipps" wie Zahnpasta und Gebissreiniger sind in der Regel völlig ungeeignet ! Ein warmes Seifenbad mit Zusatz von Geschirrspülmittel oder Feinwaschmittel ist absolut ausreichend. Ein Beimischen von zehnprozentigem Salmiakgeist oder neunzigprozentigem Alkohol ist empfehlenswert - Ausnahme Perlenschmuck! Alternativ ist auch eine selbst gemachte Pflegelösung aus einem Teil mildem Reinigungsmittel, einem Teil Haushalts-Ammoniak und drei Teilen Wasser sehr effektiv.

Die Bearbeitung mit einer weichen Zahnbürste erwies sich als sehr empfehlenswert, um Fett- und Schmutzrückstände zu entfernen. Bei Steineinfassungen bitte die Unterseite nicht vergessen. Spülen sie den Schmuck anschließend mit lauwarmem Wasser ab und trocknen Sie ihn mit einem flusenfreien Handtuch. Jedes Schmuckstück muss vor dem nächsten Tragen absolut trocken sein.


Über den Einsatz von Gold- und Silberputztücher :
Angelaufene Schmuckstücke lassen sich nach obiger Methode nicht reinigen. Verwenden Sie hierfür spezielle Gold- und Silberreinigungstücher. Diese sind mit speziellen, reinigenden Substanzen und Poliermitteln imprägniert und garantieren eine schonende Reinigung.


Perlenschmuck darf grundsätzlich nicht gebadet werden !
Ein altes Hausmittel, um Perlen wieder zum Glänzen zu bringen :
Bitte reiben Sie ihn nur mit einem feuchten Ledertuch ab.Um Ihre Perlen wieder glänzend zu bekommen, hier ein sehr guter und effektiver Tipp: Cremen Sie Ihre Hände möglichst mt einer fettreichen Gesichts- oder Körpercreme ein. Nach ungefähr 10 Minuten ist die Creme zwar in die Haut eingezogen, ist aber immer noch oberflächlich vorhanden.Nun nehmen Sie Ihren Perlenschmuck einfach in die Hand und reiben die Perle, bis die Handflächen leicht warm werden. Die Perlen werden durch den Fettgehalt der Haut wieder glänzend wie am ersten Tag !

Die im Handel befindlichen Ultraschallgeräte sind nur sehr begrenzt und mit größter Vorsicht für die Reinigung von Schmuck zu verwenden. Überlassen Sie diese Art der Reinigung lieber dem Profi. Ohne Erfahrung ist die Gefahr sehr hoch, das Sie hierbei Stücke irreparabel beschädigen


Wie reinige ich Edel- und Halbedelsteine ?
Obwohl Seife und Wasser die beste Wahl für die Reinigung der meisten Edelsteine sind, sollten sie nicht für Bernsteine, Korallen, Smaragde, Jade, Lapislazuli, Opale, Perlen oder Türkise verwendet werden. Diamanten und Farbsteine wie Aquamarin, blauer Topas, Citrin, Rubin, Saphir, Turmalin sowie der synthetische Zirkonia erhalten jedoch durch die oben beschriebene Pflege in einem Seifenlaugenbad wieder neuen Glanz.


Keine Seife zur Reinigung von Perlen !
Perlen bestehen aus organischen Stoffen und mögen keine Behandlung mit Seife. Denn in kurzer Zeit trocknet die Oberfläche der Perle aus, wird stumpf und brüchig. Wasser weicht den Kleber auf und Sie verlieren die Perlen. Reiben Sie Ihre Perlen mit einem weichen Leder oder einem Flanelltuch nach jedem Tragen ab, um Verschmutzungen zu entfernen. Mit einem weichen Öltuch erhalten Sie den Lüster der Perle. Beherzen Sie zudem obigen Tipp zur Pflege und zum Glanz gebrauchter Perlen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.06.2006, 19:49 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 19.08.2014, 21:39 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 19.08.2014, 15:01
Beiträge: 4
Ich habe noch einen Beitrag zur Reinigung von Schaumkorallen.
Da diese sehr porig sind und alles aufnehmen, sollten sie nicht mit Wachs o.ä. versiegelt sein .
Eine Kundin von mir hat die Kette vorbeigebracht und alle Poren waren von Creme usw. verstopft und verfettet. Außerdem nimmt das ganze dann eine schwarze Verfärbung an.
Die Lösung ist warmes Salzwasser und Zahnbürste. Auf einen 1/4 Wasser 1 TL Salz. Wasser lieber lau als zu warm.
Dann schrubben mit Zahnbürste und in diesem hartnäckigen Fall musste ich den Prozess mehrmals wiederholen, aber es funktioniert!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 06:40 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2656
Wohnort: München
Ich hätte die Schaumkoralle in mein heisses Ultraschallbad (mit Fettlöser) gelegt und anschließend entweder poliert oder mit etwas Silikonöl/fett einmassiert.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 10:06 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2695
Wohnort: Raum Leipzig
ich versteh die Logik icht
warum nicht mit Wachs versiegeln, wenn die unversiegelten Poren Dreck/Creme usw gierig aufsaugen?
dann ist doch besser, sie sind mit Wachs verstopft und bleiben sauber
ich kenne die eher mit Kunstharz versiegelt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 10:51 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2656
Wohnort: München
Kann man ja nach der Reinigung auch wieder machen. Ich habe halt nichts vorgeschlagen was die Oberflächenoptik stark beeinflusst.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.08.2014, 11:01 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2695
Wohnort: Raum Leipzig
ich meinte mecs Logik


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.2014, 12:11 
Offline
Gast
Gast

Registriert: 19.09.2014, 14:29
Beiträge: 8
Ich hab des Öfteren gehört, dass sich Silberschmuck gut in Zigarettenasche putzen lassen soll ...

Ist da eigentlich überhaupt was dran?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.2014, 12:37 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2695
Wohnort: Raum Leipzig
die abrasive wirkung der asche dürfte recht gering sein und die rubbelei also ziemlich dauern
ich würde polierpaste bevorzugen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2014, 08:13 
Offline
Gast
Gast

Registriert: 17.09.2014, 11:52
Beiträge: 9
Vielen Dank für die Tipps..
hab auch mal gelesen, dass man Perlen mit einem Hauch Olivenöl einreiben soll wenn sie nicht mehr glänzen?
Was haltet ihr davon? :)

_________________
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. (Seneca)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2014, 09:57 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2656
Wohnort: München
Zuerst in Seifenwasser waschen und dann mit einem neutralen Silikon Öl schützen, wenn sie schon angegriffen sind

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

plattieren/kaltverschweissen von gold auf gold oder messing
Forum: Verbinden
Autor: rastoafrica
Antworten: 0
Tipps für die Branche
Forum: Das Schmuck Journal
Autor: Wolf Zänkel
Antworten: 0
10 Edelsteine im eigenen ganz besonderen Design
Forum: Edelsteine, Perlen, Koralle...
Autor: Thilo
Antworten: 1
Polymer Clay: Infos und Tipps über Art Clay Silver
Forum: Art Clay: Form- Metall
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz