Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 16.12.2019, 09:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 01.09.2016, 13:09 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 01.09.2016, 12:50
Beiträge: 3
Hallo,

Und zwar habe ich ein wichtiges Anliegen. Seit kurzem habe ich mir eine ''Indutherm'' Sinteralage zugelegt nun kann ich zwar Goldlegierungen miteinander schmelzen, allerdings schauen sie nach dem Sinter Prozess verschoben aus und nicht gerade aufeinander liegend. Die Maschine arbeitet mit Hitze und Druck(Bar). Hauptsächlich sintern wir Zweifarbig bis 3 Farbige Ringe in den Folgenden Legierungen :

585 Gelbgold/Weißgold , 585 Rotgold/Weißgold (Bicolor)
585 Rot/Gelb/Weißgold (Tricolor)

333 Gelbgold/Weißgold , 333 Rotgold/Weißgold (Bicolor)
333 Rot/Gelb/Weißgold (Tricolor)

Ich möchte umgedingt mein Sintern Optimieren und würde gerne wissen, ob es dazu eine Formel oder die Schmelzpunkte der Legierungen gibt, so dass diese gleichmäßig und sauber aufeinander schmelzen (Verbinden).


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 01.09.2016, 13:09 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 01.09.2016, 17:03 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
1. Ansprechpartner für solch ein spezifisches Problem sollte der Gerätehersteller sein
2. sind die konkreten Legierungsparameter (Schmelzbereich) der (zugekauften?) Ringrohlinge dafür relevant (zinkhaltiges gelbgold wird anders zu behandeln sein als zinkfreies rotgold)

3. werden meines wissens die einzelteile teils vorher punktgeschweißt, um das verrutschen zu verhindern
nach meiner einschätzung verhindert das aber leider gleichzeitig das zuverlässige sintern


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 01.09.2016, 17:40 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 21:39
Beiträge: 2553
Wohnort: München
Ich würde die Legierung mit dem höchsten Soliduspunkt in die Mitte legen. Dann könnte diese die anderen Zwei stabilisieren so lange man diese Solidustemperatur nicht erreicht.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 02.09.2016, 08:52 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 01.09.2016, 12:50
Beiträge: 3
Tilo, die Ring Rohlinge werden werden genau übereinander gelegt und werden zusammen schweiß gepunktet, allerdings sieht es immer nach dem sintern so aus als hätten die sich verschoben und sehen verbeult aus. Ich muss die Ringe immer nach dem Sinterprozess Plandrehen.

Ich gib euch mal paar Daten mit den wir die Ringe Sintern.


585 Rot/Weißgold : 840 Grad - 2,5 Bar
585 Gelb/Weißgold: 790 Grad - 1,9 Bar
333 Rot/Weißgold : 830 Grad - 2,5 Bar
333 Gelb/Weißgold : 800 Grad - 2,0 Bar

Ich geh davon aus es muss zu viel Druck und zu wenig Hitze ist.



Wie ist es gemeint mit den Höchsten Soliduspunkt in die Mitte legen ?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 02.09.2016, 08:58 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
das mit dem verbeulen ist normal
wenn man bei heimerle und meule gesinterte Rohlinge bestellt, machen die die aus genau diesem grund mit reichlich zugabe, damit der breitenverlust ausgeglichen ist

Heinrich meinte wohl, Optik (Anordnung der Farbschichten) sollte der Funktion (Sinterbarkeit)nachstehen
wenn die Optik aber konkret anders gewünscht ist, hilft das eher nicht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 02.09.2016, 09:12 
Offline
Besucher
Besucher

Registriert: 01.09.2016, 12:50
Beiträge: 3
Tilo, von den Grad zahlen kommt man da so hin oder ?

so werden die Ringe gesintert...


Dateianhänge:
sintern-mehrerer-materialien.jpg
sintern-mehrerer-materialien.jpg [ 3.76 KiB | 776-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gold Sintern
BeitragVerfasst: 02.09.2016, 09:43 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
zu den Temp. und Drücken kann ich echt nichts beitragen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

plattieren/kaltverschweissen von gold auf gold oder messing
Forum: Verbinden
Autor: rastoafrica
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz