Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 24.06.2024, 17:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 12:51 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
Tilo hat geschrieben:
ich finds überhaupt interessant, daß Waschgold eingeschmolzen wurde
kommt man ja normalerweise nicht ran sondern nur ans raffinierte Gold (was natürlich sinnvoll ist, wenn man Feingehalt sicher wissen will)
also ran an den Speck und nochmal versuchen mit dem Propanbrenner


Hi Tilo,

das Waschgold hab ich übrigens selbst gefunden, das war Jahrelange Schwerstarbeit :-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.11.2015, 12:51 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 14:02 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 3072
Wohnort: München
Von der Kostenseite her ist es im Vergleich zu Sauerstoff egal wie viel Propan du verbrauchst. Vielleicht brauchst Du nur einen größeren Brenner.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 15:48 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
ich habs eben mal probiert mit meinem Propanbrenner
ist schon mühsam mit Feingold
hatte 5 klumpen mit zusammen 16g, die nach 5 min so halbwegs zu einem Klumpen zusammengeflossen waren, aber immer noch feste Teile hatten,
habs abgebrochen
Fakt: mein Brenner geht besser als der von samy (oder ich nutze den heißesten Bereich der Flamme besser!)
aber mit Feingold macht das echt keinen Spaß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 16:19 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
Hallo Tilo

vielen Dank für deinen Test.
Das beruhigt mich das es bei dir wohl auch schwierig ist.
Also ich bin jetzt drauf und dran mir morgen einen zu bestellen.
Vermutlich wird es der hier:
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... AQrQMILTAF

das ist so ein Mikroschweißbrenner mit extra Schmelzdüsen

obwohl der deutlich kleiner und feiner ist als mein Propangas Schmelz Gerät
erhoffe ich mir von den Spezialdüsen und dem zusätzlichen Sauerstoff mehr Power.

Jetzt brauch ich noch eine Sauerstoffflasche mit Minderer und Rückschlagschutz.
5 Liter würden mir genügen, die kostet etwa 110 Euro

Kurioserweise kostet eine 10 Liter Füllung weniger als eine 5 Liter Füllung.
Ich habe aber wenig Platz und könnte nur eine 5 Liter Flasche unter den Schreibtisch stellen.

Meint Ihr mit 5 Liter Sauerstoff kommt man als "Gelegenheitsschmelzer" hin?
Was habt Ihr so an Sauerstoffverbrauch als Profi?
gruß
samy


Zuletzt geändert von samy001 am 29.11.2015, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 16:24 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Von der Kostenseite her ist es im Vergleich zu Sauerstoff egal wie viel Propan du verbrauchst. Vielleicht brauchst Du nur einen größeren Brenner.


hallo Heinrich,

das ist mein aktueller Brenner...der schafft das (fast) Feingod nicht wirklich zu schmelzen

VG
samy


Dateianhänge:
006.jpg
006.jpg [ 156.92 KiB | 1443-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 16:40 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
ich schmelz selten mit dem Sauerstoff
und löte seit Anschaffung des PUK auch nur noch selten damit
insofern wird meine neugekaufte 20l-Flasche wohl lange halten
aber 10 l war nicht viel günstiger und die höhe gleich, sodaß sie leider grad nicht unters Werkbrett paßt und deshalb die 20
für gelegentlich sollte 5l ok sein
da meine Füllstation aber ne halbe Autostunde entfernt ist, ist mir seltener Füll/Tauschbesuch schon die paar Euro Aufpreis wert
d.h., ich hab ne Tauschmöglichkeit auch direkt nebenan, aber zu horrenden Mietpreisen im Vergleich zur Anschaffung der Eigentumsflasche

dein jetzt verlinktes Set wird bei Fischer (etwas über 200,- plus Mwst)als bis zu 85/100g Legierung tauglich beschrieben
sollte also gehn
weiß nicht, ob Boley an privat liefert


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 00:42 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Wieviel soll denn überhaupt geschmolzen werden? Ich arbeite seit 1964 mit diesen Werkzeugen, allerdings mit den amerikanischen Originalen. Mit einer etwas erweiterten Düse lassen sich ganz locker 100 Gramm schmelzen. Aus meiner Sicht: Nichts geht über Flaschengas. (Propan/Sauerstoff) Und wo das nicht ausreicht (techn. Gründe) gibt es Puk oder Laser. Aber irgendwas machst Du falsch, denn diese Dinger wie Du eines hast, schmelzen locker Goldauf. Frage: Hast Du zusätzlich an der Flasche einen Druckminderer angeschlossen?


http://www.zujeddeloh.de/produkte/werkz ... _8845.html

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 19:22 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
Hallo Ulrich
ich habe da schon die größte Düse benutzt am Propanbrenner.
Wie gesagt, die Hitze reichte nicht aus.

Ich hab mir jetzt einen Brenner Propan UND Sauerstoff gekauft
(einen ähnlichen wie in deinem Link allerdings für 300,- euro) (plus "Schmelzdüse)

Ich bin guter Dinge das ich das Gold damit geschmolzen bekomme.

Bei mir geht es um genau 17 Gramm Naturgoldnuggets.

und ja einen Druckminderer habe ich natürlich an der Propangasflasche, könnte hier ein Problem liegen?

PS
der PUK oder Laser hilft mir bei meinem Schmelzproblem aber auch nicht weiter ;-)

Ich danke dir und viele Grüße
Samy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 19:29 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
damit kannst du deinen Tiegel durchschmelzen
das ist kein Scherz!
mußt ja nicht unnötig lange und unnötig heiß machen
halt flüssig und noch ne schippe drauf, damits noch besser in deine Form fließt
aber für Weißgold und insbesondere Platin braucht man andere Tiegel, weil die Standardtiegel selbst weich werden und verbrennen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 20:29 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 17.08.2014, 16:43
Beiträge: 430
Wohnort: Würzburg
Tilo sorry ich versteh nur Bahnhof

wie kann ich mit einem PUK einen Tiegel durchschmelzen geschweige denn 17 gramm feingold?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stein verfärbt sich bei Hitze braun
Forum: Verbinden
Autor: spaßbremse
Antworten: 1
Welches Programm eignet sich am besten für Anfänger??
Forum: Allgemeine CAD Fragen
Autor: Isabella
Antworten: 2
Gute Gründe sich im Schmuckforum zu registrieren.
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Adminy
Antworten: 4
Es tut sich was - Eine Branche macht mobil
Forum: Fragen & Infos an und um die Initiative Schmuck e.V.
Autor: Initiative Schmuck e.V.
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz