Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 19.07.2024, 10:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rotgold auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 18:08 
Offline
Goldschatz
Goldschatz

Registriert: 06.07.2016, 19:44
Beiträge: 319
Nachdem ich mit vielen Tips von Tilo langsam bei meinem Projekt vorankomme hier mal die Tips und Schwierigkeiten die ich hatte und habe, bei der Umstzung dieses:
download/file.php?nxu=94464514nx1490&id=636&mode=view
Ringes in Palladium (Ring) Rotgold(Logo):
-Immer vor dem Löten Abdeckmittel D überall drauf
-die preiswerten Minibrenner liefern einfach nicht genug Hitze. Ich nutze jetzt meinen großen Gaskartuschenbrenner(auch sub-optimal, bald brauche ich doch einen richtigen Brenner)
-Löten tue ich mit Pd Lot mittel

Was ich nich nicht wirklich raus habe, ist das Lot brauchbar zu platzieren. Momentan mach ich da Kopfüber:
einen gebogenen Edelstahldraht als Abstandshalter zur Unterlage, damit von untern mehr HItze drankommt, Darauch das Logo und darauf stelle ich den Ring. Da Lot lege ich seitlich an, damit es von da in den Spalt zieht. Danach drehe ich das ganze um und löte die langen "Spitzen" nach.
Da das ganz nur recht mäßig gut hinhaut, überlege ich gerade folgenes:
-das Lotblech gleich zwischen RIng und Logo platzieren
-den Ring unten, lot drauf, Logo drauf
-> Dann alles gleichmäßig erhitzen und warten, dass die Gravitation und Kappilarwirkung das ganze sauber verteilt, wenn das Lot flüssig wird

Da ich den ersten Ring relativ häufig erhitzt habe, kleben jetzt lauter glasharte Flußmittelreste auf den Rotgold, ich scheue mich aber das ganze ins Vitrexbad zu werfen, weil ich da bei Palladium häfig mal starke Ferfärbungen bekommen habe.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.12.2016, 18:08 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 18:52 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
ja, die harten Boraxschichten kenne ich eher nach dem Schmelzen
die sind echt schlecht wegzubeizen
bzgl. Verfärbungen im Beizbad: hatte ich die tage auch, als ich 600er PT mit Rotgold gebeizt hatte
da das aber alles gut zu erreichende Flächen waren, wars kein Problem
frische Beize ist in solchen Fällen gut
lot zwischen den teilen ist denkbar, hat dann aber eher das Risiko, zu verrutschen
evtl. minimal klammern (Blechklammer mit wenig Kraft, sonst gibts Druckstellen im Gold)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 19:02 
Offline
Goldschatz
Goldschatz

Registriert: 06.07.2016, 19:44
Beiträge: 319
Hast Du noch ein alternatives Vorgehen?

Oh, da fällt mir noch was ein:
Nix scheint so wichtig wie das passgenaue anformen der Teile. (Was mit Rotgold deutlich schwieiger ist als mit Kupfer..9


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 19:50 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 17:46
Beiträge: 1510
Alternativ zu Klammern wird mit Bindedraht fixiert, Stärke so ca. 0,7 - 0,8, damit komme ich am klarsten.
Lot zwischenklemmen hat wie Tilo schon sagt, das Risiko des Verrutschens. Aber was hältst du von Lot auf 1 Teil aufschwemmen, also bissel was drauf schmelzen lassen, dann mit dem anderen Teil fixieren und erhitzen. Es muss so aufgebunden werden, dass die Teile zusammenrutschen können.

Alternativ schwemmst du Lot auf 1 Teil auf, fixierest den Ringkopf auf der Kohle, klemmst die Schiene in eine Lötkreuzpinzette, die du zur Sicherheit gegen seitliches wegrutschen mit 2 Stecknadeln sichern kannst, und stellst die Schiene auf den Ringkoipf. Wenn das Lot fließt, kann alles die paar 10tel mm runtersacken.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 21:44 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Viele Palladiumlegierungen lassen sich "Abbeizen", indem man sie mit Fussmittel "H" oder "Braztec", (was das Gleiche ist) einpinselt und etwa auf 600C erwärmt. Danach einfach in Vitrex oder warmen Wasser abkochen. Wenn das nicht hilft, doht Arbeit. ;-)

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 29.12.2016, 11:44 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 17:46
Beiträge: 1510
Hartnäckiges Flussmittel vergesse ich für ein paar Tage in dem nur leicht sauren Spülwasser von der Beize und lege die Teile danach noch mal in heiße Beize.
Hilft das auch nicht, mach ich das Teil nochmal heiß.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 29.12.2016, 18:26 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Ne, ne - ich meinte die dunklen Glühoxide, die sich bei Pd-Wg bilden. Man kriegt es so blütenweiß. Falls aber nicht möglich und rötliche Niederschläge bleiben, dann handelt es sich um Nickel- und/oder Kobalt-haltiges Gold, z.B. heute meist industriell verwendete Wg-Gusslegierung. Das ist ein richtiges Sauzeug. Man bekommt es aber recht gut elektrolytisch sauber. Das ist aber nichts f.d. Hobbybereich.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 29.12.2016, 19:42 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
bei dem Ring hier gehts um Palladium 585 von Heimerle und Meule
mit Ruthenium und Wolfram (soweit ich weiß)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 05:11 
Offline
31
31
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2006, 01:30
Beiträge: 864
Wohnort: Krefeld
Aha, dann hab ich in diesem Fall auch keine Idee. Wolfram ist ein schlimmes Zeug. Aber die Glühverfärbungen des Palladiums, sollten sich mit Braztec schon wegglühen lassen.

_________________
Gruß, Ulrich

Goldschmiede, Goldschmiedemeister seit 1967
https://www.facebook.com/STL.Direkt/
http://www.wehpke.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rotgols auf Palldium löten
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 09:32 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2996
Wohnort: Raum Leipzig
er hat im Moment aber dank vorsorglicher Abdeckmittel D (also Borsäure/borax-Schutzüberzug) eher weniger mit Oxiden, sondern mit hartnäckigen Flußmittelkrustenrückständen zu tun
es hilft nichts: Beize erwärmen sollte es tun, falls noch nicht probiert


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rotgold selber legieren
Forum: Metallische Werkstoffe
Autor: Matthias
Antworten: 4
Rotgold löten - ein Hilferuf!
Forum: Verbinden
Autor: Mia
Antworten: 9
Rotgold nach löten und Beizen gelb
Forum: Oberflächenbearbeitung, Reinigung, Schmuckpflege
Autor: perlmutt
Antworten: 12
rotgold lötung
Forum: Verbinden
Autor: hiesi
Antworten: 1
Rotgold löten
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: cantony
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz