Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 11:28 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 394
Wohnort: Würzburg
Hallo
ich habe mir heute einen Leinen Parallel-Schraubstock 60mm liefern lassen.
Hat 216,- euro inkl Steuer gekostet.

Warum klebt da nur ein Aufkleber drauf?
Unter dem Aufkleber scheint eine eingegossene Beschriftung vor der Lackierung weggeflext worden zu sein.

Hab ich hier einen Fake Leinen bekommen?

was meint ihr?

danke
samy


Dateianhänge:
leinen.jpg
leinen.jpg [ 452.29 KiB | 443-mal betrachtet ]
Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 09.02.2018, 11:28 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 19:27 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2390
Wohnort: Raum Leipzig
216,- Euro für das Teil?
wußte nicht, daß Schraubstöcke so teuer sind
(meiner für Zieheisen und private Basteleienaller Art ist drehbar, blau und hat im Baumarkt nur 30 brutto oder so gekostet, ist natürlich etwas klapperig bis er angezogen ist, dann ists wurst)
der Aufkleber sieht irgendwie hingepfuscht aus
selbst wenn die Fa. Leinen die jahrzehntealte Tradition, den Firmenschriftzug plastisch im Guß anzulegen, aufgegeben hätte, würden sie die Aufkleber eines Qualitätsprodukts wohl nicht so schlampig draufkleben

bzw sie würden ihren Schriftzug ja nicht händisch wegflexen und durch schiefen Aufkleber ersetzen
macht ja genau gar keinen Sinn

merkwürdig
ich tendiere eher zu fake als zu original
wie seriös ist denn der Verkäufer ?
die Leinen schraubstöcke scheinen ja teils noch teurer zu sein, während vermutlich auch ganz gute bison in sehr ähnlicher optik (mit gegossenen zahlen) in der von dir genannten Preislage oder günstiger zu kaufen sind
Baumarktschraubstöcke in der Art/Optik habe ich jetzt so schnell nicht ergoogln können


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 19:34 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2390
Wohnort: Raum Leipzig
deiner sieht jedenfalls deutlich anders aus als auf Bildern im Netz
https://www.amazon.de/Kiesel-Werkzeuge- ... B00L7NJ1WM

ne leinen-homepage habe ich nicht gefunden

hier noch ein Bild
https://imgs5.boley.de/dbfile.ashx/9ff2 ... 9e7cf4a3be
und bei Flume gibts ein anderes mehr von oben
alle Leinenschraubstöcke, die ich auf Bildern im Netz gefunden habe, sind sich untereinander sehr ähnlich, aber deiner ist deutlich anders z.B. in der Form des Guß
und der Exaktheit der Backen (die auf deinem Foto recht unscharf sind)
und daß das A vorne fehlt
usw usf


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 20:10 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 394
Wohnort: Würzburg
Hi Tilo,
ja in der Tat, meiner sieht etwas anders aus... daher bin ich ja so verunsichert ob das wirklich ein echter Leinen ist.
Mein Lieferant hat mir soeben geschrieben das "es sollte schon ein echter Leinen Schraubstock sein", da sie den direkt bei Leinen beziehen. Angeblich stellt Leinen auch Schraubstöcke für andere Vertriebler her. Scheinbar ist der nachträglich "umgemünzt" worden... sehr seltsam.
Aber gut ist er. äusserst präzise gefertigt. Die Backen kommen auf das hundertstel zusammen. Keinerlei spiel in der Mechanik..... dennoch kurios finde ich.

gekauft bei svh24.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 20:17 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2390
Wohnort: Raum Leipzig
würde ich bei leinen erfragen
ähm, wenn es meiner wäre und ich die Adresse rausbekommen würde, was gar nicht so einfach ist
entweder haben sie keine Homepage oder sie haben es mit google verschixxxxen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 20:34 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 394
Wohnort: Würzburg
ja nee Leinen ist nicht auffindbar.
Auch sehr komisch, finde ich.

wtf ist eigentlich Leinen? ;-)
äh
who---tf


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 06.03.2018, 07:03 
Offline
Platinstaub
Platinstaub

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 438
Hallo zusammen, Tilo hat ja eh schon das meiste dazu gesagt, ist wohl eine Fälschung, aber wenn sie gut ist hast du dein Geld wenigsten nicht schlecht investiert

Es ist echt schwierig etwas über Leinen zu finden aber ich hab mal etwas recherchiert und im Wirtschaftsarchiv Baden Würtenberger das gefunden, vielleicht hilft es ja weiter.


Boley & Leinen
Bestand: Y 022
Name: Boley & Leinen
Ort: Esslingen
Geschäftstätigkeit: Werkzeugmaschinenfabrik
Umfang: 13 lfm Laufzeit: 1890-1985 Benutzbarkeit: Eingeschränkt
Bestandsgeschichte
Das Archivgut wurde 1986 und 1989 übernommen. Einzelne Patentunterlagen, technische
Zeichnungen und Fotografien aus der Zeit vor 1905 sind offensichtlich der Provenienz Boley (Y 266) zuzurechnen.
Geschichte:

Josef Leinen (1857-1922), langjähriger Mitarbeiter der Uhrmacherwerkzeugfabrik Boley (siehe Y 266) und seit
1902 auch deren Teilhaber, schied Ende 1904 aus dem Unternehmen aus und machte sich 1905 unter dem
Namen "Boley und Leinen" selbständig. Er nahm einige Patente mit und entwickelte eine ganze Reihe
weiterer. Die Firma spezialisierte sich auf Präzisionsdrehmaschinen und -bänke sowie Parallelschraubstöcke,
die sie unter der Marke "Leinen" auch nach Frankreich, Spanien und die USA vertrieb. 1925 eröffnete das
Unternehmen eine eigene Gießerei in Wasseralfingen. 1951 übernahm Diplomingenieur Günther Leinen den
Betrieb in dritter Generation. 1986 ging das Unternehmen in Konkurs.



Die BOLEY GmbH/Citizen Machinery Europe GmbH gibt es aber scheinbar Heute noch. (Nicht zu verwechseln mit den Gebrüder Boley aus Stuttgart)

Adresse: Mettinger Str. 11, PLZ: 73728 Werkzeugmaschinen in Esslingen
Stadt/Gemeinde: Esslingen
Kontaktdaten: Tel. 0711 39 06-0
Tel. 0711 39 06-100

Aber ob die jetzt immer noch die Schraubstöcke produzieren kann ich leider nicht sagen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Leinen Schraubstock Fälschung?
BeitragVerfasst: 06.03.2018, 12:04 
Offline
Platinfeilung
Platinfeilung

Registriert: 17.08.2014, 15:43
Beiträge: 394
Wohnort: Würzburg
Danke Non Ferrum für die Recherche.

Wirklich kurios: Wenn Leinen seit 1986 konkurs ist, wo kommen dann die ganzen neuen Leinen Schraubstöcke her?

Echt seltsam.

Zumindest bin ich mit meinem "angeblich Leinen" Schraubstock sehr zufrieden.
beim zusammenschrauben hat man fast das Gefühl es entsteht ein Vakuum zwischen den Backen, so sauber schließt er.

LG
samy


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz