Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 12.08.2020, 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 10:04 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2008, 12:18
Beiträge: 13
Wohnort: Wien
Ich suche für meine Goldschmiedewerkstatt eine möglichst günstige Variante haupsächlich Ringe und Ohhringe zu rhodinieren/vergolden. Kann man mit einem Stiftgalvanisiergerät auch sinnvoll flächigere Arbeiten durchführen - oder wirklich nur kleinste Details? Ich habewährend meiner Ausbildung immer mit Tauch Galvanik gearbeitet - die in der Anschaffung doch wesentlich teurer ist. Ich hoffe ich treffe in diesem Forum auf jemanden der schon mit Stiftgalvanik zu tun hatte und mir einen guten Tip geben kann!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28.07.2008, 10:04 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stiftgalvanik
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 10:55 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2663
Wohnort: Raum Leipzig
erstens gehts flächig nicht sinnvoll mit stiftgalvanik
und 2. sind die rhodiumbäder horrend teuer


und vor allem: was soll das bringen, ringe mit metallfarbe anzupinseln? die werden getragen und jegliche beschichtungen sind im handumdrehen (im wahrsten sinne des wortes) eh abgerubbelt

jaa, goose, eine ordentliche rhodinierung hält auch mal ein paar monate, aber trotzdem, es ist ne verkaufslackierung


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 11:44 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2008, 12:18
Beiträge: 13
Wohnort: Wien
Lieber Tilo! Ich habe Kunden die das Weißgold zu "gelbstichig" finden. Die verlangen dann eine Rhodinierung. Bei uns ist das eigentlich gang und gebe Weißgoldringe zu rhodinieren. Wobei ich dir recht geben muss, daß es nicht ausgesprochen lange hält. . . .aber der Kunde ist König!! Du meinst also, daß die Stiftgalvanik nicht dafür geeignet ist? Kannst du mir ein konkretes Beispiel nennen warum nicht? Ich bitte darum - es wäre mir sehr geholfen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 11:57 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2663
Wohnort: Raum Leipzig
vergleichsweise (noch) geringere schichtdicke bei der stiftgalvanik
gehts um neuanfertignunegn oder reperatur/serviceaufträge?
bei neu muß man dann eben palladiumhaltiges wg nehmen, das ist nicht gelblich......sondern grau
so ein krampf mit dem WG, das wunderbare gelbe gold so zu vergewaltigen und sich dann quasi beschweren, daß es nicht weiß ist :bindagegen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 12:00 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2636
Wohnort: München
"Kannst du mir ein konkretes Beispiel nennen warum nicht? Ich bitte darum - es wäre mir sehr geholfen!"

Stiftgalvanik ist nicht für größere Flächen ausgelegt, versuchte einmal mit einem Farbstift eine große Fläche gleichmäßig einzufärben.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.07.2008, 12:38 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2008, 12:18
Beiträge: 13
Wohnort: Wien
Ach Gott. . . . . ich kann mich dir nur anschließen!!!!! Dieses nervige rhodinieren! Aber es nützt nichts - ich will meine Kunden nicht verärgern oder sogar verlieren! Wenn ich eine Weißgold - Neuanfertigung mache dann sowieso nur mit Palladium WG. Aber leider sind auch manchmal Reparaturen bzw Änderungen zu machen wo das Weißgold doch einen sichtbaren Gelbstich hat und die Kundin ein "weiß" wünscht. Zusätzlich fertige ich gerne großflächigere Stücke (Unikate) an - die ich dann in Zukunft kostengünstiger in Silber vergoldet anbieten kann! Deshalb habe ich überlegt mir ein eigenes Galvanik Gerät zuzulegen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2008, 10:46 
Offline
Platincent
Platincent
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2006, 18:56
Beiträge: 594
Wohnort: Zuhause
Hallo zusammen,

Tilo hat es ja schon angekündigt, das ich Protest einlegen werde. Ich persönlich halte eine abschließende rhodinierung grundsätzlich für notwenig. Nicht nur als Verkaufverpackung, sondern auch um unterschiedliche Lotfarben zu kaschieren. Ich verwende auch nur pd-weissgolt zb 590/WG 19%Pd. Hier hat man leider das Problem, das das 585/WL1 Lot der Degussa einen helleren Farbton hat. Bei polierten Stücken kann man wohl diese Striche oder Punkte kaschieren.. aber wie lange bleibt schon ein Ring poliert wenn er täglich getragen wird?! Nich tlange lautet hier die Antwort. Und sobald die Oberfläche durch Tragevorgänge matt wird, sieht man den Farbunterschied sofort.

Und da wir Goldschmiede(meister) schließlich hoch spezialisierte Fachleute sind die auch einen hohen Anspruch an Qualität an den selbnst gefertigten Schmuck legen - kommt man an einer veredelung der Oberfläche nicht vorbei.

Natürlich werden immer Stimmen laut a'la "Meine Kunden wünschen keine Oberflächenbehandlung" und "Die Farbe des rhodiums gefällt mir nicht" - aber um ehrlich zu sein, meiner Meinung nach ist diese Aussage in nur wenigen Fällen ehrlich. Tatsache ist, das eine Galvanik sau teuer ist und das rhodium erst recht. Bei den Meisten scheitert es am Geld und der Absetzbarkeit der Ware an den Kunden. Sorry.

Aber zur Stiftgalvanik. Ich benutze den Stift nur bei kleinen Streifen. Man könnte behaupten, nur bei Elementen, wo ich nahezu die Stiftbreite ausnutzen kann. Wenn man größere Flächen damit bearbeiten will, sieht man schnell Ränder der bearbeitetn Fläche, welche dunkel und braun werden. Über diese Stellen kann man wohl nochmals rüber gehen, aber sie bleiben dunkel. Sprich die größeren Flächen werden fleckig.

lg
goOse


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2008, 10:58 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2636
Wohnort: München
goOse hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Tilo hat es ja schon angekündigt, das ich Protest einlegen werde. Ich persönlich halte eine abschließende rhodinierung grundsätzlich für notwenig. Nicht nur als Verkaufverpackung, sondern auch um unterschiedliche Lotfarben zu kaschieren. Ich verwende auch nur pd-weissgolt zb 590/WG 19%Pd. Hier hat man leider das Problem, das das 585/WL1 Lot der Degussa einen helleren Farbton hat. Bei polierten Stücken kann man wohl diese Striche oder Punkte kaschieren.. aber wie lange bleibt schon ein Ring poliert wenn er täglich getragen wird?! Nich tlange lautet hier die Antwort. Und sobald die Oberfläche durch Tragevorgänge matt wird, sieht man den Farbunterschied sofort. ...


Genau dieser Farbunterschied, der bei rhodinierten Stücken zwischen der, in den Vertiefungen der Oberfläche noch vorhandenem Rhodium und der freigelegten Farbe des Weißgoldes an den erhabenen Stellen, deutlich zum Vorschein kommt bringt ja die Kunden dazu, zu reklamieren oder irritiert eine ungenügende Haltbarkeit oder Gebrauchsfestigkeit Ihrer Schmuckstücke anzunehmen.

Dagegen ist der Farbunterschied zwischen Weißgold und Lot geringfügig.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2008, 12:17 
Offline
Aushilfe
Aushilfe
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2008, 12:18
Beiträge: 13
Wohnort: Wien
Ich sehe schon - die Meinungen gehen auseinander. . .! Ich habe mich jetzt für eine Galvanikanlage entschieden wo beide Möglichkeiten (Tauch - und Stiftgalvanik) anwendbar sind.
Hab mir auch schon die Chemikalien dazu besorgt und habe jetzt eine Frage:
Mit welcher Flüssigkeit verdünnt man das Rhodiumbad Konzentrat? Bei der Vergoldung hab ich eh schon die gebrauchsfertige Lösung.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2008, 13:03 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2636
Wohnort: München
Wasser, möglichst sauberes Wasser. (entionisiert, entkalkt)

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schmuckmuseum Pforzheim - Glanzstücke der Wiener Werkstatt
Forum: Wettbewerbe, Ausstellungen und Messen
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Werkstatt einrichten / Problem:Löten
Forum: NEWS, Infos und more
Autor: Anonymous
Antworten: 2
suche Werkstatt zur Herstellung individueller Entwürfe
Forum: Off-Topic (Diverses)
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Stiftgalvanik
Forum: Galvanik, Edelmetallscheidung, Ätzen
Autor: SweetSmoke
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz