Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 20:29 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 18:29
Beiträge: 53
Also so schauen die Ronden zum momentanen Zeitpunkt aus. Bei glatt polierten Flächen habe ich das Problem, dass diese bereits nach dem Waschen unter dem Wasserhahn wieder zerkratzt sind.
Ich muss mir aber auch noch Aceton besorgen, um zu vermeiden so arg mit den Fingern rubbeln zu müssen, um die ganzen Schleifreste zu entfernen.

https://de.share-your-photo.com/e2b042c20d


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 07.02.2019, 20:29 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 20:42 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
warmes spüli wasser
noch besser: warmes Wasser, in dem ein kleiner Teil eines Aldi Geschirrspülertabs aufgelöst ist (wirkt aber nur am tag des Auflösens)
dazu Zahnbürste und diese ins Spüliwasser oder Seife stuppen

anschließend in lauwarmen Wasser spülen, weil bei kjaltem beschlägt das Metall an der Zimmerluft

Bilder schaue ich erst nachehr


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 21:15 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 18:29
Beiträge: 53
Tilo hat geschrieben:
warmes spüli wasser
noch besser: warmes Wasser, in dem ein kleiner Teil eines Aldi Geschirrspülertabs aufgelöst ist (wirkt aber nur am tag des Auflösens)
dazu Zahnbürste und diese ins Spüliwasser oder Seife stuppen

anschließend in lauwarmen Wasser spülen, weil bei kjaltem beschlägt das Metall an der Zimmerluft

Bilder schaue ich erst nachehr



OK, danke klingt einfach und werde ich mal ausprobieren. Die ganze schmierige Schleifpaste war nur bisher wirklich hartnäckig zumindest mit normaler Seife.
Gerade eben habe ich ein Alaunbad mit einem Anhänger aufgesetzt bei 70 Grad. Mal schauen was am Ende dabei herauskommt. Habe übrigens deinen Tip mit dem Babyflaschenwärmer genommen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 23:44 
Offline
Goldschmiedemeister
Goldschmiedemeister
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2005, 22:39
Beiträge: 2524
Wohnort: München
Mich macht Misstrauisch, dass Du Schleifreste und Polieren vermischt. Nach dem Schleifen müssen alle Schleifpastenreste peinlichst sauber abgewaschen werden, bevor man überhaupt mit dem Polieren beginnt.

_________________
von: Heinrich Butschal
--
Gutachter für Schmuck, Edelsteine, Diamanten und Perlen http://gutachten.butschal.de
Schmuck gut verkaufen und günstig kaufen http://www.schmuck-boerse.com
Geschichten berühmter Juwelen http://www.royal-magazin.de
Siegelringe nach Maß anfertigen http://www.meister-atelier.de
Firmengeschenke und Ehrennadeln http://www.goldschmiede-meister.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 23:53 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 18:29
Beiträge: 53
Heinrich Butschal hat geschrieben:
Mich macht Misstrauisch, dass Du Schleifreste und Polieren vermischt. Nach dem Schleifen müssen alle Schleifpastenreste peinlichst sauber abgewaschen werden, bevor man überhaupt mit dem Polieren beginnt.


Also so peinlichst genau, muss ich gestehen, habe ich die tatsächlich nicht abgewaschen sondern eben nur mal kurz unters Wasser gehalten. Was mir auf jedenfall immer aufgefallen ist ist,dass noch alles schön poliert war bis ich dann versucht habe die schmierige Paste abzubekommen. Dabei musste ich auch zwangsläufig mit dem Finger über die polierten Bereiche und dann habe ich wieder Kratzer reinbekommen. Ich werde mal versuchen noch genauer zu waschen nach dem Schleifen und dann anschließend Spüli zu verwenden, um weniger stark mit den Fingern reiben zu müssen, um die Paste abzubekommen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.02.2019, 23:56 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 18:29
Beiträge: 53
Also die Alaunbeize war mal ziemlich unspektakulär. Ich habe ca. 50 ml Wasser und 2 Teelöffel Alaunpulver auf 70 Grad erwärmt und ca. 30 Minuten stehen lassen.
Der Effekt war dass alles schön sauber war und eventuell etwas glänzend was aber mit der Sauberkeit zusammenhängen könnte. Mehr passiert da auch nicht oder? Oder hab ich was falsch gemacht?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 08:38 
Offline
Platincent
Platincent

Registriert: 03.10.2016, 18:14
Beiträge: 598
Wohnort: Klagenfurt
Was hast du dir von der Beize erwartet? Hochglanz bekommst du nur mit akribischer Schleif- und Polierarbeit, ziemlich mühevoll, besonders am Anfang ;) .....und dann sind diese Stücke eben empfindlich, auch im Alltag werden sie bald wieder mehr oder weniger starke Kratzer haben, je nachdem, wann und wie sie getragen werden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 09:53 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 18:29
Beiträge: 53
frei hat geschrieben:
Was hast du dir von der Beize erwartet? Hochglanz bekommst du nur mit akribischer Schleif- und Polierarbeit, ziemlich mühevoll, besonders am Anfang ;) .....und dann sind diese Stücke eben empfindlich, auch im Alltag werden sie bald wieder mehr oder weniger starke Kratzer haben, je nachdem, wann und wie sie getragen werden.


Naja ich weiß ehrlich gesagt auch nicht genau was ich mir erwartet habe ;) Naja spätestens wenn ich mal was löte brauche ich die Beize ja wieder.
Die Ronden, die ich momentan habe sind zusätzlich auch noch aus 999er Silber, da ich beim Kauf nicht wusste dass für die Schmuckbearbeitung Sterlingsilber besser geeignet ist.
Die nächsten werden auf jedenfall aus Argentiumsilber hergestellt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 11:32 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 17:46
Beiträge: 1260
Zusammengefasst meine Vermutung: Du hattest noch "Schleifdreck" (Partikel gröber als die später verwendeten Polierpartikel) an deinen Stücken (in irgendwelchen Ecken) und hast mit diesem beim Abrubbeln auf der polierten Oberfläche die Kratzer verursacht.

Wenn du die Kupferronden "chemisch" blank kriegen willst, probier Vinaigrette aus Essig und Salz. Geht kalt.

Die Beizen sind, wie du ganz richtig vermutest, für nach dem Löten.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 16:25 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 13:00
Beiträge: 2577
Wohnort: Raum Leipzig
Feinsilber zu polieren ist vergebliche Mühe


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Herstellung eines "grossen" Schmuck Würfels
Forum: Fertigungswege einzelner Teile - Schmuckdesign
Autor: David
Antworten: 3
Welche Beize nehme ich am besten???
Forum: Verbinden
Autor: Chantal
Antworten: 13
Stein fassen? Durch Handarbeit welche Präzision möglich?
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz