Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 15.12.2019, 04:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.01.2019, 10:04 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 17:29
Beiträge: 53
Hallo allerseits,

ich bin neu hier im Forum sowie gänzlich unerfahren was die Schmuckherstellung angeht. Gerne würde ich aber als Geschenk aus einer Silberronde (0.8 mm dick), die ich galvanisieren lasse und anschließend bearbeite, einen Kettenanhänger herstellen.
Ich habe einen Dremel 3000 bestellt und weiß nun leider nicht, welche Bohraufsätze und auch in welcher Größe ich benötige, um bestimmte Effekte zu erzielen.

Hier gibt es z.B. eine ganze Reihe an unterschiedlichen Aufsätzen in verschiedenen Größen:
https://www.schmuckclub.de/schmuckwerkz ... /index.php

Die Siilberronde möchte ich zuerst aufrauhen ähnlich wie hier (siehe folgender Link):
https://www.etsy.com/de/listing/6111443 ... ck=1&frs=1

Kleine, nicht komplett durchstoßende Löcher unterschiedlicher Form (gerade Wände und gerader Boden; runder Boden; kegeliger Boden um z.B. Diamanten einzusetzen etc.) sowie stärkere Kratzer erzeugen (folgende zwei Links):
https://www.etsy.com/de/listing/6112345 ... ck=1&frs=1

https://www.etsy.com/de/listing/5914093 ... ed-1&pro=1

Strukturen dieser Art herstellen (siehe Link). Die Dellen wurden höchstwahrscheinlich eingehauen, was aber denke ich erstmal zu kompliziert für meine Begebenheiten ist.
https://www.etsy.com/de/listing/4995999 ... ck=1&frs=1

Sowie Löcher unterschiedlicher Größe um Diamanten einzusetzen (siehe Link):
https://www.etsy.com/de/listing/5018470 ... ck=1&frs=1

Zusätzlich bräuchte ich noch Bohrer in geeigneten Größen für die Öse zwecks Befestigung der Kette am Anhänger. Die Bohrer, zwecks Bohren des Loches für die Öse, sind die einzigen bei denen ich glaube bereits die richtige Idee zu haben. Hierfür würde ich nämlich ganz normale Metallbohrer mit ca. 1.5 - 2mm Durchmesser verwenden.

Da ich keine Möglichkeit habe einen Schraubstock zu installieren oder gar eine Standbohrmaschine aufzubauen, würde ich alles freihändig bearbeiten unter Verwendung einer Handzwinge ähnlich wie hier:
https://www.amazon.de/Irwin-Handi-Clamp ... Handzwinge

Ist das möglich oder wäre das ein komplettes Hirngespinst?

Vielleicht kann mich ja jemand auf die richtige Fährte führen, sodass ich nicht zuviele Aufsätze kaufen muss, um dann festzustellen dass diese für den Zweck nicht geeignet sind. Ich habe auch im Netz schon gesucht, ob es Bilder gibt welcher Aufsatz zu welchem Resultat im Material führt, habe aber hierzu leider nichts gefunden.

Vielen Dank!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 17.01.2019, 10:04 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.01.2019, 12:17 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
es gibt hier viele Irrtümer aufzuklären und vor überbordendem Selbstvertrauen in Bezug auf zu erlernende techniken zu warnen, aber das krasseste ist ja das hier
Myrmica hat geschrieben:
die ich galvanisieren lasse und anschließend bearbeite,


die Ronde soll zunächst was? vergoldet (oder rhodiniert) werden?

und das zu Beginn vor der abrasiven folgenden Oberflächenbearbeitungen?
mir scheinen da zu viele grundsätzliche Defizite zum Bereich Schmuckherstellung zu bestehen, sodaß ich sagen würde: unbedingt in einen Goldschmiedekurs geben und dort die eigenen Möglichkeiten mit dort zur Verfügung stehenden Werkzeugen erkennen und entsprechend dann den Schmuck planen und sich helfen lassen

alternativ halt stundenlang Youtubevideos inhalieren und jede Menge Werkzeug anschaffen

Bücher wären auch eine Idee. allerdings kenne ich deren inhalt nicht gut genug, inwieweit sie sogar das schwierige Fassen von so winzigen Steinen behandeln


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.01.2019, 12:29 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 17:29
Beiträge: 53
Hallo Tilo,

danke für deine Reaktion. Dass es über viele Irrtümer aufzuklären gibt, glaube ich dir gerne weil ich wie gesagt keinerlei Vorerfahrung in diesem Bereich besitze. Überbordendes Selbstvertrauen vor dem es zu warnen gilt, ist jetzt nicht das Problem, da ich ja auch einfach nur einfachen Schmuck für mich selbst bzw. als Geschenk herstellen möchte. Wenn es so nicht klappt wie ich es mir denke hoffe ich werden mir versierte Leute das sagen bzw. merke ich es dann spätestens beim Ausprobieren.

Ja, ich wollte die Ronde erst vergolden lassen und anschließend verzieren mit Löchern oder Konturen durch fräsen, sodass das Silberne vor dem goldenen Vordergrund eine Zweifarbigkeit erzeugt. Denkst du dies wäre ein Problem? Also würde die Goldbeschichtung auch an anderen Stellen abgehen außer an denen, die ich bearbeite?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 14:46 
Offline
Platinkorn
Platinkorn

Registriert: 14.01.2016, 07:03
Beiträge: 453
Hallo Myrmica

Erst mal willkommen im Forum.

Du hast ja ganz schön viele Fragen und Links ein gestellt. Vielleicht ist es besser und du versuchst dich zu aller erst ein mal an ein oder zwei Stücken die dir besonders gut gefallen. Man entwickelt sich ganz automatisch weiter.

Myrmica hat geschrieben:
unterschiedlichen Aufsätzen in verschiedenen Größen
Eine kleine Fräser Sammlung ist für einen Dremel ganz in Ordnung.

Myrmica hat geschrieben:
Löcher unterschiedlicher Größe um Diamanten einzusetzen
Diamanten fassen ist als Anfänger etwas zu enthusiastisch.

Myrmica hat geschrieben:
Hierfür würde ich nämlich ganz normale Metallbohrer mit ca. 1.5 - 2mm Durchmesser verwenden.
Da liegst du ganz richtig

Myrmica hat geschrieben:
Handzwinge ähnlich wie hier:
Bloß nicht, https://www.goldschmiedebedarf.de/produ ... ts_id=7307 oder ähnliches aber https://www.goldschmiedebedarf.de/produ ... s_id=16400 sollte gehen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 17:31 
Offline
Silberkorn
Silberkorn

Registriert: 16.01.2019, 17:29
Beiträge: 53
Hallo Non Ferrum,

ja das hast du Recht, ich werde mich definitiv erstmal an einfache Sachen heran wagen und mich parallel dazu weiterbilden. Praktischerweise gibt es hierzu ja auch einige Youtube-Videos in denen man den Leuten über die Schulter schauen kann, je nach Videoqualität.

Vielen Dank für den Link zu dem Vakuum-Schraubstock, das ist genau das was ich gesucht habe. Vom Widerstand her sollte er trotz der fehlenden Verschraubung auf einer Tischplatte ausreichend sein, weil man ja denke ich bei der Schmuckbearbeitung nicht mit allzu viel Druck arbeitet. Ein Fräserset habe ich gestern bei Lidl erworben für unschlagbare 2,25 Euro :lach:
Wird schon nicht lange halten aber bis dahin kann ich dann entscheiden was ich für meine Zwecke benötige und dann richtiges Zeug kaufen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 18:23 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
ich habe keine Ahnung, wie die verlinkten Klemmeinrichtungen bei der Arbeit an Anhängern aus Ronden sinnvoll eingesetzt werden können und ob die in irgendeinem Schmuckherstellungsvideo schonmal zur Anwendung kamen

ein sogenannter Feilnagel wäre wichtiger, denn der ist Unterlage bei so vielen Arbeiten, wo sich die Stücke nicht sinnvoll spannen lassen und man sie mit den Fingern festhält bzw. eben auf den Feilnageldrückt und dabei Löcher ins Holz bohrt und Schlitze sägt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2019, 02:08 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1266
Hier auch noch etwas Streusenf von mir:

Kurs besuchen: super Idee!

Autodidaktisch: wenn du loslegst erst mal die Techniken im Einzelnen ausprobieren, bevor du mit dem Anhänger anfängst. Zum Fassen der Diamanten unbedingt einen Profi beauftragen.
Das was aussieht wie ein grober Hammerschlag ist möglicherweise keiner.
Galvanisiert wird am Ende, du kannst dennoch einzelne Stellen dann wieder von der Vergoldung befreien.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2019, 02:09 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1266
ooops

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2019, 09:53 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2006, 12:00
Beiträge: 2592
Wohnort: Raum Leipzig
nein, erst am Ende einen Fachmann zu konsultieren, ist zu spät
denn es muß schon als allererstes geklärt werden, ob -,8 nicht etwas zu dünn ist zum Steinefassen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2019, 10:54 
Offline
Foren-Team
Foren-Team
Benutzeravatar

Registriert: 21.12.2014, 16:46
Beiträge: 1266
Das Doublierte Silber kommt als 1mm und die Steine sind < 0,5 Punkt. sollte ein Fasser eigentlich hinkriegen.

_________________
Machst du gern selber Schmuck, dann geh
zu


reim dich oder ich fress dich!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Feilen bzw. Schmirgeln- Welche Körnung?
Forum: Spanabhebende Bearbeitung
Autor: Claudia
Antworten: 1
Welche Fehler mache ich beim Feinguss?
Forum: Abformung, Wachs und Gußtechnik
Autor: benman999
Antworten: 11
Die Granulation / granulieren: Herstellung der Granalien
Forum: Granulieren, Tauschieren, Niellieren, Flambieren
Autor: Rogerus
Antworten: 9
Herstellung eines "grossen" Schmuck Würfels
Forum: Fertigungswege einzelner Teile - Schmuckdesign
Autor: David
Antworten: 3
Benennungen Goldschmiede-Werkzeuge
Forum: Fachfragen, Fachbegriffe, Fragen von Laien an die Profis
Autor: Anonymous
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz