Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 20.06.2019, 10:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Ring einschmelzen + neu arbeiten
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
Ich bin untröstlich
Beitrag Verfasst: 20.12.2018, 04:09
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
na mein Angebot bei der expliziten Zielgruppe (Nel) wird ja ebenfalls komplett ignoriert
also nichtmal kommentiert/abgelehnt

insofern sehe ich unsere zukünftige Perldrahtgeschäftsbeziehung auch noch als ziemlich unwahrscheinlich an ;-)
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 19:47
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
Vielleicht weil du keine Stapelringe im Schaufenster hast? Oder die Jugend aus dem Osten immer noch fort ist? Also isr vor allem bei den 16 bis 30 Jährigen angesagt.
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 19:36
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
meist sind es ja nmehrere Perlrillen und dann noch Kordel und Unterschiede nur in den wenigen anderen

bei mir ist das mit den Stapelringen kein Thema
noch nie ne Nachfrage gehabt oder wenigstens jemanden damit gesehn
naja, vielleicht bald, also im nächsten jahrhundert oder so, wird der Trend auch bei uns hier ankommen
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 15:16
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
Um welche gehts denn da, Design Drahtrolle blue A / B / C...? schaut mir alles recht ähnlich aus. Und ich kann da nicht verlässlich von Pos auf neg umdenken, müsste ich sehen. Habe mich schon mal vor Jahren für das Thema interessiert, aber da J. nicht auf der Inho ist, und ich nicht nach Winsen komme, Abstand genommen. Eine Walze nur für Strukturen und Dessins ist schon interessant. Weil Stapelringe derzeit wahnsinnig gehen und Struktur immer noch auch.
Allerdings komm ich schon auch ohne gut rum.
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 14:22
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
du hast die solide importwalze gekauft
für die gibts keine Designrollen
letztere gibts nur für die blaue walze, die allerdings fürs normale Walzen nicht wirklich taugt und deshalb bei mir neuwertig ausgemustert rumsteht

mit halbrund wird man eher nicht starten können, weil da die Walzrollen schon (nahezu) aufliegen und keine Kerben mehr reingedrückt werden können

schau dir doch die Produktabbildungen bei jedde an
dann erübrigen sich solche fragen
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 10:53
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
Mit dem Stummel versteh ich nicht, aber man könnte mit Halbrunddraht starten?
Ich habe mir bei Jedde neulich diese Walze aus dem Sonderangebot gekauft und erst mal unausgepackt abgebunkert, aber mit der kann man ja halbrund walzen (habe derzeit noch genug halbrund gezogenen rumliegen) Oder kann man für die auch gleich das halbrunddesign anflanschen?
Ja, blöde Frage an dich, weil..oooch.
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 10:38
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
1: ich habe diese Walzen noch nie in der hand gehabt, aber
2: das wird eben nicht zwangsweise Höhe/Breite 1/2, sondern man nimmt einen vierkant-walzdraht und der wird dann beim zudrehen der Walze zunächst eher gekerbt als in den Proportionen wirklich verändert
wenn die Kugeloberseite wirklich schön ist, ist er dann wohl etwas verbreitert, vielleicht 1 : 1,5
dem könnte man schon im voraus abhelfen, indem man vierkantwalzdraht etwas flachwalzt und dann hochkant in die walzrille reinsteckt. dann wirds nach meiner Einschätzung zu Breite/Höhe 1:1 kommen mit mehr Stabilität als die industriellen

ob die Walzen theoretisch im Doppelpack halbwegs gratfreie rundrumkugeln produzieren könnten, ist sehr theoretisch, denn man kann nicht 2 Walzrollen kaufen und einbauen, da die Rollen einmal mit beidseitig zahnradnutensteckachsenende und einmal nur einseitig sein müssen , aber die Designrollen nur in der einen Bauform verfügbar sind
und das ist natürlich nicht die mit den 2 Enden, wo man einen unnötigen Stummel abflexen könnte
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 09:53
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
interessant. Und 2 Profilwalzen ganzkugelig mit Pressnaht?
Halbkugelige Galerie habe ich ehrlich noch nie gesehen. Die muss man sich dann 1,5 hoch und knapp 3 breit vorstellen? Prinzipiell wäre ich interessiert, primär auch für Silber.
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 02:12
  Betreff des Beitrags:  Re: Ring einschmelzen + neu arbeiten  Mit Zitat antworten
ne glatte und ne Profilwalze ergibt schon maximal halbkugelig
Beitrag Verfasst: 19.12.2018, 01:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz