Schmuck & Goldschmiede- Forum

» Das Forum für Goldschmiede, Hobbyschmiede und Schmuckinteressierte «
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 07:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Username:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) ;) ;D :P :lach: :ja: :nein: :/ :| :rolleyes: :( :< ;( :shock: 8-) :top: :flop: :?: :arrow: :lupe: :stumm: :gruebel: :nixweiss: :idee: :schlaumeier: :gut: :flower: :kleeblatt: :!: :i:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Bitte bestätige, dass du kein Roboter bist. Bei Problemen kontaktiere bitte die Board Administration..
   

Die letzten Beiträge des Themas - Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
Ich kann mir kaum vorstellen, wenn dieser zwei Wochen bei ihnen ist, dass sie nur eine Form auf dem für sich mit ihren Händen dabei ausprobieren und ebenso nicht versuchen werden, ihre Hände auch kräftiger dabei auf diesem spielen zu lassen, diese experimentelle Erfahrung nicht für sich auf dem machen und dieser nicht nachher eine andere kreative Form aufzeigt........Das der noch lebt....Dieser ist ein kreatives Spielzeug verbunden, dies auf dem häufig auch nur in größeren zeitlichen Abständen darauf zu praktizieren, aber auch intensiver in manch Woche und dieser hat dies bis jetzt auch immer ausgehalten..... Dessen Gewicht hat nun leider nicht zugelegt, sondern dessen Bestimmung erfolgte im zeitlichem Abstand auf verschiedenen Instrumenten für die Gewichtsbestimmung.
Beitrag Verfasst: 16.10.2018, 21:05
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
Dass der arme Armnreif immer noch lebt, so wie er andauernd gequält wird grenzt allerdings an ein kleines Wunder.
Beitrag Verfasst: 15.10.2018, 00:04
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
das hatte ich auch bemerkt, wollte aber nicht päpstlicher sein als der Papst
macht ja nur max. 3,- Wertunterschied aus
und immerhin war es wenigstens ein neuer Text
Beitrag Verfasst: 13.10.2018, 17:21
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
Obwohl die alten Bilder aus dem verlinkten thread verwendet wurden und es der selbe Armreif ist, hat er doch immerhin inzwischen von 120 auf 130 Gramm zugelegt. Dem geht es ja so wie mir. ;)
Beitrag Verfasst: 13.10.2018, 13:41
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
Und täglich grüßt das Murmeltier
Beitrag Verfasst: 13.10.2018, 10:13
  Betreff des Beitrags:  Re: Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
um was gehts?
um eine Vorstellung des Teils zwecks Diskussion darüber oder ist das als Verkaufs-oder gar Verleihangebot zu verstehen?
oder der Versuch, hier endlich Leute zu finden, die das selbst von dir als ausrangiert bezeichnete Teil doch für wertvoller halten als nur den Materialwert?
und dann?

ich verlinke einfach zur Vollständigkeit zu einem anderen Beitrag zu diesem reif
https://www.goettgen.de/schmuck-foren/ftopic24166.html
Beitrag Verfasst: 13.10.2018, 09:05
  Betreff des Beitrags:  Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif  Mit Zitat antworten
Kreativität auf ausrangierten Silberarmreif

Ich möchte hier einen alten Silberarmreif vorstellen, welcher als bereits alt, antiquiert erworben, danach jahrelang bei der Arbeit in einem Caffee getragen wurde und dort beim Handtieren, dem stetigen Auflegen der Arme, inzwischen vom Muster her fast blank ist und überall mit teils kräftigen Kratzern durchzogen ist....Dieser wurde später dann durch einen neuen, wesentlich ansehnlicher ersetzt und ich konnte den haben.....
Das alte, antiquierte Teil verwende ich jetzt zusammen mit zwei anderen, als eine Art universellen, in seiner Form mit den Händen beliebig veränderbaren Armreif, in dem wir uns diesen mit den Händen, unterschiedlich nach Lust und Freude um den Arm, den Oberarm oder das Handgelenk biegen. Nicht nur um den Oberarm, sondern in unterschiedlichen Breiten mal sehr locker oder fester um den Arm oder das Handgelenk, dies in unterschiedlichen ovalen Formen, ist immer wieder eine Erfahrung auf dem ....Diesen überlassen wir uns gerne dafür hin und wieder in gewissen Abständen für jeweils einige Tage oder manchmal für einige Wochen........ Den dabei kräftig unter seinen Händen durch zu walken und dabei in mach kreativer Laune auch kräftig zu verbeulen, gefällt uns dabei und gehört bei dem alten breitem Stück bei uns dazu..........Das antiquierte Stück ist gut darin und hat schon so einiges dabei ausgehalten..... Manch kräftige Beule bleibt auf dem länger, manch andere bildet sich nach einiger Zeit zu mehreren kleineren zurück.......Auf dem gibt es daher sozusagen inzwischen keine gleichmäßige Stelle mehr.... Es macht Spaß den unter seinen Händen zu verändern, damit zu experimentieren und das Gefühl dazu in den Händen zu finden ...........Wir finden es immer wieder gegenseitig spannend, wie dieser sich manchmal schon nach einigen Tagen verändert hat....... Ich finde das total cool.........Das schafft eine Bekannte auf dem immer recht schnell......Ich betrachte den als einen vielseitig gestaltbaren, experimentellen Armreif, bestimmt für kreative Menschen, der dabei auch irgendwann auch mal Risse bekommen kann und nicht auf ewig halten soll........Irgendwann knacken wir den mal kaputt und ganz auseinander.................oder vielleicht schafft dies hier irgendwann mal eine an dem interessierte Leserin......Warum nicht?
Welche, die den dauerhaft für sich als kreatives Stück nutzen und dafür gerne haben wollen, sehen den als Erwerb für sich eher durch eine Dauerleihgabe, wo es aus meiner Sicht dann weiterhin beim Ausleihen für einigen Tage oder ein oder zwei Wochen bleibt..........
Was ist solch ein altes verbrauchtes Stück wirklich noch wert, oder ist es wirklich nur noch, wie mir öfters mitgeteilt, der Materialwert ?
Hätte jemand Lust sich auf dem selber gestalterisch auszuprobieren, Interesse daran, den irgendwann selber mal durch zu walken und sieht dahingehend jenen Armreif für sich?..Jene kann gerne ihre Vorstellungen mit dem kundtun und gerne auch ihre eventuelle Erfahrungen dabei mit den eigenen Armreifen beschreiben.
Der ist sehr auffällig und besonders groß, deswegen nicht sehr einfach in seiner Wirkung und daher nicht einfach im Tragen. Ebenso ist dieser deutlich zerkratzt, besitzt kaum noch Prägung und entfaltet diese Wirkung auf andere Betrachter eben so.....Dies bestimmt vordergründig dessen Patina und lässt daher eine repräsentierende Erscheinung nicht zu......
Dieser ist 7,5cm lang, je nach dem die Gestaltung gerade ist; 6,5cm breit, bei einem Spalt von 1,5 cm und aus viel dickerem Material wie die neuen silbernen Armreifen, man benötigt daher viel Kraft diesen zu biegen, besonders an den Seiten. Dazu kommt noch dessen besonders große Länge von fast 8cm hinzu.... Was das Auf und Zu biegen anbetrifft, dazu ist etwas weniger Kraft erforderlich, weil dieser sich dann im Bereich der Mitte irgendwo biegt . Dieser enthält sehr viel Spannungen, welche über die Zeit nach meinem Empfinden sogar noch mehr geworden sind. Dieser kann daher um etwa 1,5 cm auf und dann wieder um ganze 3cm zu federn...Jenen vorne am Arm mit der andere Hand zu umschließen und durch kurzes wiederholendes Zudrücken, federn zu lassen, ist nicht nur spielerisch interessant, sondern man bekommt den durch sein Federverhalten so auch vom Arm runter und wieder drauf ohne das sich dann die Form, wie bei neuen Armreifen beobachtet, verändert..Die jeweilige Kreation bleibt daher bestehen.. Das Muster ist dort, wo der Arm immer aufgelegen hat, fast weg und die Oberfläche ist vor Kratzern überall rau, matt, je nach Licht.In der Mitte sind zur Zeit die deutlichsten Knicke und der Armreif am weitesten vom Auflegen und Anstoßen abgearbeitet, sowie das Silber (wie auf den Bildern ebenfalls erkennbar) um einige Millimeter weit in das Muster rein gearbeitet ....Innen befindet sich als Punze ein winziger Stempel mit einem Symbol und dessen Gewicht beträgt ca. 130 g.
Wie ist die Meinung dazu, offene Armreifen in der Form mit den Händen zu verändern, im Kontex als kreativen Armschmuck zu sehen und dies auf dem großen alten Armreif zu praktizieren bzw. diesen weiter darin zu verwenden? …...Ich bin auf dem alten Teil offen dafür.Wie ist das mit den Beulen, welche dieser manchmal dabei abbekommt?….... Handelt es sich hier eventuell um ein seltenes, besonders wertvolles Sammlerstück?

Leser, welche zu einem wesentlich späteren Zeitpunkte von diesen Beitrag erfahren, können darauf dennoch gerne ihre Gedanken dazu schreiben mit der Gewissheit, dass diese auch noch nach Monaten von mir hin und wieder recherchiert werden.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beitrag Verfasst: 13.10.2018, 08:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz